"Zocker"Laptop für Dienstreisen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
  1. #11
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Jens
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    276
    Ich hatte vor eibigen Jahren ein MSI GT60 mit i7 und damals für 19euro von 8 auf sagenhafte 16GB Ram erweitert. Hatte es selbst ca. 4 Jahre im Einsatz, dann noch für gutes Geld verkauft und das Ding läuft immer noch ohne Probleme.
    Preis Leistung war etwas besser als bei Dell und mir hatten noch ein paar Dinge besser gefallen.

    Ich hatte mich dann letzlich für ein 13zoll lenovo als nachfolger entschieden, da ich kaum noch gezockt hatte und eher Gewicht reduzieren wollte.

    Es müsste aktuell auch einige interessante Gaming Modelle geben von MSI. Hatte vor 2-3 Monaten mal geschaut. Da gab es auch leichtere, dünne Modelle, allerdings dann mit abstrichen in der Grafikkarte mein ich.

    Finde letzlich MSI als anbieter auch erwähnenswert.

    Gesendet von meinem LM-G850 mit Tapatalk
    Viele Grüße,
    Jens

    Mein Einbauthread Audi A6 4F

    Audi A6 4F
    Morel Elate MW6, AS HS25Vol, Morel Tempo6 Coax Rearfill, Morel Ultimo 124, Mosconi 6to8, Gladen One 120.4, Eton ECC 500.4

  2. #12
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    510
    Da muss man ehrlich sein, die Mobile 2070 Super ist ne ganze Ecke langsamer als die 3070 aus dem Acer, schonmal ein Nachteil für den Dell. Aber, damit solltest Du deine Spiele trotzdem noch in FHD bei 60Hz spielen können.
    Meine Wahl wäre der G7 oder evtl. auch, wie vorschlagen MSI.
    Schaue einfach mal bei Notebook billiger, Acer würde ich ausblenden, schaue mal was da in deinem Budget liegt, CPU ist eigentlich egal, wenn Du spielen willst nimm den Laptop mit der leistungsfähisten GRAKA aber, schaue dir die Laptops an, ein flacher Kanidat wird schnell (zu) war und wird laut und wird auch die Leistung "drosseln", ich kann dir nur sagen, dass beim großen Dell G7 die Kühlung wirklich gut ist, auch der wird laut aber hält seinen Takt für CPU und GPU recht lange, wie das z.B. der MSI macht kannst du sicherlich bei Youtube finden, einfach mal das Modell eingeben.
    Evtl. wartest Du auch noch ein wenig und schaust dich mal bei den Alienware Modellen um, die Geräte sind aufs Gaming ausgelegt und halten auch nach Stunden den Takt für CPU/GPU.
    Grad im mobilen Bereich für Gaming zählt nicht, das was die Hardware "könnte" sonder was dies dauerhaft "kann", eine "reduzierte" 3070 kann deutlich langsamer sein, als eine "freien 2070 Super", Kühlung ist das das A und O um max. Taktraten möglichst lang halten zu können und grad das unterscheidet sich im "Laptop" Bereich, die Modelle... Aber Test zu den Systemen bekommst Du ja zu Haufe im Netz.

  3. #13
    Teil der Gemeinde Avatar von Angryhellfire
    Real Name
    Fabio
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    403
    Ich besitze einen Medion Erazer, den ich als Garantieaustausch für ein altes occassion 400.- Medion Erazer erhalten habe (war für den WK gedacht).
    Das bessere Austauschgerät hat eine GTX1070 drin. Zum Spass habe ich einige Tage Mining betrieben und das Kühlung war 1A. Immer volle Last ohne Einbrüche und humane Lautstärke. Aber Verarbeitung ist Mittelmässig und halt sauschwer. Medion ist ja mittlerweile eine Tochterfirma von Lenovo. Bei einem vielgenutzten NB würde ich vermutlich auch zu MSI greifen wenn der Preis eine Rolle spielt und sonst ganz klar Alienware. Ich nutze das Notebook kaum und für die 2-3 WKs die ich noch hatte war es ausreichend.

    Gruss Fabio

  4. #14
    edler Spender Avatar von crossshot
    Real Name
    Chris
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.768
    Wie vielleicht einige gelesen haben, besitze ich seit gut einer Woche ein Clevo X170KM-G. Zwar nicht zum Zocken, aber ich habe trotzdem mal 3D Mark durchlaufen lassen.

    Sieht ganz vielversprechend aus und mein Sohn ist ziemlich neidisch

    Von meiner Seite aus (bis auf die Haptik) eine klare Empfehlung. Ich glaube es gibt im Notebook-Sektor im Moment nichts Vergleichbares (XMG Ultra oder Sager sind alles Clevo).

    Absolut perfekt wäre es, wenn dort ein 3950X oder 5950X verbaut wäre. So ist es eben "nur" ein i9-11900K. Der i9-10900K wäre für meine Anwendung zwar besser/schneller, aber ich wollte unbedingt eine PCIe 4.0 SSD Anbindung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von crossshot (08.07.2021 um 20:54 Uhr)
    Alpine CDE-178BT @ Kenwood KAC-PS200T @ 2-Wege Werkströten

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •