Dicke Starterbatterie für bis zu 1,5kw

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4567
  1. #61
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Goran
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    758
    Hallo Fuzzis,

    nachdem gestern beim Firmware Update des Radios die Banner auf 8v nach 20min abgesackt war, wurde es eine 70ah Silver dynamic agm. Der Aufpreis zur Optima wäre jetzt nicht so groß gewesen, aber hab mir überlegt ggbfs. noch einen Puffer bei den Stufen im Kofferraum zu verbauen.

    Die exact lifepo4 Batterien finde ich nicht mehr und die kleinen günstigen maxwell ultracaps werden derzeit wohl auch nicht mehr angeboten. Gibt es da noch Bezugsquellen?

    Ich schau mir mal das ganze mit der frischen Batterie an und wenn es nicht reicht, könnte man bei der Leistung einfach zu einer Stinger spv20 od. ähnlich greifen. Mal sehen

  2. #62
    wenig aktiver User
    Real Name
    Dieter
    Dabei seit
    May 2016
    Beiträge
    5
    Also ich hab mir für um 400Euro einen 50AH Akku mit BMS gebaut und parallel zur 60AH Varta Starterbatterie gehangen (der Wagen hat zum Glück kein Energiemanagement System). Die Lima spendet 14.3-14.4 Volt, die Gesamtspannung im Stillstand liegt zwischen 13.2-13.3V. Brachte klanglich Einiges und funktioniert bisher gut. Und klar, der Diesel startet wesentlich besser.

  3. #63
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    436
    Man könnte auch mal über eine Bank LTO nachdenken: https://www.lto-store.de/home/LTO-Zellen-Sets-c71346171

    Habe selber 2 40Ah Bänke in der RRM verbaut und brauche keine Starterbatterie mehr. Eine 35Ah Bank sollte dicke ausreichen, um 1,5kw zu betreiben und das Auto zu starten. Die Amis behaupten, dass eine 40Ah Bank 3-5kw mitmacht, je nach Lima. Derzeit laufen 4 x 12W6 an 3,8kw und einer 220A VW Lima und die Spannung bricht, bei dauerhaftem Pegel, gar nicht ein. Ja, sowas ist teuer, wenn man aber bedenkt, was man eigentlich für eine Armada an AGM Batterien bräuchte, um die Leistung zu unterstützen und was das eigentlich wiegt, ist das wieder günstig.

  4. #64
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    ..du machst mich neidisch xD
    Aber bald ists bei mir auch soweit abzuspecken
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  5. #65
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Goran
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    758
    Ein Frage zu Ladereglern der Lima. Ich hatte mit der alten Batterie ca. 13,4v im Stand und mit der neuen Batterie 13,8v. Vermutlich kommt die Lima auf 14v bei entsprechender Drehzahl. Wäre es sinnvoll, bzw. möglich den Regler der Lima zu tauschen, um auf bspw. 14,5v zu kommen?

    Hab solche Regler gefunden: https://www.lima-shop.de/site/produc...tml?tpl=mobile

  6. #66
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    Generell klar, da ne LiMa ohne Regler weit, weitaus höhere Spannungen liefern kann.

    Ohne zu wissen welches Auto / welche LiMa du meinst kann natürlich niemand was (genaueres) sagen.

    Bringt natürlich nichts wenn die LiMa bzw Schleifring/Kohlen schon so verschließen sind, dass nicht mal die üblichen 14,4V drin sind.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  7. #67
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    436
    Ich weiß nicht, ob es hier im Thread schon angesprochen worden ist aber man sollte auch das sogenannte Big 3 durchführen bzw. Stromkabel von Lima zur Batterie, Batteriemasse zur Karosserie und Limamasse an Batterie verstärken. Das hat bei meinem einiges gebracht, die originalen Kabel sind in der Regel ein echter Flaschenhals.

  8. #68
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Goran
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    758
    Ja, big3 wurde genannt, sollte ich mal machen. Aktuell ist nur batteriemasse verstärkt und das ganze läuft über ein 20mm2 Kupferkabel. Da alleine ist sicher auch noch etwas Potenzial.

    @kreta: ist ein 07er seat leon mit 110a lima (210tkm gefahren). Ob die noch Top Top ist, kann ich nicht beurteilen. Grundsätzlich ist so gesehen alles an diesem Auto in die Jahre gekommen. Bisher macht aber schon der bloße Tausch der alten Starterbatterie einen guten Eindruck. Bspw. geht das Display im Tacho fast nicht mehr aus. Tiefstbass und Pegel scheinen auch etwas besser zu gehen als vorher.

  9. #69
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    ..müsstest tatsächlich so exakt wie nur möglich spezifizieren. Weisst ja bei VW kann ein und dasselbe Modell, von ein und demselben Monat/Bj drölfhundert Teilevariationen haben je nachdem wie der Wind grad stand.

    Aber wenn ichs grob bei den Teilehändlern sehe, sinds meistens bei den Leons 14,5V. Das sollte die LiMa auch bringen, wenn nicht braucht sie halt frische Teile.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •