(Klang)Unterschiede zwischen Subwoofer Chassis

Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Jan
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    136

    (Klang)Unterschiede zwischen Subwoofer Chassis

    Hallo zusammen,

    ja, die Frage ist ernst gemeint
    In meinem Auto sollen in der Rückbank 2x 20er Subwoofer (vom Händler + Einmessung) verbaut werden, geplant sind die Arc 8 aus meinem ehemaligen Ibiza zu benutzen. Die Chassis sind super, ich war sehr zufrieden.
    Mal angenommen das Volumen ist egal und der Preis ist egal, wie unterscheidet sich so ein Arc 8 von sagen wir einem JL 8W7AE?
    Wenn ich die technischen Daten sehe ist der JL in fast allen Bereichen für meine Anwendung im Nachteil, er kann mehr maximalen Hub, vermutlich geht es ein wenig lauter und er verträgt mehr Leistung. Resonanzfrequenz ist höher, er braucht doppelt so viel Volumen und kommt vermutlich ohne Entzerrung nicht so tief wie der Arc.

    Bei einem Hochtöner oder Mitteltöner kann ich mir das vorstellen, bewegte Masse, Resonanzen, Klirr... macht sicher einen Unterschied. Aber bei einem Woofer unter 80Hz, was "hat" man von Premium Ware im Vergleich zu günstigeren Chassis? Im Ibiza waren die beiden Arcs im Fußraum verbaut, davor ein 30er JL 12W3v3 im Kofferraum. Das war ein großer Unterschied, allerdings ist die Position ja auch deutlich anders und es werden andere Resonanzen angeregt.

    Was ich wissen möchte ist ob es sich lohnt andere Woofer zu nehmen bzw. ob man (beim nicht Pegel hören) einen Vorteil mit anderen (teureren) Woofern hätte? Ich höre zuhause nur mit Kopfhörer, mir ist ein "schneller" Grundton deshalb wichtig. (Vermute aber das das eher am Mittelton und Fahrzeugresonanzen hängt) Antrieb wird eine Audison SR 1.500, genug Dampf ist also da.

    Gruß,
    Jan

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.286
    Du kannst einen arc8 nicht mit nem 8w7 vergleichen...
    der w7 ist sofern das Gehäuse stimmt und er genug Leistung bekommt in allen Belangen dem arc8 überlegen... da liegen im endpegel Welten! Zwischen...
    braucht eben nen wesentlich größeres Gehäuse und ne ganze Schippe mehr Leistung..



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Team Klinge-Caraudio

    www.klinge-caraudio.de



    Anlagenträger: Porsche Boxster

    Pioneer F77DAB
    Airlino


    Audison HV Venti
    Audison TH Quattro
    Audison AV Due
    Audison bit one hd Virtuoso
    Audison Thesis violino 1.5II
    Audison Thesis voce 3.0II
    Accuton 17er Keramik
    Hertz ML2000.3

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Jan
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    136
    Danke

    Im Endpegel kann ich mir natürlich vorstellen, ausgehend das mir die beiden Arcs vom Pegel gereicht haben, gibt es unterschiede bezüglich Klang zischen "edel" und "High End" Woofern?

    Gruß Jan

  4. #4
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.664
    Grundsätzlich kann man sagen, dass im Bassbereich mehr Membranfläche immer besser ist als mehr Hub....bei gleicher Lautstärke.
    Mehr Membranfläche braucht mehr Volumen und mehr Hub braucht mehr Leistung.
    Wobei ich den 8W7 und auch 10W7 garnicht soo spektakulär finde...12W7 und erst recht 13W7 sind aber schon wirklich amtliche Teile...im Fortissimo Bandpass weltklasse.

  5. #5
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.909
    Ja ich würde 3x arc8 auch einem 8w7 vorziehen. Unterm Strich auch nicht mehr Volumen, Preis und dafür mehr Attacke und Wirkungsgrad.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Jan
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    136
    Membranfläche ist durch den Einbauort gegeben, mehr als 2x 8" geht nicht. Der Mittelteil von der Rückbank wird ausgebaut, so wird das aussehen nur mit Kofferraumvolumen und ein wenig unauffälliger:

    Nissan GTR 2016: X-Dream Car Audio

    Pegel ist wie gesagt nicht mein großes Ziel, die beiden Arcs waren entzerrt um tiefer zu kommen und selbst das reichte mir komplett. Die fingen gerade an Hub zu machen wenn es mir schon fast zu laut war. Ich höre viel Elektronisches (Vibrasphere, Infected Mushroom, Plaid...) da ist mir Tiefbass und Präzision wichtiger.

    Ein BP kostet mir zu viel Kofferraumvolumen, Gehäuse wird auf jeden Fall wieder geschlossen. Die JLs waren als Beispiel gedacht, genauso gut hätte ich ein Morel Ultimo nennen können.

    Gruß,
    Jan

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    3.083
    Wenn man so den Titel des Themas liest, kann man schnell antworten: auf den gleichen Frequenzgang entzerrte Subwoofer klingen im Bereich ihres linearen Hubs gleich.
    Die Antwort gefällt den meisten nicht, aber das ist leider so! Der maximale Hub begründet den preisliche Unterschied.
    Wenn dir die ARC8 gefallen, würde ich diese aber auch wieder verbauen.
    Viele Grüße aus dem Vogtland!

    Suche Aurasound NSF 8"...

  8. #8
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    11.979

    (Klang)Unterschiede zwischen Subwoofer Chassis

    Zitat Zitat von wing Beitrag anzeigen
    auf den gleichen Frequenzgang entzerrte Subwoofer klingen im Bereich ihres linearen Hubs gleich.
    Die Antwort gefällt den meisten nicht, aber das ist leider so!
    Ich finde solche absoluten Aussagen immer etwas provokant.

    Das klingt immer so, als ob es bei einer Musikwiedergabe nur „einen“ Frequenzgang gibt und alles ist gut.

    Solche Dinge wie Impulsverhalten, die gesamte Dimension „Zeit“, Verhalten unter Leistungszufuhr, Klippel-Messungen etc. bleiben völlig unbeachtet.
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

  9. #9
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.909
    Wenn man es erweitert um "Verzerrungen liegen außerhalb der Hörschwelle" und das "Abklingverhalten ist identisch", wird es am Ende aber oft darauf hinaus laufen. Ich denke diese Dinge wirft wing automatisch mit in diesen Topf. Wenn ich mir manche Klippel-RSI so anschaue, würde ich eher sagen, so bis 50% des X-Max kann das schon hinkommen. Darüber driftet oft der BxL und der lineare Hub je nach Chassisseite schon recht häufig auseinander und damit auch der Klirr usw.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.962
    Zumindest ohne DSP/EQ-Eingriffe gibts im 1:1 schon Unterschiede, ein Alpine Type X klang in meinem Test als 'Einziger' schon wahrnehmbar anders (aber kein Plan wie man dieses anders dann umschreibt).

    Hingegen würde ich kaum den W6v3 vom Mille unterscheiden können - größeren MaximalPegel des Mille im selben Gehäuse mal außen vor usw.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •