Welche Aderendhülsen für Rund-Terminals ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.448

    Welche Aderendhülsen für Rund-Terminals ?

    Hallo zusammen,

    an meiner Endstufe sind die Lautsprecherterminals runde Kupfer-Bohrungen mit knapp 5mm Durchmesser und Madenschrauben.
    Bisher hatte ich immer Terminals für Ringkabelschuhe oder Gabelkabelschuhe, daher keine Erfahrung mit diesen Terminals.

    Welche Aderendhülsen würdet Ihr hier verwenden ?
    Wenn man klassisch mit einer Klauke Crimp-Zange (siehe anderer Thread) presst, dann sind das ja 4-Kant-Pressungen.
    D.h. der elektrische Kontakt wäre entlang zweier Kanten des 4-Kants + Auflagefläche der Madenschraube.
    Langt das für Lautsprecher (250Watt je Kanal)

    Meine hydraulische Presse hat zwar Einsätze für runde Pressungen, aber die fangen erst bei 16mm² an und sind eher für Stromkabel.
    Da nimmt man dann Rohrkabelschuhe aus dickem Kupfer und feilt die überstehenden Grate durch das Pressen ab.

    Viele Grüße
    Tobi F.

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    148
    Die aktuellen Crimpzangen haben mittlerweile eine 6-Kant Pressung (4-Kant ist teilweise nicht mehr zugelassen)
    Damit sollte es aber funktionieren.

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.448
    Das ändert aber nicht die "Problematik", dass es zwei Kanten sind, die mit dem Terminal den Kontakt herstellen.
    Ich hab jetzt gerade nicht die Tiefe des Terminals im Kopf, aber vielleicht 6mm.
    Wenn man 2,5mm² Lautsprecherkabel annehmen würde, dann sollte die Kante mindestens 0,2mm Breite am Terminal anliegen.
    (Plus die Kontaktfläche über die Madenschraube)

  4. #4
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.306
    Zitat Zitat von Raiden2k5 Beitrag anzeigen
    Die aktuellen Crimpzangen haben mittlerweile eine 6-Kant Pressung (4-Kant ist teilweise nicht mehr zugelassen)
    Damit sollte es aber funktionieren.
    Wie kommst denn darauf?

  5. #5
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.306
    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Das ändert aber nicht die "Problematik", dass es zwei Kanten sind, die mit dem Terminal den Kontakt herstellen.
    Ich hab jetzt gerade nicht die Tiefe des Terminals im Kopf, aber vielleicht 6mm.
    Wenn man 2,5mm² Lautsprecherkabel annehmen würde, dann sollte die Kante mindestens 0,2mm Breite am Terminal anliegen.
    (Plus die Kontaktfläche über die Madenschraube)
    Die meisten Quetschzangen für Aderendhülsen machen unten einen Runde Form und oben "platt" ...das ist perfekt für die üblichen runden Anschlußklemmen.
    Es gibt Anschlußklemmen mit eckigen Öffungen und Pressplatte....wird auch Aufzugsklemmen genannt...dort brauchst nicht unbedingt einen Endhülse, aber wenn dann wäre
    dort die quatratische Pressung richtig.

  6. #6
    Junior Fuzzis Avatar von R/P
    Dabei seit
    Nov 2019
    Beiträge
    37
    Aderendhülsen Zange mit Dornpressung für Runde Klemmöffnungen zb von Klauke
    Liegt dann unten vollflächig an...
    Instagram: ride_parts

  7. #7
    Junior Fuzzis Avatar von R/P
    Dabei seit
    Nov 2019
    Beiträge
    37
    Oder von Knipex etc ausm Baumarkt
    Instagram: ride_parts

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von Fortissimo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Raiden2k5 Beitrag anzeigen
    Die aktuellen Crimpzangen haben mittlerweile eine 6-Kant Pressung (4-Kant ist teilweise nicht mehr zugelassen)
    Damit sollte es aber funktionieren.
    Wie kommst denn darauf?
    Diese Disskusion gab es mal bei uns im Betrieb. Teilweise könnten da die erfordelichen Prüfungen laut DIN 46228 Teil 1 + 4 bei Zugfestigkeit wohl nicht erreicht werden.
    Vorgabe bei den Herstellern von Klemmen (Phoenix, Wago etc.) ist wohl mindestens eine symmetrische Pressung. Da sind 4 kant mit drin. Halbrund allerdings nicht.

    Ich bin mal gespannt, wann es auch im Auto Federzugklemmen gibt. Da löst sich auch bei bewegung nichts mehr. Schraubklemmen müsste man eigentlich regelmäßig mal nach ziehen.

  9. #9
    Ich kenne es von Arbeit her so , das nur sogenannte Luftdichtgepresste Aderenthülsen in Federdruckklemmen zulässig sind. Die Kontaktfläche der Pressung ist hier nicht nur der Knackpunkt. Die Klemme drückt ja nur auf die Hülse und wenn die schlecht bzw. unzulässig gepresst ist, ist der Kontakt auch scheisse und das Kabel kann im schlechtesten Fall rausrutschen!
    Seat Leon 5f ST OEM Navi Plus @ C-DSP
    Hifonics Brutus BRX 6000D @ Kove X15"
    Soundstream REF 800.2 @ Micro Precision MP 7.16 MK3

    Soundstream Human Reign 4 @ Black Mamba Thirty & Eton RSE 80



  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von 1.AVM
    Real Name
    Patrick
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    4.227
    Yes, Gramsi hat Recht. Macht euch da mal nicht zu viele Gedanken, die Übergangswiderstände sind da nicht weniger zu vernachlässigen. Dennoch geht Kontaktfläche vor Übergangswiderstand.
    Liebe Grüße, Patrick
    gewerbliches Mitglied

    CNC | 3D-Druck | Hifi | LED | VCDS & Star-Diagnose | Detailing | WIG-Schweißen | http://www.youtube.com/c/NTGInnovations | https://www.facebook.com/NTG.Innovations/

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •