Türen dämmen

Seite 2 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von vodkamate Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht so, dass direkt hinter dem Lautsprecher mehr Druck entsteht, als z.B an einer "entfernteren" Stelle dieses Volumens. Oder liege ich da falsch......?
    Naja... lenkt die Membran nach hinten aus, erhöht sich der Druck erstmal nur hinter der Membran. Bis die Druckerhöhung in jedem Winkel der Tür angekommen ist, vergeht sicher etwas Zeit.

    ......]
    Warum sollte dies so sein.........? Tritt mal auf einen Fußball und beobachte mal, ob der Druck auf der Gegenüberligenden Seite zuerst ankommt und sich erst nach einer gewissen Zeit "verteilt"
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  2. #12
    Teil der Gemeinde Avatar von Morrisaudi
    Real Name
    Morris
    Dabei seit
    Mar 2016
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Na Schalldruck ist ja zunächsteinmal auch Luftdruck
    Das stimmt nicht so richtig. Schall nutzt in dem Fall Luft als Übertragungsmittel. Und Schall breitet sich über Wellen aus und die Treffen meistens bei der Ausbreitung als erstes gegen die Fläche hinter dem Chassis, weshalb dort die Fläche am meisten angeregt werden kann.
    Man fühlt ja auch bei einer nicht gedämmten Tür, von außen wo der Lautsprecher spielt.
    BMW F20 seit 05/18
    Diabolo D19xs
    Scanspeak 10F
    Untersitz: Eton B195 Neo
    2x10W7 FBP
    Helix DSP PRO - Eton Mini 150.4 + 300.2
    Rockford Fosgate T1500-1bdcp
    Lieben Gruß Morris

  3. #13
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.430
    Akustische Druckmaxima sind nunmal an den begrenzungsflaechen am höchsten. Der Lautsprecher sitzt dabei wie ein eckhorn gerichtet an zwei enden. Sprich am Schloss und in der lautsprecherecke ist das Druckmaxima. Weiterhin nimmt der mittelton Bereich (um den es bei der Stimme am meisten geht) auch auf 1m schon deutlich ab, sprich hinter dem tmt ist der mittelton am lautesten. Um den geht es bei didis Aussage auch sprich Privatsphäre beim Telefonieren mit freisprecheinrichtung z. B.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  4. #14
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Schall ist Luft. Und in einem geschlossenen Volumen hat diese (verdichtete) Luft auch keine "Richtung".
    Das Schall außerhalb eines Volumens sehr wohl eine "Richtung" hat (der zu den tiefen Frequenzen hin aber abnimmt), darüber sind wir uns denke ich einig. Ist hier aber nicht das Thema
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  5. #15
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.525
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Na Schalldruck ist ja zunächsteinmal auch Luftdruck - in diesem Fall in einem (nahezu) geschlossenen Volumen- und folgt i.d.R. den gleichen phys. Gesetzen. Wenn du auf den Deckel einer Plastikdose drückst, beult diese sich ja auch nicht an der gegenüberliegenden Seite mehr aus als wo anders.....oder.....?
    Im Bereich hinter dem Lautsprecher zu bedämpfen hat mehrere Gründe:
    1. dort kommt man auch immer dran ohne den AGT abzubauen...also vom Aufwand der effektivste Bereich.
    2. dort regen die gerichteten Schallwellen das Blech direkt an.
    3. die von dort reflektierten oder durch Schwingung im Blech erzeugten Schallwellen gehen durch die Lautsprechermembran wieder in Innenraum.

  6. #16
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von vodkamate Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht so, dass direkt hinter dem Lautsprecher mehr Druck entsteht, als z.B an einer "entfernteren" Stelle dieses Volumens. Oder liege ich da falsch......?
    Naja... lenkt die Membran nach hinten aus, erhöht sich der Druck erstmal nur hinter der Membran. Bis die Druckerhöhung in jedem Winkel der Tür angekommen ist, vergeht sicher etwas Zeit.

    ......]
    Warum sollte dies so sein.........? Tritt mal auf einen Fußball und beobachte mal, ob der Druck auf der Gegenüberligenden Seite zuerst ankommt und sich erst nach einer gewissen Zeit "verteilt"
    Wenn das so wäre, dann brauche ich doch auch keinen DSP, der mir Laufzeiten vom Lautsprecher bis zum Ohr korrigiert.

  7. #17
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.525
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Schall ist Luft. Und in einem geschlossenen Volumen hat diese (verdichtete) Luft auch keine "Richtung".
    Bei tiefen Frequenzen ja, bei hohen Frequenzen nein.
    Das von dir gemeinte Druckkammer-Modell stimmt nur in bei tiefen Frequenzen...in Abhängigkeit der Größe vom Volumen.
    Beim Wellen-Modell sieht das ganz anderst aus.

  8. #18
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.430
    Sonst gäbe es auch keine stehenden Wellen oder raummoden.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  9. #19
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von Fortissimo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Schall ist Luft. Und in einem geschlossenen Volumen hat diese (verdichtete) Luft auch keine "Richtung".
    Bei tiefen Frequenzen ja, bei hohen Frequenzen nein.
    Das von dir gemeinte Druckkammer-Modell stimmt nur in bei tiefen Frequenzen...in Abhängigkeit der Größe vom Volumen.
    Beim Wellen-Modell sieht das ganz anderst aus.
    Was und warum dämmen wir denn......? Oder anders gefragt; dämmen wir auch hinter einem Miteltöner....? Oder gar Hochtöner....?
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  10. #20
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.430
    Ja klar dämpfen wir auch da. Im Verhältnis zur abgegebenen Energie ist nur die resonanzfrequenz, dicke des Gehäusematerials etc. Dort dick und steif genug oder ausserhalb des übertragungsbereiches.

    Deinen unterschwellig provokanten fragestil empfinde ich übrigens nicht als fördernd für eine sachliche Diskussion.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

Seite 2 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •