Jaguar XF X260 Meridian 380W Soundsystem upgraden - Bitte um Einschätzung und Tipps

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    wenig aktiver User
    Real Name
    Lars
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    12

    Jaguar XF X260 Meridian 380W Soundsystem upgraden - Bitte um Einschätzung und Tipps

    Hallo zusammen,

    nach dem Motto "Neues Auto, neue Anlage" würde ich mich hier über ein paar Tipps und Anregungen freuen.

    Ich bin seit einem halben Jahr Besitzer eines Jaguar XF 20D in der British Design Edition. Hier ist auch die 380W Meridian Anlage verbaut. Vorne ist immerhin ein 3-Wege-System verbaut, für die hinteren Sitze 2-Wege und (angeblich) soll auch ein Subwoofer im Kofferraum schlummern, also theoretisch gute Voraussetzungen, was Einbauplätze anbetrifft.

    Über die Meridian-Anlage und deren Qualität möchte ich mich hier nicht großartig auslassen - was rauskommt ist eher bescheiden. Die Türen fangen an zu klappern, wenn man die Lautstärke ein wenig über Normalniveau anhebt, der angebliche Subwoofer ist - zumindest für mich - nicht vorhanden, d.h. es ist keinerlei Volumen im Tiefton hörbar. Ich hatte im vorigen Fahrzeug eine fachgerecht eingebaute Anlage gehabt inkl. einem 12er Atomic Quantum an einer Alpine V9, will sagen ich weiß, wie es sich theoretisch ungefähr anhören müsste

    Nun würde ich gerne das Frontsystem durch ein potentes 3-Wege-System tauschen (lassen), stabiler Einbau, Türdämmung etc. gehört selbstredend dazu. Ebenso natürlich den vorhandenen Verstärker tauschen oder zumindest durch einen weiteren Amp unterstützen (da bin ich vollkommen ahnungslos, wie man das in so einem aufeinander abgestimmten, fest verbauten System am besten macht) und auch ein potenter Sub soll im Kofferraum einziehen.

    Hier ein paar Eckdaten:

    bevorzugte Musik: elektronisch Querbeet, also von Techno / Elektro bis zu Drum & Bass ist alles dabei, hin und wieder auch mal Hip Hop oder Rock
    Budget: ca. 1.500€ (inkl. Einbau)
    Equipment: es muss nicht zwingend Neuware sein, kann mich durchaus auch mit gepflegten gebrauchten Komponenten anfreunden

    Im Jaguar ist das "große" InControl Touch Display als zentrale Steuereinheit verbaut, und das sollte / muss auch drin bleiben, nehme ich an.

    Ich freue mich über Anregungen und EInschätzungen, wie ich dieses Vorhaben am besten umgesetzt bekomme

    Danke im Voraus

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    131
    Welches Baujahr?
    Meridian-Verstärker raus wird nicht klappen, für die analoge Version (ab 2018) hat Mosconi aber eine amtliche Lösung.
    Vorher war es meines Wissens MOST, seit 2020/2021 AVB. Dann wird es schwierig.

    mfg Micheal

  3. #3
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.663
    Frank Miketta von Gladen Audio hat bei diesem Wagen schon den Meridian Verstärker ersetzt, das lineare Signal aus der Hu entlockt und mittels Can-Open Protokoll den neuen DSP gesteuert.
    Woher kommst Du?

  4. #4
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    3.664
    CANopen in nem "normalen" PKW...? Interessant, gibt's da mehr Infos drüber?
    Grüße, Martin

  5. #5
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Oct 2014
    Beiträge
    25
    Schau mal im Facebook auf die Seite vom Martin (Soundmasters Linz), da hatte er erst einen Jaguar mit Meridian verbessert

  6. #6
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von P406 Beitrag anzeigen
    CANopen in nem "normalen" PKW...? Interessant, gibt's da mehr Infos drüber?
    Franky decodiert die Daten auf dem Can Bus, das CAN-Modul von Mosconi wird entsprechend programmiert und steuert dann den mosconi DSP.
    Eigentlich nichts spannendes wenn man es kann...

    Ähnliches machen ja die Idatalink Maestro Module aus USA ...die übersetzen es dann auf die IDL Schnittstelle von ArcAudio DSP Pro.

  7. #7
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    3.664
    Okay das ist aber klassisches Reverse-Engineering, CANopen ist was anderes
    Alles klar, danke für die Info!
    Grüße, Martin

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    131
    CANopen ist der Name des Adapters, damit ist nicht das CAN open Protokoll gemeint.
    CANopen ist nicht fahrzeugspezifisch, mit der DSP-Software kann im CAN geschnüffelt werden, und mit der Firmware kann der Adapter viele Aufgaben angepasst werden.

    mfg Micheal

  9. #9
    wenig aktiver User
    Real Name
    Lars
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    12
    Guten Morgen,

    danke für die rege Beteiligung und Tipps!

    @Fortissimo: Ich komme aus der Region Aachen.

    @Twin: Hab mir mal die entsprechende FB-Seite angeschaut, auch interessant! Die LS sind komplett drin geblieben uns es wurde "nur" eine Amp mit DSP zwischengeschaltet. Und natürlich amtlich gedämmt!

    @ Michaelz: Der Jaguar ist BJ 01/2017 und hat wie gesagt das "große" INControl Touch Display verbaut. Die einstellbaren Soundparameter sind allerdings eher ein Witz: Höhen - Bässe - Subwoofer


    UNd noch eine Info, die evtl. wichtig wäre: mein Fahrzeug hat eine dreiteilige Rücksitzbank, also theoretisch eine "offene" Verbindung zum KOfferraum.

    Was wäre denn eure realistische Einschätzung preislich gesehen, wenn man die LS drin lassen würde, Türen amtlich dämmen lässt, nen DSP einsetzen lässt (und evtl auch bzgl. Subwoofer etwas ändert, denn da kommt echt gar nix an...)


    Danke euch

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Bernd Hoffmann
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    105
    Hallo

    Da werden ja schon je nach DSP Stufe, Dämmung und Einmessen die 1500€ weg sein.

    Gruß Bernd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •