GG bedämpfen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
  1. #11
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.167
    Rechne doch einfach mal nach. Für einen Subwoofer macht der vielleicht bis 80Hz wirkt, hat das keine Relevanz, da die erste stehende Welle bei 2,1m entsteht. Jedoch bei einem Doorboard mit 1m Länge entsteht die erste Welle bei ~170Hz, da wird es dann bei einer üblichen Trennung von 200Hz oder höher schon interessanter.
    Oder bei einem Mitteltongehäuse. Bei 2kHz entsteht diese z.b. schon bei 8,6cm Innenmaß usw.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  2. #12
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    352
    Alles oberhalb Bassbereich (100-200 Hz) kann dies von Bedeutung sein. Ich hatte es so verstanden, dass der TE von (s)einem Subwoofergehäuse ausgeht ?

  3. #13
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.167
    Ja geht er. Daher schrieb ich, dass es aus meiner Sicht keinen Sinn macht, da es diesen Sinn in dem Fall schon einmal nicht erfüllt, da sich keine stehende Welle im Nutzbereich des Subs ausbildet.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  4. #14
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.429
    eine üppige Bedämpfung kann sich auf das Ausschwingverhalten auswirken. Darum ist meine Ansicht: Versuch macht kluch wenn es einen Interessiert - ausprobieren, anhören. Therorie und Erdahrungswerte in allen Ehren (und ohne jeden Hintergedanken das anzuzweifeln) - wenn es Hobby ist, relativ wenig Aufand und geringe Kosten - eigene Erfahrungswerte schaffen. Just for Fun.

  5. #15
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.167
    Klar, dümmer wird man meist dabei nicht


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  6. #16
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    231
    https://www.visaton.de/de/service/te...-von-gehaeusen
    Mal was zum lesen dazu.

    Einfach mal testen. Wenn das Zeug eh vorhanden ist, ist es ja kein großer Aufwand.

  7. #17
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.167
    Das war die Motivation zu meiner Messreihe, konnte ich so aber in meinen Betrachtungen nicht nachvollziehen.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  8. #18
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    352
    Nein, dümmer wird man ganz sicher nicht

    Zitat Zitat von Moe Beitrag anzeigen
    Jedoch bei einem Doorboard mit 1m Länge entsteht die erste Welle bei ~170Hz,
    Entstehen stehende Wellen nicht ausschließlich zwischen zwei parallelen Wänden/Flächen ? Ein solches Doorboard möchte ich gerne mal sehen


    Ich habe in mein Subwoofergehäuse auch Dämm-Material hineingebracht ohne groß darüber nachzudenken. Bis jemand mal nach dem Sinn gefragt hatte. Vermutlich blieb bei mir seinerzeit der Gedanke hängen, man könne mit Dämmwolle das Volumen virtuell "vergrößern". Auch dies scheint ein Trugschluss zu sein. Ich habe sie dennoch einfach drin gelassen.
    Einigermaßen objektiv wäre wohl nur ein "Blindtest". Gleicher Subwoofer -> einmal mit- und einmal ohne Dämmwolle.
    Ich denke wichtiger ist es, das Gehäuse innen mittels stabiler Streben großzügig zu versteifen.

  9. #19
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Aug 2014
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Moin

    hab ein neues geschlossenes Subwoofer Gehäuse aus 25er MDF und es sind ungefähr 23,9L. Subwoofer ist ein Hertz ML2500.3 der ja bei 25L optimal spielen soll. Ich hab noch einiges von dem Visaton Dämpfungsmaterial ähnlich wie Sonofil.
    Sollte ich was davon reinmachen und wenn ja wieviel ungefähr? Spielt dann im Downfire in der Reserveradmulde.

    LG
    Mein GG Gehäuse hat auch ca. 25-27l ohne Bedämpfung. Da spielt der ML2500.3 wunderbar drin.

  10. #20
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Entstehen stehende Wellen nicht ausschließlich zwischen zwei parallelen Wänden/Flächen ? Ein solches Doorboard möchte ich gerne mal sehen
    Wenn das Doorboard lang und schmal ist, ergeben die stehenden Wellen auch wenn die Enden nicht parallel sind.
    Das lässt sich leicht messen und auch der Einfluss von der Bedämpfung an verschiedenen Position ist da deutlich sichtbar.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •