Dipol oder offene Schallwand

kingpin82

verifiziertes Mitglied
Registriert
24. Nov. 2005
Beiträge
3.452
Real Name
Matthias
Seit Jahren hätte ich mal Lust auf was komplett anderes, was sogar einen WAF hat und quasi schon genehmigt wurde.
Anbei mal ein Beispielbild, wobei ich würde eher auf etwas mit Holzmaserung setzen.
Nun aber mal ne Frage, wie verhält sich das in Kombination mit einem Subwoofer bzw im Heimkino?
Würde gerne mein Heimkino etwas umändern und wieder etwas mehr Musik hören können.


Die drei Bauvorschläge hab ich bisher gefunden beim Lautsprechershop, und mir gefällt das es meist ein Breitbänder mit nem großen Bass ist.
Sind offene Schallwänder problemlos zuhause zu betreiben, oder übersehe ich was? Würde ja gerne mal Probehören, aber gibt nicht viele Leute die sowas wirklich besitzen.
 

Anhänge

  • IMG_4890.jpeg
    IMG_4890.jpeg
    854 KB · Aufrufe: 53
Ich hab mal aus Spaß einen Eminence Beta 15 in ein Brett gespaxt.
Schon echt gell, wie das tönt.
WAF ist halt nix
 
Wandabstand benötigt es halt. Sonst gefällt mir so ein Konzept auch sehr gut. Grosser Breitbänder und zwei grosse Bässe in offener schallwand oder ripol drunter
 
Wie viel Abstand ist denn nötig? Hab da nur sehr wenig Spielraum.
Würde dann gerne die beiden Subwoofer und die Front LS gegen die Dipole tauschen.
Die Subs sind ca 50cm tief und haben ne Handbreit noch zur Wand, also 60cm von der Wand wären machbar, sonst rennt man da nur gegen.
 
Sieh dir mal das Video vom Peter / PSSound an. Da siehst du wieviel Platz das benötigt.
 
hatte ich 2004 Versuchsweise - klang sehr natürlich... Aber ein Bass sucht sich immer (s)einen Raum - im Hörraum habe ich auf Zimmerlautstärke gehört, ohne "Druck"... ausserhalb vom Hörzimmer, also im Schlafzimmer und beim Nachbar haben die Türen + Scheiben vom Infraschall gescheppert... in meinem Flur habe ich gedacht mir platzt der Schädel. Im Hörraum selbst ist nichts aufgefallen. Mich hat das zu klar abgegrenzten Gehäusen zurück gebracht.
 
Dein Wandabstand wäre viel zu gering! Was mir so einfällt wäre eine Kii Three- hat im Hifi-Forum auch jemand versucht nachzubauen.

P.S. Die Blue Planet Lautsprecher finde ich klobig, weil die Front sehr groß wirkt. Auch hier würde ich mir, wenn wirklich ein Dipol her soll, mal die Grand Orgue oder Petit Orgue von Visaton ansehen.
 
@Stimmgabel Ich hab weder bei YouTube noch bei Instagram was von PSSound gefunden zu dem Thema Dipol/Offene Schallwand...
@wing Hab mir schon fast gedacht das es zu einfach wäre die einfach hinzustellen, aber hab nicht so viel Platz für die LS.
Einmal Probehören wie es klingen könnte wäre schon nett, aber das wird schon schwer das es später auch so in meinem Wohnzimmer klingt.
Die Küche ist auf der rechten Seite hin halboffen angebunden, das wäre quasi wie ein Helmholzresonator :hammer:
 
Hey Matthias,

der Klang ist sehr offen, besonders der Bass ist hörenswert. Allerdings bringt es für dich auch nicht wirklich etwas, wenn du dir das anhörst, weil der Hörraum eben dazu passen muss.
Wie geschrieben: Für gerichteten Bass (falls das überhaupt das Problem ist) mal die Kii Three ansehen.
 
Zurück
Oben Unten