Lautsprecherkabel kaufen wo?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von Fuzzireader
    Real Name
    Jan Woecht
    Dabei seit
    Mar 2019
    Beiträge
    113
    Hi,


    danke für den Tipp! Aber: Wenn du schon explizit darauf hinweist, und dann aber den Grund nicht nennst...klingt das eher nach Voodo als alle anderen Begründungen.

  2. #12
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.367
    Zitat Zitat von komet Beitrag anzeigen
    Will man Einzelleitungen selbst verdrillen, rate ich zu rechts-sinniger Drillrichtung (also genau anders herum, als die Bilder von Didi).
    Meine haben bewusst diese Drillrichtung...nicht nur politisch.
    BMW und Mercedes hat auch diese Richtung....und wenn dann unterwegs die Drillrichtung geändert wird....

  3. #13
    verifiziertes Mitglied Avatar von Bruchpilot
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    358
    Ich habe bei meinen Ausbauten zuletzt immer Coardial CLS 225 genutzt.
    Das Kabel ist mit einem stabilen Mantel um die beiden Leitungen verarbeitet und von vielen PA Unternehmen genutzt.
    Die beiden Leitungen sind nochmal isoliert und zwischen den Isolierungen ist Talkum verarbeitet.
    Mit ein wenig Geflechtschlauch und Schrumpfschlauch hast du ein Top-Kabel für einen schmalen Kurs.
    Auf der Suche nach dem Sinn...

  4. #14
    wenig aktiver User
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    19
    Hallo zusammen,

    Danke Euch erstmal für die Hilfe.

    Hier mal ein Beispiel wie ein NICHT-Kuferkabel aussieht nach zwei Jahren
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg AGT.jpg (84,7 KB, 62x aufgerufen)

  5. #15
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    2.060
    Zitat Zitat von Fuzzireader Beitrag anzeigen
    Wenn du schon explizit darauf hinweist, und dann aber den Grund nicht nennst...klingt das eher nach Voodo als alle anderen Begründungen.
    da ich keine Diskussionen zum Thema Kabelklang hochkochen möchte, habe ich mich zurück gehalten. Als Denkanstoß: im Physikunterricht haben wir ja mal gelernt, welchen Drehsinn das Magnetfeld um einen stromdurchlossenen Leiter hat (rechte Hand Regel) -> rechtssinnig. Da ich, wie die meisten Leute, Rechtshänder bin, drille ich automatisch linksrum. Als ich in den 80ern mal selbst gewickelte Kabel von einem Opel-Freund und mitspinnerten Ingenieur bekam, die anders herum gedrillt waren (er ist Linkshänder) und wir alle anderen Details ausgeschlossen hatten, die den Klangunterschied erklären konnten, besonnen wir uns auf das Magnetfeld. Einfach mal eine Skizze aufmalen und die Linie von einen Leiter in einer Farbe und die des anderen Leiters in der anderen Farbe malen* -> die Feldlinien begegnen sich in anderem Winkel und beeinflussen sich unterschiedlich - ja nach Drillsinn. Drillt man mit dem Akkuschrauber, ist der meist auf Rechtslauf eingestellt, was eines Linksdrill verursacht, wie in Didi Bild. Vielleicht hat das ja dazu geführt, dass die meisten Leute so herum drillen.
    *: ja, da fließt Wechselstrom. Daher gedanklich eine Momentaufnahme machen, wenn der Strom im einen Leite hin- und im anderen zurück gerichtet ist.

    Da muss man halt erstmal drauf kommen, dabei isses so banal...
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •