Starkes Grundrauschen - AMP ungeeignet?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    509

    Starkes Grundrauschen - AMP ungeeignet?

    Hallo,

    Ich habe mir in meinem Sommer Fahrzeug, vor einiger Zeit, eine 2 Wege Aktiv Anlage gebaut.


    Alpine 178bt
    HT: AS HTL202
    TMT: Rodek 2180 by Steve Marantz
    Sub: Ampire 3000.1
    Kinetik 1400
    Schaltrelai für die Stufen
    4to6 Mosconi

    HT + TMT stammen von Mohawk Platinium MP6.2B Set.



    Ich hab damals alles mal grob eingestellt und gemessen. Erreiche etwa bei 3/4 Pegel der HU die Belastungsgrenze der LSP.

    Allerdings habe ich ein extrem lautes grundrauschen aus HT / TMT.

    Mein Problem: Der Gain der AS Stufe steht bereits auf minimum. Die Rodek ist entsprechend daran angeglichen.
    Drehe ich die Volume über den Prozessor runter, sodass ich über das Radio weiter (bei gleichem Pegel wie vorher etwa) aufdrehen könnte, habe ich das Gefühl, das die HTs verzehren.
    Ich habe daraufhin das Handbuch durchgelesen. Dort steht: Eingangsempfindlichkeit 0,25 - 2,5V.
    Das Alpine macht max 4V.
    Kann es sein, das die AS das Signal verzehrt, da die Input Spannung zu groß wird? Heist das am Ende, die Stufe taugt in diesem Setup nichts?

    Ich danke schonmal für eure Infos.

    HU: Alpine 9886R +PxA- H100/ CarPc
    FS: Hertz HSK165.4
    SWD9515

    Tmt Amp: Audiosystem HTL202 2nd
    Ht Amp: Rodek 2150i (ZED)
    SW Amp: Colli XI

    92Ah ZusatzBatterie

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    241
    Hallo,

    das Alpine hat wie du schon sagst max. 4Vrms Ausgangssignal. Der 4to6 kann als Input 2V-8Vrms vertragen aber am Output kommt nur max. 4Vrms raus. Also würde ich den 4to6 am Inputgain erstmal in die Mitte stellen. Dann sollten wenn 4Vrms vom Alpine raus kommt auch ungefähr 4Vrms am Mosconi DSP Output Anliegen. Wenn die AS Endstufe aber nur 2,5Vrms schafft übersteuert die dann ja schon bei fast halber Aussteuerung vom Alpine Radio.
    Blöd! Also die AS Stufe ist nicht wirklich optimal dafür geeignet. Man könnte einen Spannungsteiler vor die Endstufe bauen oder wenn man Ahnung hat die Endstufe auf 4Vrms umbauen.
    Das einfachste wird allerdings sein eine andere Endstufe für die Hochtöner zu besorgen die 4Vrms verträgt.

  3. #3
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    124
    Könnte er nicht einfach an der AS den Input-Gain erhöhen und den Output-Gain am DSP reduzieren? Oder gibt es den nicht wie den Helix DSP? Er sagte ja, der Input Gain beider Endstufen sei auf Minimum.

    Wobei mir gerade noch nicht klar ist, woher das Rauschen überhaupt kommt. Ändert sich das mit Verstellen des Input-Gain an der AS?

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    241
    Den Input-Gain an der AS erhöhen macht sie ja noch empfindlicher. Denn Output-Gain an dem 4to6 Dsp verringern könnte man zwar aber das Audiosignal Digital in der Lautstärke reduzieren heißt immer das man Bits verliert und das heißt immer Klangverlust.

  5. #5
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    124
    Um keine Auflösung zu verlieren, sollte man den DSP natürlich möglichst voll aussteuern. Der Output-Gain sollte ja aber eigentlich nach dem Processing wirken.

    Blöd ist natürlich eh, dass man beim leisen Hören ohnehin Auflösung verschenkt. Da hilft dann nur mit festem Pegel in den DSP und die Lautstärke über eine DSP-Fernbedienung regeln.

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    241
    Es gibt ja am Dsp keinen analogen Output-Gain regler. Den Output-Gain kann man da ja nur über die Software runter regeln und das passiert dann ja wieder Digital. Beim Helix Dsp ist das übrigens genauso.

    Am besten wäre es natürlich, wie du schon sagst nach dem Prozessor die Lautstärke analog zu regeln. Aber eine Dsp-Fernbedienung wird vermutlich auch nur den DSP Digital regeln. Allerdings will ich mich da jetzt nicht festlegen. Mag sein das es da unterschiedliche Konzepte gibt.

  7. #7
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    124
    Da kommt dann die Variante BRAX DSP und MX4 PRO ins Spiel

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    241
    Jo, das wäre dann das Optimum. ;-)
    Aber dann sind wir in dem Bereich wo die Musikanlage mehr kostet als das Auto selbst. Also zumindest bei manchen.

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.375
    Ach, ich liebe das Fuzzi.
    Der Themenstarter hat starkes Grundrauschen und es wird sich über digitalen Auflösungsverlust unterhalten

    @Themenstarter
    Was rauscht genau? Nur die Hochtöner?
    Was ist, wenn du das Cinch vom AS Verstärker abziehst? Rauschts immernoch so laut? Das Teil ist ja auch schon deuuuutlich in die Jahre gekommen.
    Ansonsten zur Verzerrung: Bist du beim DSP beim Einstellen mit dem Equalizer in den Plus-Bereich gegangen?
    Zur einfachen Pegelanpassung, damit du dein alpine voll aufreißen kannst, stell doch im DSP die Ausgangslautstärke für die Hochtöner um jeweils 3db runter. Dann bleibst unter den 2,5V Ausgangsspannung.

    Auch wenn mein 4to6 digital gespeist sich damals nicht ans Datenblatt gehalten hat. Der hat aufm Sub-Out (Kanal 5+6) z.B. je nach Frequenz bis zu 10V peak (7V RMS) rausgeballert. Ohne Clipping.
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - B&O-USB 8Ohm @ 2x ESX QE1500.1
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  10. #10
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    124
    Gibt es hier was neues?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •