Car Hifi DSP im Heimgebrauch?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Aug 2005
    Beiträge
    2.012
    Jo also eine Soundkarte wäre schon vorhanden. Das RME Fireface passt soweit und hätte auch genug Ausgänge. Welche Software würde sich da anbieten?

    Wollte eigentlich meine "Haupthobbyenergie" in die Abstimmung der Lautsprecher an sich stecken und nicht in PC frickelei
    Muss hier nochmal die pros und cons abwägen.

    Aber ich denke vom Prinzip her würde z.B. der MOSCONI 6to8 mit der Bedieneinheit und einen guten Netzteil schon sehr viele Anforderungen abdecken
    "Meine Meinung steht fest, bitte verwirren sie mich jetzt nicht mit Tatsachen."

  2. #22
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.164
    PC mit RME Fireface könntest halt auch mit Convolver FIR nutzen. Das wird dir sonst keiner der DSP's in dem Umfang anbieten. Mini-DSP mit Dirac Live vielleicht, aber das hast ja eh auch schon ausgeschlossen.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  3. #23
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    3.123
    Bei AGMs kommt im Fall der Fälle nur Wasserstoff raus.
    ..sonst wären sie auch nicht im Innenraum/Trunk eines PKW verbaut.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  4. #24
    Teil der Gemeinde Avatar von psyke
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    3.059
    Knallgas ist Wasserstoff (mit Sauerstoff).

    Gesendet von meinem SM-G985F mit Tapatalk

  5. #25
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    3.123
    Ja genau, nichts Neues.
    Ich habs selbst mit 16V nicht geschafft sie zu knallen xD Es öffnet lediglich das Ventil und sie läuft trocken, Innenwiderstand steigt an, verliert ihre Kapazität usw. Mit nem CTEK hinten dran erreichst den Wert (abseits des Reconds) sowieso nicht.

    Ob so ne SteinzeitPufferung von Nöten ist, ist halt die andere Frage, klar.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •