(Klang)Unterschiede zwischen Subwoofer Chassis

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
  1. #21
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    3.083
    Zitat Zitat von komet Beitrag anzeigen
    Der Frequenzgang hat mit dem Klang am wenigsten zu tun. Gerade bei Subs kann das viel wichtigere Impulsverhalten nicht nur von Mms, Qtc, BxL und dem Ausgangswiderstand/Netzteil des Amps abhängen*, sondern von vielen weiteren Dingen, die messbar sind und gezielt konstruiert werden können.
    Du darfst das auch gern mal erläutern und nicht den einfachen Pöbel dumm sterben lassen.
    Irgendwie liebe ich deine Antworten in Themen- entweder du stellst Behauptungen hin, ohne jede Erklärung oder es kommen Anekdoten vom letzten Jahrtausend, als die Welt noch besser war.

    Dein komischer Vergleich mit dem Trabbi und dem AMG hinkt übrigens gewaltig! Ich habe nie so etwas behauptet.

    Und noch ein bisschen Lesestoff: Übersicht diverser Blindtests, Voodoo - HIFI-FORUM (hifi-forum.de)
    Hier geht es zwar um Verstärker, aber gerade alt eingesessene Leute machen sich nicht die Mühe objektiv zu vergleichen. Man hat ja viel Hörerfahrung..
    Viele Grüße aus dem Vogtland!

    Suche Aurasound NSF 8"...

  2. #22
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2013
    Beiträge
    579
    Ick freu mir, geister Thread mal wieder.
    Ich freue mich (als Naturwissenschaftler) immer darüber, wenn es um Kabelklang geht und neueste Erkenntnisse dazu präsentiert werden.
    E39 | Xtrons 7639BP | 4to6 > LRX5.1 | A130 | SO26NEO | 2 x ARC8 |

  3. #23
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.255
    Also Blindtest sind mit Vorsicht zu geniessen, eine alte Zapco Z50S2 gewann deutlich gegen eine Art Audio 2075 ,oder der beste Amp war nachher einer (nenne keine Marke )mit Badewannen Frequenzgang .Da ist danach entweder Schweigen oder Betroffenheit (hat aber Spass gemacht)
    Kabelklang ist Streit-Thema seit Ewigkeiten.
    Und Lautsprecher und Subwoofer ?Niels Bohr (dürfte bekannt sein )sagte einmal frustriert "wer die Lautsprechertechnik verstanden hat.....hat nichts verstanden.

  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    173
    Am geilsten sind 230V Netzkabel, da gibt's welche um 1000€, in der Wand vielleicht 30m 1.5mm^2 mit anderen Leitungen verlegt und die letzten 1.5m sollen dann den Klang bestimmen.
    Voodoo vom Feinsten nenne ich das. Ich jedenfalls höre leider keine Unterschiede mit meiner Musik aber es gibt sicher Leute die das hören, jeder muss selbst entscheiden für was er Geld ausgibt

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    103
    Evtl. sollte man sich dabei auch durch den Woofer erzeugte, "sekundäre" Unterschiede ansehen. Ein Woofer der zum Beispiel ein BR mit kleinem Volumen, und dafür langem, dünnem Port erzwingt, um den selben Frequenzgang zu erzeugen als ein anderer, der bei selber Abstimmfrequenz mehr Volumen hat, könnte dadurch schon anders klingen. Einerseits durch Kompression, Strömungsgeräusche, andererseits evtl. auch durch nichtlinearitäten an den Rohrenden.

    Unterm Strich ist das dann natürlich auch alles wieder "Verzerrungen und Frequenzgang", hat aber eigentlich nichts mit dem Chassis zu tun.

    Dann kommt noch das dazu was ich als "Großsignalverhalten" beschreiben würde. Dass TSP Kleinsignalparameter sind, die quasi ohne Auslenkung gemessen werden, ist ja bekannt.
    Der "lineare" Bereich ist bei Basschassis halt meistens auch nur durch den Schwingspulenüberhang festgelegt.
    Wie linear sich das Chassis in seinem "linearen" Bereich dann tatsächlich verhält steht auf einem anderen Blatt.

    Interessant wäre die Frage also aus meiner Sicht, wenn man zwei unterschiedliche Chassis gegeneinander testen könnte, die ein sehr ähnliches BR-Gehäuse haben (oder closed) und sich tatsächlich in der gleichen Umgebung quasi gleich messen - und zwar sowohl Klirrverhalten (Verteilung im Spektrum bei gegebenem Pegel), als auch Frequenzgang.

    Sollte das gegeben sein, glaube ich dass man verschiedene Woofer nicht mehr unterscheiden kann, unter gleichbleibenden Bedingungen.

  6. #26
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2013
    Beiträge
    579
    Allein, dass das Thema "klang" für jeden eine andere Bedeutung hat und eine allgemeine Definition nicht existiert, zeigt jedem der vielleicht kein Physiker ist deutlich worum es geht ;-) um psychoakustik. Was definitiv nicht zu unterschätzen ist, auch wenn es jenseits den Grenzen jeglicher Physik abläuft.
    Und immer daran denken, Elektronen sind blau. :-D
    E39 | Xtrons 7639BP | 4to6 > LRX5.1 | A130 | SO26NEO | 2 x ARC8 |

  7. #27
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.255
    Niels Bohr (dürfte bekannt sein )sagte einmal wer die Lautsprechertechnik verstanden hat ,der hat nichts verstanden
    Zu den alten Hasen ist zu sagen ,in vielen Bereichen nicht nur Hifi, haben diese in der Praxis Erfolg.
    Manchmal ist Erfahrung nicht zu ersetzen ,die Praxis und was unterm Strich rauskommt ist massgebend.
    Ich bevorzuge persönlich den alten JL 10W6 ,AVI-Canada, Arc Audio 8
    Es gibt auch viel andere tolle Subwoofer aber auch Müll
    Geändert von Robi (16.04.2021 um 09:24 Uhr)

  8. #28
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    3.083
    Guter Punkt und schön geschrieben!
    Man sollte aber nicht so viel an vergangenen festhalten sondern mit modernen Mitteln das Optimum raus holen. Wer kennt nicht den Spruch: Das haben wir schon immer so gemacht.
    Noch ein anderes Beispiel: Warum hören wir mit Röhrenverstärkern? Oder besser gesagt: Warum hören Klangpuristen gern mit Röhren? Verzerrungen können toll sein, unser Gehör ist diesbezüglich kompliziert.

    Meine obige spitze Aussage ist dennoch richtig. Im Heimkinobereich weiß man schon lange, dass Subwoofer nach Euro/Verschiebevolumen bewertet werden- das ist, völlige Fehlkonstruktionen ausgeschlossen, auch richtig.
    Viele Grüße aus dem Vogtland!

    Suche Aurasound NSF 8"...

  9. #29
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.255
    Wurde alles schon gemacht z.B vom Harman Kardon JBL Konzern , mit teilweise sehr verblüffenden Ergebnissen.Unter anderen ist es die Summe aller Fehler.

  10. #30
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    2.251
    Ingo, Du darfst gerne weiter provozieren, ich werde mir nicht die Finger wund schreiben um mich nacher dann doch "bashen" zu lassen. Ich habe keinerlei Absicht, "Ungläubige zu bekehren". Soll jeder glücklich werden, wie er will.

    Ich habe >40 Jahre gebraucht, um mir mein Wissen zu erarbeiten, mache das grundsätzlich so, wie ich es als Entwicklungsingenieur gelernt habe. Und ich teile meine Erkenntnisse mit den wenigen Freunden, die mir bei meinen Versuchen helfen. Von denen neigt auch keiner zu "vodoo", das sind meist sehr trockene Techniker. Wir machen uns meist einen Spaß daraus, uns gegenseitig auf's Glatteis zu führen bei den Blindversuchen. Man muß halt den Mut haben, auch mal Sachen auszuprobieren, die "eigentlich nicht sein können". Wenn man aber immer nur bei dem bleibt, was man bisher wusste, dann kann man nichts hinzu lernen, weil man sich selbst blockiert. Wozu sollte ich mir denn die Mühe machen, solch voreingenommenen Leuten mein Wissen einzutrichtern.
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •