Partybox (selber bauen?)

  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.250

    Partybox (selber bauen?)

    Hallo,

    gestern war ich zu einer Gartenparty eingeladen, bei der der Gastgeber eine Partybox hatte - genauer eine Soundboks Gen. 3. Der Klang war eher enttäuschend, das Ding an sich hat aber mein Interesse geweckt. Der Preis der für die Dinger aufgerufen wird, ist erschreckend.

    Habt ihr Erfahrung mit solchen Partyboxen? Gibt es da preiswerte Fertiglösungen, die auch klingen? Alternativ wäre ich an einem Bauplan interessiert. Hat da jemand vielleicht einen Tipp?

    Soll möglichst preiswert sein, aber halt schon was drauf haben. Budget unter €300 wäre fein (bei einer Fertiglösung wohl recht knapp, daher auch eine Bastellösung willkommen). Mit eigenem Akku und Bluetooth-Connectivity wäre mir wichtig.

    Bin gespannt auf eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Stephan

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Stefan dämmt
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Feb 2019
    Beiträge
    419
    Bei dem Budget wirds echt knapp.

    Hast du noch Teile auf Lager? Batterie, Radio mit BT, LS?

    Kenne die Partybox von Hifonics und die ist echt nicht übel; kostet aber auch ganz gut was.

  3. #3
    verifiziertes Mitglied Avatar von kingpin82
    Real Name
    Matthias
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.748
    Hab die Soundboks bisher auch noch nicht gehört, aber für den Preis gibts schon echt gute mobile Brüllboxen.
    Selber bauen ist möglich, aber da musst du schon sehr viel Zeit investieren wenn es direkt besser klingen soll als was fertiges.
    Hab gestern die JBL Partybox gehört, und ich muss sagen das es echt krass ist was da rauskommt.
    Elektronik und Akku kann man alles selber kaufen, aber ist leider einzeln gekauft nicht wirklich günstig, da haben es die Firmen einfacher.
    Wenn es aber so groß sein darf wie die Soundboks oder der Teufel Rockster, dann gibt es bestimmt was günstiges im PA Regal.
    Mit 300€ ist das Budget aber klein um was vergleichbares zu bauen, denn so schlecht soll die Soundboks gar nicht klingen.
    Alpine 9886 + PXA-H100
    AA130/A25 @ Eton MA 150.4
    Atomic QT10D2 @ Eton MA 150.4

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Matthias
    Dabei seit
    Sep 2017
    Beiträge
    388
    Wie wär es dann mit einer Aktivbox ohne Akku, also mit externer Stromversorgung + einer Passivbox welche von der Aktivbox mit versorgt wird? Da geht vom Preis her deutlich mehr und das Stromkabel ist schnell angeklemmt. Akku ist dann auch nie leer, also falls es mal etwas länger und lauter wird.
    Geändert von Matth82 (23.06.2022 um 10:39 Uhr)

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von *Tobsen*
    Real Name
    Tobias
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    545
    Ich könnte mir schon so eine Partybox auf Basis des Wondom JAB5 https://www.boomaudio.de/wondom-tda4...-endstufe-jab5 vorstellen.
    Passend dazu gibt es auch Akkuboards von Wondom

    Ein günstiger Bauplan für eine Partybox ist die Kid Rock CT276 http://www.donhighend.de/?page_id=2014 ,diese hab ich aber selbst noch nicht gehört.
    Geändert von *Tobsen* (23.06.2022 um 11:34 Uhr)

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Matthias
    Dabei seit
    Sep 2017
    Beiträge
    388
    Ja, da lassen sich auch welche im HiFi Forum finden. Hatte gleiches vor, bin aber zum Ergebnis gekommen das ich sowieso eine passende Steckdose im Außenbereich habe und mir den ganzen Kram mit Akku dann einfach spare. Mobil für unterwegs sind die Dinger eh zu groß, da reicht ne kleine Bluetooth box, überall wo ich einen Einsatzzweck für eine Große Partybox habe, gibt es auch eine Steckdose.

  7. #7
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    12.164

    Partybox (selber bauen?)

    Zitat Zitat von kingpin82 Beitrag anzeigen
    Hab gestern die JBL Partybox gehört, und ich muss sagen das es echt krass ist was da rauskommt.
    Ein paar Freunde haben jeweils die JBL Partybox 310, einer sogar vier Stück davon {die gab es mal in einer Edeka Sammelaktion für 299 Euro Zuzahlung und er selbst ist Eigentümer von drei Edeka Centern). Ich kenne die Dinger von diversen Feiern. Die sind ganz witzig und machen schon gut Lärm. Ich würde die nehmen, statt selbst zu basteln.
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •