Mal wieder VW T6

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    17

    Mal wieder VW T6

    Hallo,

    vor einigen Wochen habe ich einen T6 Transporter mit langem Radstand gekauft, den wir als Campingbus nutzen möchten. Das, was da an Musik herauskam, war nunmal so gar nicht meins.

    Inzwischen habe ich ein Kenwood DPC-7000DAB mit einer Macromedia 42.05 und Hertz CK 165 verbaut. Die Hochtöner sitzen auf den originalen Gittern und sind nur leicht angeschrägt. Die Türen, der Agregateträger und die Türverkleidung habe ich gedämmt.

    Mit dem Klang bin ich nach wie vor leider überhaupt nicht zufrieden: Es klingt sehr hell, ich denke mit zu wenig Mitten und ohne untere Mitten. Natürlich ist Bass bei der Fahrzeuggröße ohne Sub nicht zu erwarten. Dennoch denke ich, dass der gesamte Ton viel zu sehr von den Höhen dominiert wird. Ich wünsche mir ein etwas wärmeres und ausgewogeneres Klangbild. Woran liegt dieser unbefriedigende Klangeindruck?

    Ich hatte schon den Verdacht, dass in dem Kenwood ein HP-Filter eingestellt ist. Das ist aber wohl nicht der Fall. Allerdings finde ich das Menü des Geräts nicht sehr eindeutig und unkomfortabel.

    Für Tipps bin ich Euch dankbar.

  2. #2
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.754
    Die Schallanbindung vom Tieftöner ans Gitter ist sehr wichtig und schwer umzusetzen im T6.
    Ich kenne die Hertz CK 165 nicht, aber mit einer fs von 80Hz kannst kaum einen hörbaren Bass im Bus erwarten....zumal der Bus eher laut ist und die Position des Tieftöners auch nicht förderlich für Bass ist.
    => Lautsprecher vernünftig einbauen, Subwoofer unter den Beifahrersitz (je nach Ausstattung) und dann aktiv über einen DSP Endstufe betreiben.

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.429
    alternativ das Kenwood gegen ein DSP Radio austauschen - Rest wie vom Fortissimo beschrieben. Dann hat man zwar kein kanalgetrenntes Equalizing, aber eine Laufzeitkorrektur welche auch einen aktiven 3-Wegebetrieb am Radio und Verstärker ermöglicht. 2 Kanal Verstärker plus Monoblock für Sub, 4 Kanal Amp für Trimode oder 4Kanal Amp Frontsystem Aktiv plus Sub+Monoblock oder 5 Kanal Verstärker für all in One... oder ein 6 Kanal Verstärker wo der Sub an Kanal 5+6 in Brücke hängt... Ob man da jetzt einen seperaten DSP oder DSP Verstärker nimmt/braucht, vieles ist möglich... eine Frage was man an Geld investieren will und ob Gebrauchtware in Betracht gezogen wird

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    308
    Wobei das Radio (sofern es ein DPX ist, DPC kennt Google nicht) immerhin einen 13 Band EQ mit einstellbarem Q hat. Eventuell muss auch der HT verpolt werden. Vielleicht sollte man erstmal messen, was da Sache ist.

    DSP und Sub und vollaktiv bin ich auch für, kostet aber…
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  5. #5
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    308
    Achso: Warum hast Du im 6.0 keine 20er verbaut, wenn schon kein Sub eingeplant ist?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  6. #6
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    17
    Schonmal vielen Dank für Eure Ratschläge!

    Sorry für den Vertipper. Die korrekte Bezeichnung des Radios ist natürlich Kenwood DPX-7000DAB.

    Dass ein Sub „nicht eingeplant“ ist, ist so nicht richtig. Nur ist er bislang nicht vorhanden. Die Endstufe hierfür ist in Form einer Macrom 44.10 noch vorhanden.

    das LS-System ist m.E. ganz ordentlich verbaut.

    Nachdem ich mit den Möglichkeiten des Radios etwas rumgespielt habe, ist der Klang schonmal deutlich ausgewogener geworden. Die Einstellungen im EQ waren zuvor so, dass die mittleren Frequenzen deutlich angehoben waren.

    Auf Dauer werden das Kenwood und ich aber sicher nicht zusammenbleiben. Das Gerät lässt sich wegen des Einbauwinkels im T6 nur bei Dunkelheit ablesen. Mit der Bedienung des Tuners habe ich auch meine Probleme - insbesondere, wenn sich das Display tagsüber reicht ablesen lässt. Wenn es ausgetauscht wird, werde ich mich mal nach einem Gerät mit DSP und einstellbaren Blickwinkel umsehen.

  7. #7
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von KY4400 Beitrag anzeigen
    Wenn es ausgetauscht wird, werde ich mich mal nach einem Gerät mit DSP und einstellbaren Blickwinkel umsehen.
    Hm, sowas scheint gar nicht so einfach zu finden zu sein . Besteht das Display-Problem wegen des Einbauwinkels im T6 denn bei allen Geräten ohne einstellbaren Blickwinkel?

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    308
    Also beim Composition/ Discover Media PQ sicherlich nicht


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  9. #9
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von flo1979 Beitrag anzeigen
    Also beim Composition/ Discover Media PQ sicherlich nicht


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ok, ich präzisiere meine Frage :
    Besteht das Display-Problem wegen des Einbauwinkels im T6 denn bei allen NACHRÜSTGeräten ohne einstellbaren Blickwinkel?

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Bernd Hoffmann
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    166
    Hallo

    Ich verkaufe meinen T6 Kunden nur noch Alpine Geräte.
    Da haben der Kunde und wir Ruhe.
    Ablesbarkeit auch bei Sonne gut.

    Gruß Bernd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •