16er Frontsystem OHNE Highpass-Filter: Geht das ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Sep 2020
    Beiträge
    65

    16er Frontsystem OHNE Highpass-Filter: Geht das ?

    Hi,

    ist es möglich ein 2-Wege-Frontsytem (z.B. ein 16er) ohne jeglichen Filter zu betreiben ?

    Natürlich ohne dass das TMT-Chassis Schaden nimmt!

    Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass bei einer bestimmten Güte des Chassis es möglich wäre?!
    Da stand, dass man in der Regel eh nur mit einer bestimmten Lautstärke Musik hört, also nie am Limit. Und daher würden die tiefen Töne dem Chassis nicht wirklich schaden.


    Gruß
    Christian

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    3.458
    Geht bei jedem Chassi, einfach nur bis zur Hubgrenze Musik hören.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  3. #3
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    3.125
    Zitat Zitat von bideru Beitrag anzeigen
    Und daher würden die tiefen Töne dem Chassis nicht wirklich schaden.
    Probleme sind: Das Chassis macht Hub, du bekommst davon aber akustisch wenig bis nichts mit. Hochpass 35Hz 12db sollte es schon mindestens sein mMn.
    Auch wird der Mittelton aufgrund des unnötig hohen Membranhubs durch Intermodulationsverzerrungen sehr leiden.

    Zitat Zitat von bideru Beitrag anzeigen
    dass bei einer bestimmten Güte des Chassis es möglich wäre?!
    Je höher die Güte, umso härter aufgehangen und weniger abhänging von der Luftfeder des Gehäuses. Ja, ein Chassis mit Güte von 1 ist da zäher als eins mit ner kleinen Güte, hilft dir aber aufgrund der steigenen Verzerrungen wie oben erwähnt nicht wirklich.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - ADAM X-Art, 10F @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - R25XS², 12MU @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - XXLS12 @ ESX QE1500.1


  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von Prometheus
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    275
    Wenns drum geht eine "minimal-Anlage" zu machen, mit Serienradio und nur neuen Lautsprechern, dann gehts schon.
    Wie oben schon steht machts aber eher wenig Sinn.
    Die meisten nachrüst-HUs haben eh die Möglichkeit schon ohne Zusatzgeräte wie Endstufen oder DSPs zumindest einen Hochpass zu setzen, das würde ich dann auch ausnutzen.

  5. #5
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Sep 2020
    Beiträge
    65
    Es geht speziell darum:

    Ich habe mein Vorhaben von einer "Oldschool-Aktiv-Anlage" momentan etwas verworfen.

    Jetzt habe ich u.a. folgende Komponenten:

    Nakamichi CD45Z
    Pioneer TS-C172PRS für Front
    Pioneer TS-C132PRS für Heck
    Pioneer PSR-D800 (4 Stück)

    Sub spielt hier keine Rolle, da er autak betrieben werden kann...

    Ich wollte Endstufen ohne Filter haben, da die Filterung ja ohnehin in der Weiche standfinden sollte und die Endstufen auf jeden zusätzlichen "Ballast" verzichten sollten.

    Hätte das Nakamichi eine interne Weiche wäre ich froh, das das hat es nicht; Das hat auch quasi garnichts an Zusatzfunktionen.
    Da ich jetzt aber auf die passiven Weichen gehe und die PRS Endstufen behalten möchte würden sie das Signal ohne Filter komplett wiedergeben.

    Wenn das auch ohne Filter ginge und ein TMT dafür ausgelegt ist dann wäre es ja ok, aber ich habe dann immer das Gefühl das tut dem TMT nicht wirklich gut.

    Am liebstens würde ich etwas davorschalten, dass bei irgendwo bei 100 Hz einen Filter setzt. Aber ich verfüge nicht über das technische Wissen so etwas selber zu bauen. Und wenn ich eine Aktiv-Weiche davor setzen würde weiss ich nicht, ob ich mir da nicht eine potentielle Störquelle mit einbaue?!

    Natürlich kann man zurecht sagen "dann kauf einfach andere Endstufen mit Filter" und da hätte man auch recht, aber ich möchte die Endstufen gerne behalten.

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    147
    100Hz wären mir zu hoch.

    In dem Fall würde ich die Anlage ohne Hochpässe betreiben. Ohne schlechtes Gewissen.
    Ich halte das nämlich für nahezu weltweit üblich ohne Sub. Und selbst mit später dazu genommenen Sub wird das, bei auszuprobierender richtiger Phasenlage, noch passabel gehen.

    So lange du keine Pegelorgien fährst, wirst Du keine Probleme haben.
    Wird funktionieren und nicht schlecht klingen.
    Geändert von v8 (15.01.2022 um 16:19 Uhr)
    Zu viel Leistung ist genug

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von Prometheus
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    275
    Naja, mit Endstufen die 125W je Kanal bieten ist der TMT schnell überfordert, ohne Hochpass.
    Am Radio, mit 20W, mag so was noch gut gehen, aber so kann man die TMTs zerhuben während es evtl. noch gut klingt.

    Ich würde bei den Komponenten in jedem Fall entweder in eine Aktivweiche, oder gleich einen DSP investieren.

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.351
    Wenn die Türe passt und das Chassis auch klar
    Ich lasse seit langem die TMT immer nach unten frei laufen

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    3.458
    Selbst bei 20W werden die wahrscheinlich schon die Hubgrenze erreichen wenn die abgespielte Musik tatsächlich auch solche Frequenzbereiche bietet. Simuliert einfach mal nen typischen 16er ohne HPF. So (roundabout) um die 40Hz sollte er eigentlich immer kriegen, dann ist der begrenzende Faktor eben seine Spule.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    147
    Wenn jemand schon vor Inbetriebnahme sensible, angemessene Fragen formuliert, ist die Sache allem Anschein nach sinnvoll, weil genau in den guten Händen, in die sowas gehört.

    Spätestens bei Grobmotorikern und Vollgasaustestern wäre sie das nicht, ist aber nicht.

    Aber unter den gegebenen Gesamtumständen und angemessener Umsicht mit den rears, erwarte ich einen guten Klang.
    Zu viel Leistung ist genug

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •