Passivbauteile

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde Avatar von Deadpool
    Real Name
    Lothar
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.052

    Passivbauteile

    Mahlzeit,

    ich will mich etwas mit Passivweichen beschäftigen, da Mitteltöner und Hochtöner die gleiche Laufzeit benötigen, dachte ich mir, ich spare mir einen Kanalpaar. Sollte alles mit 18/24dB Flanke getrennt werden...da schaue ich auf der Seite von Strassacker. Welche Kondensatoren, Spulen und Widerstände kann man bedenkenlos kaufen bzw. sollten es mindestens sein? Wo kann man sich noch ein bisschen einlesen (Anfängertauglich)?

    Gruß
    Smart 450 Cabrio
    Alpine UTE-93DAB
    Helix
    DSP Mini
    Alpine PDX V9
    Peerless WB2 FR4
    Peerless
    HDS Nomex 5
    Ampire BOLD82

  2. #2
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    3.725
    Mundorf!
    Grüße, Martin

  3. #3
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    2.174
    Zitat Zitat von Deadpool Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    ich will mich etwas mit Passivweichen beschäftigen, da Mitteltöner und Hochtöner die gleiche Laufzeit benötigen, dachte ich mir, ich spare mir einen Kanalpaar. Sollte alles mit 18/24dB Flanke getrennt werden...da schaue ich auf der Seite von Strassacker. Welche Kondensatoren, Spulen und Widerstände kann man bedenkenlos kaufen bzw. sollten es mindestens sein? Wo kann man sich noch ein bisschen einlesen (Anfängertauglich)?

    Gruß
    Mundorf oder Jantzen

    ABER nicht einfach nach dem Rechner kaufen, dass muss jemand messen und probieren!!! sonst wird es nichts
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP



  4. #4
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.096
    Hast du etwas da um den Impedanzverlauf zu messen im Gehäuse?


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von kai 1
    Real Name
    Kai
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    7.320
    Zitat Zitat von Deadpool Beitrag anzeigen
    Sollte alles mit 18/24dB Flanke getrennt werden...
    da würde ich mich nicht drauf festlegen , das wird sich eher ergeben wie es am sinnigsten funktioniert

    das kann dann auch was anderes wie ne 18 oder 24 db/okt filter sein

    Mfg Kai
    under construktion im A6
    http://www.soundcars.de/
    Sound-Cars Team
    Team Horsch und Guck Ostdeutschland
    Facebookfreie zone

  6. #6
    Teil der Gemeinde Avatar von Deadpool
    Real Name
    Lothar
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.052
    Zitat Zitat von SLK-LE Beitrag anzeigen

    Mundorf oder Jantzen

    ABER nicht einfach nach dem Rechner kaufen, dass muss jemand messen und probieren!!! sonst wird es nichts
    Plan war, aktiv die Trennfrequenzen zu ermitteln und dann passiv nachzubauen. Als groben Richtwert nehme ich die Berechnungen von Strassacker und werde durch messen ggf. nachkorrigieren. Damit ich nicht permanent am Bestellen bin, wollte ich so einen ganzen Satz Bauteile ordern, damit ich etwas rumtüfteln kann. Frage ist nur wieviel?

    Zitat Zitat von Moe Beitrag anzeigen
    Hast du etwas da um den Impedanzverlauf zu messen im Gehäuse?
    Bis jetzt noch nicht. Ich stehe noch am Anfang und wollte mich so langsam herantasten. Wenn ich es aber richtig im Kopf habe, wird doch eine Impedanzmessung meist dafür gebraucht um unterschiedliche Gehäuse/Aufbauten zu korrigieren. Da bei mir alles symmetrisch und durch 3D-Druck entstanden ist, brauche ich es -glaube ich- nicht.
    Smart 450 Cabrio
    Alpine UTE-93DAB
    Helix
    DSP Mini
    Alpine PDX V9
    Peerless WB2 FR4
    Peerless
    HDS Nomex 5
    Ampire BOLD82

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    3.108
    Du musst defintiv die Impedanz messen können. oder du planst von Anfang an eine Impedanzlinearisierung, aber selbst dann brauchst du Messequipment.
    Viele Grüße aus dem Vogtland!

    Suche Aurasound NSF 8"...

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.783
    Öhm, hängt die Trennfrequenz nicht von der Impedanz des zu trennenden Lautsprechers in dem entsprechenden Frequenzbereich ab ?
    Die online-Rechner gehen ja von der groben Einteilung 4Ohm / 8 Ohm aus.
    Ich glaube, aus diesem Grund wärs gut, wenn man die Impedanz mal gemessen hat.

    Du brauchst ja nicht viel.
    'ne Soundkarte, einen Lastwiderstand und Arta.
    Glaub ich.... oder ?

    Bitte korrigiert mich, wenn ich hier Plödzinn verzapft habe.

  9. #9
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.096
    Die Bauteile, um mit Rew den Impedanzverlauf zu messen, sind so verschwindend gering, dass sich das schon auszahlt, wenn du dadurch auch nur einen Kondensator oder eine Spule sparst. Den Impedanzverlauf und den gemessenen Frequenzgang importierst du einfach in BoxSim oder VituixCad und kannst damit relativ simpel brauchbare und vorallem realitätsnahe Ergebnisse erzielen.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  10. #10
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    2.174
    Eine Impedanzmessung ist zwingen erforderlich zum bestimmen einer passiven Frequenzweiche. Selbst wenn die Gehäuse gleich sind! 18 oder 24 dB im MT/HT Bereich ist schon eine kleine Materialschlacht (wenn man ordentliche Bauteile kauft)
    Aus welcher Ecke kommst Du, eventuell kann Dir jemand mit Erfahrung im passiven Bereich helfen.
    Der LS wird nicht Konstant 4 oder was auch Immer als Last haben.
    Passen die LS zueinander vom Wirkungsgrad? Gut ist wenn der HT etwas mehr Wirkungsgrad hat, weil leiser machen geht, nur nicht lauter.
    Es empfiehlt sich, etwas in die Materie einzulesen damit Du keinen Schiffbruch erleidest und die LS nicht himmelst. Mit entsprechenden Bauteilen kann man die LS auch „sounden“
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •