Kaufberatung - Polo 6R Soundsystem ~1000€

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.439
    streicht beim Polo das Rearfill ganz - dämmt die ganze Karre und steckt die Arbeit in einen ordentlichen, dichten +akustisch Sinnvollen Einbau von einem Guten/Pegelstarken Frontsystemes - und eventuell auch einen Pegelstärkeren Subwoofer (einen guten 25er/30er Subwoofer oder 2 ARC-8 im Reserveradmuldengehäuse) und das Grinsen bleibt auch noch einige Jahre später wenn man die Komponenten in andere/grössere Fahrzeuge mitnimmt. Wenn man ggf gebrauchte Verstärker und einen Selbstbau vom Woofergehäuse in Betracht zieht, bekommt man für die Arbeit/Mehraufwand eben bessere/Pegelstärkere Komponenten für den Subwoofer zusammen. Das geht mit einem guten 5 Kanal Verstärker auch ohne Mehraufwand.

    Mit einem Hifonics ZX6.2c, GZUC 650SQ-II, Rainbow SL-S6.2c oder anderen guten Systemen der 300€ Klasse in Verbindung mit den genannten Optionen bekommt man bei 1.000€ Budget einfach ungleich mehr Musik+Spaß raus als mit einem fertigen Aktivsubwoofer und am Frontsystem zu sparen.

  2. #12
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Dec 2020
    Beiträge
    28
    Vorerst vielen lieben Dank für den Ratschlag.
    Ich würde allerdings große Umbauten mit Eigenbau von Gehäusen vermeiden. Um auch Platz zu sparen, würde ich den Weg eines aktiven Subwoofers gehen, da ich den Eton Mini hinter das Handschuhfach verstauen wollte.
    Die Lautsprecher sehen vielversprechen aus, wobei ich bei den Hifonics etwas unsicher bin, da hier weder SPL noch Frequenzverlauf angezeigt wird.

    Bzgl. des Dämmens hätte ich allerdings noch eine Frage:
    In der Regel dämme ich das Außenblech von innen und die Fläche wo die Elektronik des Fensterhebers ist mir Alubutyl. Zu dem noch die Türverkleidung mit Alubutlyl. Auf die Türverkleidung dann noch Dämmvlies.
    Die Lautsprecher zumindest auf einen Aluring. Passt das so?

  3. #13
    Teil der Gemeinde Avatar von collarisc
    Real Name
    Michi
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    2.037
    Zitat Zitat von armut Beitrag anzeigen
    Zitat von collarisc
    natürlich ist es von Vorteil, daß professionell einmessen zu lassen, kostet ja auch nicht die Welt.
    Naja kommt drauf an, was man unter der Welt versteht. Das Angebot, welches ich mir eingeholt habe, betrug 350€. Muss aber gestehen, dass der Laden sehr seriös wirkte und seit über 20 Jahren das als Beruf ausübt.
    Den Preis würde ich jetzt nicht als "günstig" oder "normal" beurteilen, wenn man nur ein 2-Wege-System einmessen möchte. Dann ist auch noch die Frage, was am Schluss raus kommt.
    Vielleicht nennst du mal woher du kommst und dann findet sich schon ein Fuzzi oder Fuzzi-Händler in der Nähe, der dir das einmessen kann.

    Zitat Zitat von armut Beitrag anzeigen
    Zitat von collarisc
    kurzum, es lohnt sich das Geld fürs professionelle Einmessen auszugeben
    Ich muss sagen, darauf bin ich sehr gespannt! Nach dem ich mein Fahrzeug einmessen lassen habe, hätte ich den direkten Vergleich. Denn in Moment bin ich mit den aktuellen verbauten Komponenten und deren Leistung, auf das Preis bezogen, nicht überzeugt.
    darüber kann ich nicht urteilen, weil ich den Einbau und dessen Qualität nicht kenne. Es ist auch nicht final eingemessen, wie du schon sagst, da kann noch einiges am Klang passieren. Je nachdem ob der Einsteller das drauf hat oder nicht. Gibt ja viele, die meinen das Einmessen zu beherrschen und kommt nix dabei raus

    Zitat Zitat von Bastet28 Beitrag anzeigen
    streicht beim Polo das Rearfill ganz - dämmt die ganze Karre und steckt die Arbeit in einen ordentlichen, dichten +akustisch Sinnvollen Einbau von einem Guten/Pegelstarken Frontsystemes - und eventuell auch einen Pegelstärkeren Subwoofer (einen guten 25er/30er Subwoofer oder 2 ARC-8 im Reserveradmuldengehäuse) und das Grinsen bleibt auch noch einige Jahre später wenn man die Komponenten in andere/grössere Fahrzeuge mitnimmt. Wenn man ggf gebrauchte Verstärker und einen Selbstbau vom Woofergehäuse in Betracht zieht, bekommt man für die Arbeit/Mehraufwand eben bessere/Pegelstärkere Komponenten für den Subwoofer zusammen. Das geht mit einem guten 5 Kanal Verstärker auch ohne Mehraufwand.
    absolute Zustimmung

    Zitat Zitat von Bastet28 Beitrag anzeigen
    Mit einem Hifonics ZX6.2c, GZUC 650SQ-II, Rainbow SL-S6.2c oder anderen guten Systemen der 300€ Klasse in Verbindung mit den genannten Optionen bekommt man bei 1.000€ Budget einfach ungleich mehr Musik+Spaß raus als mit einem fertigen Aktivsubwoofer und am Frontsystem zu sparen.
    ich würde mal das Hertz MPK 165.3 Pro oder das Steg MT-650C in die Runde werfen. Wenn man es aktiv betreibt, dann kann man auch mit dem entsprechenden Händler darüber sprechen, das System als Aktiv-Variante ohne Frequenzweiche zu bekommen und somit evtl. günstiger in der Anschaffung

    Zitat Zitat von armut Beitrag anzeigen
    Bzgl. des Dämmens hätte ich allerdings noch eine Frage:
    In der Regel dämme ich das Außenblech von innen und die Fläche wo die Elektronik des Fensterhebers ist mir Alubutyl. Zu dem noch die Türverkleidung mit Alubutlyl. Auf die Türverkleidung dann noch Dämmvlies.
    Die Lautsprecher zumindest auf einen Aluring. Passt das so?
    jup, das sollte so passen Schau halt, daß du gutes Alubutyl bekommst bzw benutzt.
    STP und auch Fortissimo Dämmmaterial ist sehr brauchbar und sehe ich immer als Top-Variante an
    Audi Q7 4M --> Instagram @q7.hfngl
    Audi TT 8N Roadster --> Instagram @tt.hfngl

    Münchner Stammtisch
    ... jetzt auch in Facebook


  4. #14
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Justin
    Dabei seit
    Oct 2016
    Beiträge
    41
    Ich persönlich werfe einfach mal den Gedanken in den Raum gebrauchte Komponenten zu kaufen. Vorallem im Hifi Bereich sind die Gebrauchtpreise echt extrem niedrig und hier im Forum kann man auch eher erwarten das die Komponenten vernünftig betrieben wurden, als wenn man bei Ebay schaut... Ich für mein Teil habe bis jetzt alles was ich finden konnte an Hifi Zeug immer gebraucht gekauft von Privat oder besser noch Ausstellungsstücke oder Teile aus Demofahrzeugen von Händlern. Ich weiß viele Leute sehen das anders, aber ich habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht und der Sprung ist halt echt krass .... für 150€ kriegst du dann kein 0815 Frontsystem sondern auch schon Sachen aus dem Oberklasse Segment

  5. #15
    Teil der Gemeinde Avatar von Ibizaklang
    Real Name
    Christian
    Dabei seit
    May 2008
    Beiträge
    623
    Das sehe ich auch so.

    Ich habe schon -sehr- viel gebrauchte Hifi Teile gekauft und bin in 15 Jahren erst ein mal auf die Nase gefallen, bei Kleinanzeigen. Da ging ein Kanal einer Endstufe nicht, der Verkäufer hat aber alles zurück genommen und ich mein Geld zurück bekommen (Lokaldeal).

    Im Fuzzi habe ich all die Jahre ausschließlich hervorragende Sachen bekommen, die in diversen Fahrzeugen von Freunden, Verwandten und Bekannten bis heute tadellos ihre Arbeit verrichten
    //gerade im Umbau

  6. #16
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.439
    Spricht ja nichts gegen einen kompakten Verstärker hinter/unterm Amaturenbrett - nur das man in Verbindung mit einem Aktivsubwoofer dann doppelt bzw zweimal StromKabel verlegen muss.

    Auch wenn ich auf die Testberichte nicht allzuviel gebe - zumal darin nichts schlechtes über die Produkte gesagt werden darf - so sind diese doch nicht völlig erfunden. Weil dir zu dem ZX6.2c Daten fehlen..
    https://www.hifitest.de/test/in-car-...cs-zx62c_17050

    und natürlich kannst du auch anderen Empfehlungen glauben wenn dir was von einem Fähigen Händler empfohlen wird- nunja, zumindest Fähig auch im Sinne für den Kunden dem Kundenwunsch entsprechend passende Systeme anzubieten und nicht nur zum Kundenbudget entsprechende Systeme mit der höchsten Gewinnmarge. Da gibt es nämlich auch genügend von ;-) besonders wenn der Laden grösser wird und zunehmend mehrere Mitarbeiter finanziert werden müssen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •