Tach zusammen,

in der letzten Zeit treibt es mich immer mehr um.
In meinem SLK ist ein kleiner Raspberry Pi mit Rune-Audio installiert.
Wenn ich einsteige muss ich den Hotspot des Handys mit dem Raspbi verbinden. Was leider nicht immer klappt. (Bootreihenfolge)

Jetzt dachte ich daran, dem Raspbi einfach ein Touchdisplay zu verpassen um das System autark betreiben zu können.
Das klappt seit gestern zu Hause auch recht gut. Eine Bedienung mit Tasten ähnlich wie einem BMW-i-drive wäre mir aber lieber.
Die meisten Player wie Runeaudio haben im MPD service nur Play, Pause, Next, Volume,..... aber keine Menü-Unterstützung.
Gerade das scrollen durch Verzeichnisse / Alben,... hinzufügen zu Playlisten etc. könnte besser sein.
(Zugegeben, das ist original im W213 aber auch scheisse)

Egal.

Gestern hatte ich darüber nachgedacht, wo denn die Zukunft der Audioabspielgeräte hin geht.
Es gibt doch überraschend viele hochwertige Musikplayer. Die sind aber allesamt zu klein für die Anwendung im Auto.
Das klassische Autoradio hat auch irgendwie mehr oder minder ausgespielt.

Obwohl ich den Satz "Es gibt für alles eine App" total scheisse finde, weil ich nicht verstehe, wo der Mehrwert einer Zahnbürste ist, wenn sie eine App hat....
.... vermute ich, dass in Zukunft alles über das Smartphone gehen könnte.

Was wäre hier die Anforderung?
Die Musik (sofern sie noch in Software lokal liegt) ist auf eine SD-Karte im Handy.
Das Handy wird im Auto (oder der Werkstatt) eingesteckt.
Am Ende ist da irgendeine Form von (USB-) Soundkarte (ob analoger oder digitaler Ausgang ist erstmal egal)
Eine gleichzeitige Lade-Funktion wäre wichtig.
Und auf dem Handy kann man sich dann einen der vielen schönen Mediaplayer raussuchen der einem halt am Besten gefällt.

Bisher ging das ja nicht. Außer mit der Nexus7-Timur-Kernel-Lösung. Aber selbs da war das Laden immer tricky.

Aber ich habe überlegt, ob z.B. ein Galaxy S8/9/10 mit so einem USB-C dock das hinkriegt.
https://www.amazon.de/Baseus-Docking...c=1&th=1&psc=1

Es scheint, als könnte man damit das Handy gleichzeitig laden und hat darüber hinaus USB oder HDMI Schnittstellen.
Aus denen man mit einer USB-Soundkarte (Behringer oder besser) anstöpselt.

Dann müsste man sich nirgends Gedanken machen. Man hätte immer den gleichen Player mit der gleichen Musik.
Egal ob ich ein Youtube Video anschaue, Webradio über eine lokale Radio-Webseite höre oder Musik von der SD-Karte.
Eingesteckt würde direkt die angeschlossene Audiosenke (=USB-Soundkarte) für die jeweilige Umgebung (Auto, Werkstatt, Raum,...) verwendet.

Das könnte ein System sein (wie eine Auto-Anlage) oder ein kleines autarkes Sound-Würfelchen für Küche oder Badezimmer....

Was meint Ihr dazu ?
Geht das so ?

Viele Grüße
Tobi