Thema "Kontrolle" des Subs durch den Verstärker.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wilfried
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    35

    Thema "Kontrolle" des Subs durch den Verstärker.

    Grundlegend kann ich mir vorstellen was damit gemeint ist. Inwiefern wird die Kontrolle aber besser wenn ich einen Woofer mit zwei spulen in Reihe (höherer Wiederstand) an die Endstufe anschließe? Kommt es nicht nur darauf an, dass genügend Leistung da ist, und das Signal nicht Clippt? Folgt die Membran einfach besser dem Sinus? Werden Gegenströme besser kurzgeschlossen?

    Ich habe momentan 2 10w6v2 im fortissimo bandpass an einer HX360.2 an nur einem channel, parallel auf 1 Ohm angeschlossen. Kein Clipping. Inwiefern wird der Klang besser wenn ich nun beide channel auf 2 ohm je sub nutze? (dafür aber die doppelte Leistung)?

    Wie kommt hier die oft erwähnte "Kontrolle" zu tragen?

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Katanaarthur
    Real Name
    Artur
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    823
    Moin ich versuche es mal einfach zu erklären.

    Du musst dir das System ungefähr vorstellen wie ein Gewicht das an einer Feder hängt. Die Feder ist stellvertretend für die Impendanz der Subwoofer da. Das Gewicht die Membranmasse und der Verstärker die Energie die das schwingen lässt.

    Mit einem kleinen Widerstand kann deine Endstufe mehr Energie zu den Subwoofer schicken. Aber der Subwoofer arbeitet wie das Gewicht auch wieder zurück und bring Energie durch Induktion wieder zum Verstärker.

    Kann der Verstärker die Energie wieder aufnehme kann er die Membran "fangen" und sie dann kontrolliert in den Ausgangspunkt setzten.

    Kann er die Rückenergie nicht aufnehmen oder vernichten, wabbelt die Membran nicht ganz kontrolliert wieder in den Ausgangspunkt.

    Änderst du jetzt die Impendanz auf einen höheren Wert, hat das System von anfang an weniger Energie und rest kannst du dir ja denken.


    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
    mit Freundlichen Grüßen

    Artur

    Mein A6 4F:
    Sportauspuff mit Sound und Hifi (bald) -> https://www.klangfuzzis.de/showthrea...di-A6-4F-Avant

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Aug 2017
    Beiträge
    189
    Der Verstärkerdämpfungsfaktor steht für einen Teil der Kontrolle. Ein möglichst geringer Verstärkerinnenwiderstand kann die vom Chassis im Ausschwingvorgang induzierten Gegenspannungen praktisch kurzschließen. Dadurch wird dessen Membran beim Ausschwingen gebremst, also wie mein Vorredner schon schrieb "gefangen". Weitere kontrollbegünstigende Faktoren sind kurze Leitungswege bzw. möglichst geringe Leitungs- und Übergangswiderstände zwischen Verstärkerausgang (also direkt ab Transistor) und Schwingspule.

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wilfried
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    35
    Sprich, ich kann mit der Entstufe nicht unbedingt erwarten, dass die Kontrolle beim 2 ohm Betrieb besser wird da der Dämpfungfaktor so schon hoch ist?

  5. #5
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Fabio
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    277
    Je höher der Dämpfungsfaktor, umso mehr Kontrolle (in der Theorie).
    Kabellänge, -dicke (Leitungswiderstand) und Impedanz des Subs spielen dabei auch eine Rolle.

    Bei Impedanzhalbierung halbiert sich der DF.

    Bei Homehifi setzt man daher auch oftmals 8/16Ohm Lautsprecher ein.


    Gruss Fabio

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wilfried
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    35
    Ab welchen klirrfaktor wird es beim subwoofer denn kritisch?

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    166
    Bitte zu bedenken, das Chasis ist in einem Gehäuse und das bedämpft in erster Linie, der DF ist immer ein Verkaufsargument so wie die MP bei einer Camera !
    Klirrfaktor der Endstufe im normalen Betrieb ist auch egal, da das Chasis wesentlich mehr erzeugt.
    Leider kannst du anhand der Daten nicht auf den Klang schließen

  8. #8
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.429
    Das halte ich für eine gewagte These. Es ist nicht so, dass der klirr nicht mehr wird, nur weil ein Teil der wiedergabekette später noch mehr klirr erzeugt. Der Anteil ist sicher größer aber deswegen zu behaupten, daß alles keinen Einfluss hat was weniger klirr erzeugt als das klirrstaerkste Element kann ich so nicht bestätigen.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    166
    Subwoofer im Auto, was da nicht alles so zum Mitschwingen angeregt wird, also nicht die idealen Voraussetzungen, da ist der Klirrfaktor wirklich egal, ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung.

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.590

    Thema "Kontrolle" des Subs durch den Verstärker.

    Zitat Zitat von proper88 Beitrag anzeigen
    Subwoofer im Auto, was da nicht alles so zum Mitschwingen angeregt wird, also nicht die idealen Voraussetzungen, da ist der Klirrfaktor wirklich egal, ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung.
    Klirr ist natürlich jetzt nicht das Thema, aber ob ein Verstärker jetzt 0,2 oder 0,02 % klirrt ist sehr wohl hörbar...
    Immerhin handelt es sich hier um eine 10er Potenz weniger Klirr einer Komponente...unabhängig davon, wie hoch der Ausgangswert der gesamten Kette liegt und vor allem warum...
    Einfach selbst mal testen...das hört man schon sehr sehr deutlich...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    P99/Raspi
    Helix DSP Pro MK2
    Phass AT 25ex @ Audio Art 200.2
    Scanspeak 12MU@ Audio Art 400.2
    wavecor 223 @ Studio 400
    2x Hertz Mille AIR 5400 @ Steg K2.04

    Passat 35I

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •