wie stellt man aktive Lautsprecher ein.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
  1. #41
    wenig aktiver User
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    17.08.22
    Beiträge
    21
    Hallo

    Aktuell habe ich die Lautsprecher in den originalplätzen des Autos eingebaut, ohne Dämmung, da ich so oder so in den nächsten 2 Wochen 2 geschlossene Gehäuse für die TMTs bauen will. Hauptsächlich wollte ich bis jetzt schauen, ob alles überhaupt funktioniert, logischerweise klingt es nicht sehr gut aktuell, da die Tür sehr vibriert.

    Leider werde ich mit den verschiedenen Rechnern nicht schlau, da sie alle verschiedene Werte verlangen. Daher kann ich schlecht abschätzen, wie gross das Volumen sein soll.

    Könnt mir jemand kurz helfen?
    Ich werde die Lautsprecher mit einem Subwoofer ergänzen, falls diese Information wichtig ist.

    DC resistance Rdc 2.5 Ohm
    ominal impedance Zn 3 Ohm
    Resonance freq fs 61.1 Hz
    Voice coil diameter 25mm
    mech Q factor Qms 2.58
    elect Q factor Ges 0.47
    total Q factor Gts 0.40
    moving mas Mms 13,77g
    Effective piston area Sd 85 cm2
    Mechanical resistance Rms 1,24Kg/s
    Compliance Cms0.49 mm/N
    Force factor BL 5.14 Tm
    Equivalent air volume Vas 5.0l
    efficiency n 0.23% 2.84V/1m 90.64 dB.

  2. #42
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Chistian Volker
    Dabei seit
    23.10.22
    Beiträge
    56
    Hallo Tim,

    ich hab das mal in WinISD simuliert.
    TimGG.JPG
    Du brauchst für den Treiber ein geschlossenes Gehäuse von ca 2,5l Volumen. Der Subwoofer muss sehr hoch laufen, also würde ich den auch als geschlossenes Gehäuse planen.

    LG Christian

  3. #43
    verifiziertes Mitglied Avatar von macone
    Real Name
    Magnus
    Dabei seit
    24.02.09
    Beiträge
    2.900
    5l Bassreflex könnte gehen. Aber ganz ehrlich: Total wenig Membranfläche, dafür viel zu viel bewegte Masse - nimm ein anderes Chassis.

  4. #44
    wenig aktiver User
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    17.08.22
    Beiträge
    21
    Leider kann ich kein anderes Chassis mehr nehmen, da ich dieses schon gekauft habe und nicht mehr zurückgeben kann. An für sich bin ich mit den Lautssprechern ziemlich glücklich bis jetzt. Ein grössrers Chassis wird auch sehr schwierig.

    Nachdem ich alles so gut wie es mir ging eingestellt habe, klingt es schon deutlich besser. Leider hört man seit einem Tag ein Pfeifen, welches bei steigender Motordrehzahl höher und lauter wird. Es erinnert mich fast an einen Turbo, was mein Auto leider nicht hat.

    Die Woche davor war dies jedoch kein Problem. Es klingt so als würde der Sound aus den Hochtönern kommen, welche als einzige Lautsprecher direkt am Radio und nicht am Verstärker angeschlossen sind.
    EDIT: Es kommt nicht aus den Hochtönern, sondern aus den TMT's, was schon mehr Sinn ergibt, ich habs nochmals überprüft.
    Was können Gründe dafür sein und wie kann ich das Problem lösen?

    Eventuell nütliche Informationen:
    Bei Aktivbetrieb werden die Frontausgänge zu High und die Rearausgänge zu Mid, also werden nur noch die Frontlautsprecher betrieben.
    Ich habe das Kabel der Frontlautsprecher getrennt und das Ende des Kabels richtung Lautsprecher mit dem Kabel von dem Verstärker (Rearsignal) zusammengelötet, direkt hinter dem Radio. Das Ende richtung Radio (Frontsignal) habe ich mit dem Kabel der Hochtöner verlötet, da ich diese direkt über den Radio laufen lasse,
    Als Anfänger habe ich klar unschön gelötet, die Verbindung sollte aber gut genug sein und die Kabel habe ich mit Isolierband gut isoliert.

    Kann es an der Verkabelung liegen, oder am Verstärker, obwohl die HT nicht darüber Laufen?
    Geändert von Tim106 (08.11.22 um 19:42 Uhr)

  5. #45
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    15.09.13
    Beiträge
    3.276
    Ich hab irgendwie im Kopf, dass wenn es plötzlich ohne sonstige Änderungen auftritt, dass die KfZ Batterie ggf. dem Lebensende zu geht.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - Eton Mini 150.4 + Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Audison Forza M12.14 bit
    - ADAM X-Art, Scan 10F @ Forza
    - 8NMB420-8 @ Forza
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - R25XS², 12MU @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - XXLS12 @ ESX QE1500.1


  6. #46
    wenig aktiver User
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    17.08.22
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von modder Beitrag anzeigen
    Ich hab irgendwie im Kopf, dass wenn es plötzlich ohne sonstige Änderungen auftritt, dass die KfZ Batterie ggf. dem Lebensende zu geht.
    Kann es auch an einem zu dünnen Lautsprecherkabel liegen?

    Da ich die dickeren Lautsprecherabel des Verstärkers nicht direkt zu den Lautsprechern gezogen habe, sondern nur hinter den Radio, ist der restliche Weg zu den Lautsprechern noch das originalkabel. Dies ist natürlich bei einem günstigen Auto der 90er nicht sehr dick, bei vielen Umbauten im Internet habe ich jedoch gelesen, dass es sehr schwer ist, die Kabel in die Tür zu bringen, weshalb die meisten es auch über die orginalkabel machen.

    Das Geräusch ist auch nicht abhängig von der Lautstärke.

  7. #47
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    15.09.13
    Beiträge
    3.276
    Die Kabeldicke hat damit nichts zu tun. Mehr kann ich dazu aber auch nicht helfen.
    Im Forum gibts etliche Themen zum Lima-Pfeiffen inklusive step by step anleitungen was man prüfen soll. (Cinchkabel, Cinchmasse, Freiluftleitung testen, Massekabel+Massepunkte, ggf. Massepunkte von Lima zur Bat...)
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - Eton Mini 150.4 + Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Audison Forza M12.14 bit
    - ADAM X-Art, Scan 10F @ Forza
    - 8NMB420-8 @ Forza
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - R25XS², 12MU @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - XXLS12 @ ESX QE1500.1


Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •