Eigenbau Subwoofer-Gehäuse: Wandstärke und Verstrebung

  1. #1
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Sep 2020
    Beiträge
    25

    Eigenbau Subwoofer-Gehäuse: Wandstärke und Verstrebung

    Hi,

    ich brauche für einen Pioneer TS-W252PRS ein geschlossenes Gehäuse mit ca. 28.3 L Volumen (Herstellerangabe).

    Mein Plan war ein ganz einfaches Gehäuse mit einer Wandstärke von 21mm oder 18mm aus MPX zu bauen.
    Nun lese ich aber immer wieder von Dingen wie doppelter Schallwand und Verstrebungen.

    Was ich nicht weiss, ist, ob oder was in meinem Fall wirklich notwendig ist ?!
    Der Subwoofer ist eher was zum "schön" Musik hören und nichts für SPL.

    Daher möchte ich auf Grund von Gewicht und Ausmaß nicht zuviel des Guten an Holz verbauen!

    Wie sollte eurer Meinung nach ein Gehäuse für der oben genannten Subwoofer aussehen ?

    Liebe Grüße
    Christian

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Morrisaudi
    Real Name
    Morris
    Dabei seit
    Mar 2016
    Beiträge
    505
    18mm MPX reicht bei 28l völlig aus. Doppelte Schallwand ist auch nicht nötig und bei 28l würde ich auch keine Verstrebungen bauen.

    Also ruhig so machen wie du es geplant hattest
    Soundanlage:
    Lautsprecher: AUSGEBAUT...
    Nachgerüstet:
    NBT EVO + ATM + 10,25 Touchscreen X6
    M3 F80 Sitze (Memory) + M4 Lenkrad (Heizung) + PMA + Kafas2 + Selective Beam
    Neues Projekt:

    Sprinter Krankenwagen wird zum WoMo

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Jens
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    270
    Sehe ich auch so.

    Hatte bei meinem 30Liter GG ein 22er MDF genommen und da sogar eine doppelte Schallwand. Aber aus dem Grund, dass ich es auch ohne Oberfräse einfacher hatte, den Sub zu versenken.

    Hab die beiden Platten der Schallwand verleimt und verschraubt, den Woofer bündig durch in der oberen Platte eingelassen und in der zweiten Platte verschraubt. Nicht ganz so stabil wie auf beiden Platten aufsetzen ubd durch schrauben, aber immer noch besser als nur eine Platte und allemal hübscher IMHO, da ich sonst keine Versenkung des Woofers gehabt hätte.

    Ist also wirklich ganz einfach, 6 (oder 7) Platten aus dem Baumarkt zugeschnitten und los gehts )

    Gesendet von meinem LM-G850 mit Tapatalk
    Viele Grüße,
    Jens

    Mein Einbauthread Audi A6 4F

    Audi A6 4F
    Morel Elate MW6, AS HS25Vol, Morel Tempo6 Coax Rearfill, Morel Ultimo 124, Mosconi 6to8, Gladen One 120.4, Eton ECC 500.4

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •