Scan Speak 10F BR Gehäuse für die A-Säulen / 3D Druck oder GFK

  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41

    Scan Speak 10F BR Gehäuse für die A-Säulen / 3D Druck oder GFK

    Moin Leute!

    Ich hatte gerade das Glück zwei Scan Speak 10F/4424G00 für einen fairen Preis zu bekommen.
    Nachdem ich hier im Forum nur gutes darüber gelesen habe , wollte ich die mal ausprobieren.

    Betrieben werden sie als Breitbänder. Zuvor hatte ich die Andrian Audio A80 als BB und die haben meinen Ansprüchen genügt, einen zusätzlichen HT hatte ich nicht. Da mir aber jetzt schon klar ist das die A80 nicht annähernd ausreichen werden was Pegel angeht kam ich auf die 10F. Vielleicht hat der ein oder andere schon gesehen das ich grade Doorboards baue für insg. 4x B² Audio Rage 8P. Um das maximum an Pegel aus den 10F zu holen und um Sie möglichst tief an die Türen ankoppeln zu können dachte ich an ein BR Gehäuse für die A-Säulen. Hier im Forum habe ich auch schon gelesen das sich ein BR Gehäuse optimal eignet für die 10F, nur ob das auch für den BB-Betrieb zutrifft weiß ich nicht.

    Ich denke mal ich werde die Gehäuse von einem Kumpel konstruieren lassen. Hat hier jemand eventuell Tipps für 3D-Druck Gehäuse? Z.B. bezüglich Wandstärke und Material? Des Weiteren mache ich mir Gedanken über die Position des Ports. Wie weit darf der von der Membran entfernt sein? Ein Gedanke war die Chassis dort zu positionieren wo der original HT in der A-Säule vom A3 sitzt und den Port dort wo das Spiegeldreieck ist. Natürlich alles auf den Fahrer ausgerichtet.

    Hat eventuell noch jemand Tipps für die Gehäuseabstimmung?
    "Lautsprechershop" hat folgende Empfehlung für BR:

    Gehäuse-Empfehlung 2:
    0,81 Liter BR-Box
    mit 2cm-Rohr der Länge 7 cm
    ab 132/102 Hz (-3dB/-8dB).

    Wären ja ca. 1 Liter Brutto....Erscheint mir etwas wenig für ein BR

    Schonmal vielen Dank!

  2. #2
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.696
    Wie tief willst du denn trennen? im GG geht beim 10F schon einiges mehr als Freeair.
    BR hat Vorteil und Nachteil: 1. Portresonanz wird mitten im Hörbereich liegen 2. Intermodulationsverzerrungen (ich hoffe das war die korrekte Bezeichnung dafür) werden massiv reduziert, was besonders wichtig ist, wenn du ihn bis oben raus laufen lassen willst. Da kannste Membranhub nicht gebrauchen.
    Gegen zwei 20er PA-Ähnliche Chassis pro Seite hat der 10F aber pegeltechnisch keine Chance. Egal wie. Gegen einen schon nicht.
    Deine PA Chassis laufen sicher brauchbar bis MINDESTENS 300Hz und da bringts dir nahezu nix ein Gehäuse um den 10F zu bauen.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  3. #3
    verifiziertes Mitglied Avatar von kai 1
    Real Name
    Kai
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    7.353
    Hallo

    3 zoll ist zu klein, 4 Zoll wäre da mindestens angesagt eher noch was in Richtung 5 Zoll

    Mfg Kai
    under construktion im A6
    http://www.soundcars.de/
    Sound-Cars Team
    Team Horsch und Guck Ostdeutschland
    Facebookfreie zone

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41
    Wo ich sie trennen werde weiß ich noch nicht. So aus dem Bauch heraus 350hz /12db oder so. Das die Reso im Hörbereich liegt leuchtet ein, deswegen hab ich ja gefragt ob ein BB im BR-Gehäuse überhaupt sinn macht...denke auch das kriegt man mit dem EQ kaum weggebügelt. Dann wirds wohl doch eher ein GG

    Das dieses niedliche Chassis keine Chance hat in Sachen Pegel ist klar. Ich bezieh mich damit aber auch auf normales Musikhören bei normaler Lautstärke. Mir ist schon wichtig das die BB´s gut laut können und das können Sie ja laut einigen Aussagen hier im Forum...Aber irgendwann ist natürlich Schluss.... Aber das ist dann okay solange ich das ganze so eingestellt bekomme das es bei normalen Laustärken für mich gut klingt....wenn die Türen dann nur auf 50% laufen ist das halt so.

    Wenn es gar nicht geht dann müssen halt die passenden B² Hornhochtöner aus der Serie kommen und die 8er in den Türen laufen als TMT so wie es von B² eigentlich gedacht ist....aber ich will erstmal schauen wie weit ich komme mit BB´s weil ich das echt mag wenn der Grundton zum größten Teil von oben kommt... außerdem bin ich recht Hochton empfindlich heißt ich hab die Höhen eh immer etwas leiser als den Rest und benötige eigentlich keinen so lauten HT

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.696
    Meine Prognose ist: TMTs laufen auf <50% und die 10F sind bei einer 350Hz/12db Trennung elektrisch am Ende.
    Meist ist man nicht wirklich Hochtonempfindlich, sondern phasenfehler-empfindlich im Übergangsbereich Mittelton/hochton. Auch Reflexionen der Seitenscheiben tun weh.
    Für normale Abhörlautstärke wird der 10F im GG aber aktustisch sehr fein denke ich. Dann reicht aber auch ein 8er auf die Tür.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41
    Ah okay Das kann natürlich sein...empfindet bestimmt auch jeder anders. Wegen der Trennung muss man halt schauen...nach oben hin hab ich ja eigentlich kein Limit nur die Tatsache das es irgendwann keinen Sinn mehr macht ihn als BB zu benutzen.

    Hast du einen Gehäusevorschlag für das Chassis? Ich mein öfters mal was von 0,5L gelesen zu haben. Frage mich ob das Netto oder Brutto sein soll und wie viel Platz ich lassen sollte zwischen Magnet und Gehäusewand

  7. #7
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.696
    Gehäusevolumen ist nicht so super wichtig, irgendwas ab 400ml passt. So in etwa hatte ichs auch im Z4 fürn 10F
    Geändert von modder (12.10.2021 um 12:30 Uhr)
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41
    Hattest du dann 400 brutto oder netto? Wenns nicht so wichtig ist würde ich vlt einfach 0,5 burtto machen. Ist ne schöne runde zahle ^^ Vielleicht poste ich mal ein Bild von der Konstruktion wenn ich so weit bin... Meine A-Säule gehen jetzt erstmal zum Kollegen ...der hat sich nen neuen 3D Scanner geholt und dann wird die A-Säule gescannt, um das Gehäuse möglichst flach und "eng anliegend" an die A-Säule zu konstruieren. Leider wohnt der zu weit weg um mal eben hin zu fahren.... Hab noch keine Ahnung wie ich die am besten ausrichten kann... Denke da hilft nur ausprobieren bis es passt, oder gleich die alten Gehäuse von meinen A80 mit scannen und abändern

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.696
    hab gerade geschaut, ich hatte 650ml und 750ml brutto: https://www.klangfuzzis.de/showthrea...=1#post4439086
    Denk dran, dass das Chassis hinten frei atmen können muss. Längliches Gehäuse ist auch nicht gut.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41
    Ja deswegen hatte ich noch gefragt wie viel Platz ich dem Chassis ungefähr geben muss. So aus dem Bauch heraus würde ich sagen 50% der Membran

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •