BMW G31 Harman Kardon verbessern und mehr Pegel

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
  1. #11
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Feb 2018
    Beiträge
    22
    das hört sich wirklich interessant an. werde dennoch erstmal mit einem Lautsprechertausch anfangen und danach dann ggf. die PSIX ggf. mit dem SDMI einbauen. Wollte den Aufwand eigentlich so gering wie möglich halten.

    Hat eigentlich jemand mal den ausgehenden Frequenzgang an den Ausgängen von dem HK Verstärker gemessen? Habe dazu im Netz noch nichts im Netz gefunden.

  2. #12
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Feb 2018
    Beiträge
    22
    heute habe ich die B&O Hochtöner in die Türen mit vorgeschaltetem Monacor Kondensator eingebaut. Ich habe den Eindruck, dass die Höhen nun klarer und räumlicher sind. dir Schärfe ist nun auch geringer bis weg, welche mit den H&K Hochtönern vorhanden war. Langstreckentest wird am Samstag erfolgen.

    ich Plane auch noch die B&O Mitteltöner einzubauen. Mal schauen, wann das kommt. Vermutlich erst im Frühjahr / Sommer. Bin ja erstmal derjenige, der mit möglichst geringem Einsatz das Meiste rauszuholen.

    Für den erweiterten Ausbau mit DMI Konverter und der HELIX P SIX II habe ich mich noch nicht ganz entschieden. Raus ist das aber immernoch nicht. es macht ja auch ein klein wenig Süchtig, dieses ganze Thema. So krass wie PEPE das gemacht hat, soll es bei mir definitiv nicht werden. Dafür ist es einfach die Familienkutsche.

    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem Helix SDI und dem Audison Bit DMI?

  3. #13
    Teil der Gemeinde Avatar von Pepe
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    908
    Hattest du bei den Hochtönern die Impedanz mal gemessen? Die BW im aktuellen 5er liegen um 6 Ohm, bei den BO weiss ich es nicht. Die BW wären als Ersatz für die HK schon wegen der höheren Impendanz wahrscheinlich etwas „leiser“.

    Ein besserer Kondensator kann schon auch einen hörbaren Einfluss haben.
    Team Klinge Car-Hifi

  4. #14
    Teil der Gemeinde Avatar von Schmittsche
    Real Name
    Ulrich Schmitt
    Dabei seit
    May 2019
    Beiträge
    44
    Ich hatte die Hochtöner bei mir auch drin. Die haben 4 Ohm und ich hatte mal mit 2,7uF und 2,2uF probiert. Die Mitteltöner sind von B&O bzw. LPG. mit 2,7uF klang das für mich hervorragend. vor den HK Hochtönern war ein 4,7uF Kondensator. Der Wirkungsgrad der B&O Hochtöner ist höher und deshalb der kleinere Kondensator. Es wäre auch mit Anpasswiderständen gegangen, war mir jedoch zu aufwändig. Schlussendlich waren die HT bei gehobenem Pegel etwas zu schrill, die Auflösung jedoch super. Deshalb habe ich die gegen Stoffkalotten ausgetauscht.

  5. #15
    Teil der Gemeinde Avatar von Pepe
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    908
    ... ich lande bei Hochtönern auch immer wieder bei „weichen“ Geweben. Gegen Schrill bei laut könnte man mit einem Mosconi DSP wirksam vorgehen. Da gibt es pegelabhängige Filter mit denen man das machen kann.

    Letztlich ist ja aber das Ohr des Hörenden entscheident. Man hört ja bei Treffen immer wieder Anlagen die in alle Richtungen überraschen. Der BO HT reichte beim AyA Finale immerhin für eine top Platzierung bei den Einsteigern. Und er passt anständig.
    Team Klinge Car-Hifi

  6. #16
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Feb 2018
    Beiträge
    22
    @Pepe: eigentlich wollte ich noch Bilder hochgeladen haben, aber das hat irgendwie nicht funktioniert. Die B&O haben 4 Ohm, wie Schmittsche schon schrieb, steht sogar auch auf dem Typenschild.

    Getrennt habe ich die ebenfalls mit einem 4,7uF, was bei 6dB Steilheit irgendetwas bei 8500Hz sein sollte. ich finde das aber ehrlich gesagt etwas hoch. Bei 2,7uF wären das ja ca 14500Hz.
    Dass die B&O einen höheren Wirkungsgrad haben, ist mir auch aufgefallen. Nun zum längeren Hören:

    Die fiesen Frequenzen bei ca 5kHz sind natürlich geblieben. Da stellt sich mir die Frage, ob der Mitteltöner der Grund ist, oder ob BMW wirklich mit einem Equalizing etwas Mist gemacht hat. Ansonsten: Der Hochtöner ist schon sehr klar, gefällt mir gut. Der SweetSpot ist etwas besser geworden, geht also alles schon mehr in die Richtung, was ich mir vorgestellt hatte. Manche House Tracks haben damit richtig Spaß gemacht, Rock allerdings nicht so...

    Das kann also so nicht bleiben und schon ist sie wieder da, die Sucht

    Meine Überlegungen und ToDo's um das Maximale aus dem Werksgedöns herauszuholen:
    - Frequenzweiche zwischen MT und HT und zwar eine, die den MT nach oben hin begrenzt. Trennfrequenz? Ich würde gern relativ tief trennen wollen, bei 2500Hz ca. und dann mit 24dB. Macht das Sinn?
    - Messen, ob im Werksequalizing irgendwelche unschönen Buckel bei 5kHz sind.
    - Mitteltöner ggf. noch tauschen? B&O oder ScanSpeak 10F?
    - Hochtöner tauschen?
    - Endstufe tauschen??

    Endstufe stelle ich bewusst ganz nach hinten, ich hab irgendwie Bock auf das Gefrickel.

    Hat eigentlich irgendjemand etwas dagegen unternommen, dass die Nachbarn, bzw. Außenstehenden vom Fahrzeug die Musik fast genauso laut hören wie man selbst im Auto? Das war im F11 ja deutlich besser, was ja nunmal auch der Bauform /-art geschuldet ist. Kann man den Mitteltöner mit einem kleinen Gehäuse nach außen hin ruhiger bekommen? Vermutlich ja, aber hat das schon mal jemand gemacht?

    @Schmittsche: Mit welchem Hochtöner bist du im Endeffekt glücklich geworden? MT ist, wenn ich es richtig herausgelesen habe, der B&O geblieben?

  7. #17
    Teil der Gemeinde Avatar von Pepe
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von klangliebhaber Beitrag anzeigen
    Kann man den Mitteltöner mit einem kleinen Gehäuse nach außen hin ruhiger bekommen? Vermutlich ja, aber hat das schon mal jemand gemacht?
    Demnächst in diesem Theater
    Team Klinge Car-Hifi

  8. #18
    Teil der Gemeinde Avatar von Schmittsche
    Real Name
    Ulrich Schmitt
    Dabei seit
    May 2019
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von klangliebhaber Beitrag anzeigen
    @Schmittsche: Mit welchem Hochtöner bist du im Endeffekt glücklich geworden? MT ist, wenn ich es richtig herausgelesen habe, der B&O geblieben?
    Ich habe dann schlussendlich die Diabolo HT (ich glaube D19xs) eingebaut. Für die B&O Mittel und Hochtöner hatte ich zuvor eine Frequenzweiche entwickelt (12dB MT / 18dB HT / Trennfrequenz 2800Hz)
    Ganz zufrieden war ich nie, weil immer mit Anpasswiderständen und Induktivitäten und Kapazitäten zu experimentieren war mir einfach zu viel Aufwand. Danach habe ich die LS vollaktiv über einen DSP angesteuert.

    Auffällig war halt, dass die Auflösung des HT super war, aber wie gesagt wenn laut einfach zu schrill. Ausserdem war das "zischeln" der s Laute deutlich stärker als beim Diabolo. Besser gesagt beim Diabolo hört man das gar nicht. Er klingt viel angenehmer und nervt nicht, klingt weicher.....

    Damit bin ich jetzt super zufrieden. Demnächst tausche ich noch die Mitteltöner gegen die Morel Ovation 4. Mal gespannt wie die dann klingen...

    Grüße

    Uli

  9. #19
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Marvin
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Schmittsche Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von klangliebhaber Beitrag anzeigen
    @Schmittsche: Mit welchem Hochtöner bist du im Endeffekt glücklich geworden? MT ist, wenn ich es richtig herausgelesen habe, der B&O geblieben?
    Ich habe dann schlussendlich die Diabolo HT (ich glaube D19xs) eingebaut. Für die B&O Mittel und Hochtöner hatte ich zuvor eine Frequenzweiche entwickelt (12dB MT / 18dB HT / Trennfrequenz 2800Hz)
    Ganz zufrieden war ich nie, weil immer mit Anpasswiderständen und Induktivitäten und Kapazitäten zu experimentieren war mir einfach zu viel Aufwand. Danach habe ich die LS vollaktiv über einen DSP angesteuert.

    Auffällig war halt, dass die Auflösung des HT super war, aber wie gesagt wenn laut einfach zu schrill. Ausserdem war das "zischeln" der s Laute deutlich stärker als beim Diabolo. Besser gesagt beim Diabolo hört man das gar nicht. Er klingt viel angenehmer und nervt nicht, klingt weicher.....

    Damit bin ich jetzt super zufrieden. Demnächst tausche ich noch die Mitteltöner gegen die Morel Ovation 4. Mal gespannt wie die dann klingen...

    Grüße

    Uli
    Ich habe jetzt nicht alles hier in diesem Thread im Detail gelesen, aber du scheinst hier ja durchaus gewillt zu sein sehr viel Zeit in Umbau und testen zu investieren. Du beschäftigst dich mit Chassistausch und Passivbauteilen, wirst aber bisher nicht glücklich. Möchtest du denn peu a peu eine Steigerung/Veränderung für die Erfahrung erreichen oder ist es schon das Ziel, schnell klanglich dahin zu kommen, dass alles passt?

    Aus MEINER Sicht macht es nämlich relativ wenig Sinn hier viel Geld in unterschiedliche Chassis und Bauteile zu stecken und den Raum/Einbauort unangetastet zu lassen. Ich hätte im ersten Schritt die B&O Lautsprecher drin gelassen und mit einer kleinen DSP-Endstufe betrieben und die Zeit in die Einstellerei gesteckt. Sollte darüber schon gesprochen worden sein....einfach ignorieren
    Audiophile Carhifi

  10. #20
    Teil der Gemeinde Avatar von Schmittsche
    Real Name
    Ulrich Schmitt
    Dabei seit
    May 2019
    Beiträge
    44
    Alles Gut marvstar. Das Basteln ist mein Hobby, insofern ist mein Antrieb "Erfahrungen" zu sammeln. Möchte aber am Auto so wenig wie möglich ändern, nur so viel, dass man es auch zurückrüsten kann.
    Das Hobby kostet halt Geld, aber das ist bei jedem anderen Hobby auch so.
    Übrigens habe ich mit den B&O jede Menge Zeit in die Einstellerei mittels DSP gesteckt.
    Ich könnte mittlerweile ein Buch schreiben ;-) will ich aber nicht, habe dafür keine Zeit


    Grüße Uli

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •