AXTON A590DSP und Emphaser EA D500

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    edler Spender Avatar von depecheman
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    2.995

    AXTON A590DSP und Emphaser EA D500

    Hallo Gemeinde!

    Ich habe mir den Axton-baugleichen DSP-Verstärker von Emphaser gekauft, da er etwas mehr Leistung hat.
    Die App zum Einstellen macht einen guten Eindruck und Bluetooth ist auch vorhanden.

    Leider gibt es ganz wenig fahrzeugspezifische Adapterkabel.

    DSC_0191[1].jpg

    Schon jemand Erfahrungen gesammelt?
    Geändert von depecheman (27.10.2019 um 18:42 Uhr)

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Voodoo
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Dec 2003
    Beiträge
    635
    Ich überlege gerade den großen Bruder D800 in meinem Firmenwagen einzusetzen.

    Vom Datenblatt hört sich das Teil sehr gut an.
    Ein 15 Band parametrischer EQ sollte ja locker ausreichen.

    LZK in cm Schritten ist auch an Bord. Also alles was man so braucht.
    Kabelbaum werde ich eh selbst bauen.

    Gibts mittlerweile Erfahrungen zu der Endstufe?

  3. #3
    edler Spender Avatar von depecheman
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    2.995
    So, dann möchte ich mal antworten. Wunder darf man nicht erwarten aber es holt schon viel aus den Serienspeakern raus.
    Empfehlenswert auf jeden Fall.

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Dec 2009
    Beiträge
    77
    Hallo ich benötige einmal Eure Hilfe, weil ich einen 5 Kanal Endstufe ähnlich EA-D500 suche ...


    Mein bisheriges System:

    VW Werksradio im kleinen Scirocco. Türen gedämmt und Ringe.
    Exact HX20T4

    Andrian Audio A165G

    ESX V 600.5 Vision

    Exact PSW
    308 W in der Reserveradmulde



    Die neue Endstufe muss nicht unbedingt DSP haben, aber Musik-Empfang von Handy über integriertes Bluetooth in der Endstufe, wäre wirklich ein super Nice to have.

    Momentan habe zwei Krüger und Matz in meinem kleinen Scirocco und der Klang und besonders gestörter Radioempfang bringt mich aktuell zur Weißglut.

    Vorher hatte ich eine ESX V 600.5 Vision .... Die Endstsufe war über viele JAhre total super, bis zum Defekt. Der Klang mit dem Andrian/exact System war um Welten besser als mit Kruger & Matz.Natürlich Low Budget, aber ich dachte wirklich die Endstufen wären okay. Oder gibt es einen Trick das die Endstufen nicht den Radioempfang so stark stören?

    Trotzdem möchte ich gern eine Endstufe, wo ich direkt über Spotify die Endstufe mit Musik versorgen kann und das Radio sozusagen nur noch als Lautstärle Regler und Radioempänger funktioniert.

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen mit Euren Tips und Produktempfehlungen.,... Messsystem zum Einmessen ist vorhanden. Obwohl ich bisher mit der ESX und passiv den Klang als sehr angenehm empfunden habe.

    Vielen Dank und Gruß aus dem Ruhrpott.
    Geändert von LANDO (04.02.2021 um 18:02 Uhr)

  5. #5
    edler Spender Avatar von depecheman
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    2.995
    Hallo! Das sind nur kleine Endstufen mit DSP. Nicht zu vergleichen mit einer richtigen Endstufe, da die hier genannten nur als Unterstützung am Werksradio dienen. Bluetooth habe ich nicht getestet. Einstellen per Apps geht super. Deine Störung kommt vom Rücklicht! Schau dir mal den thread von Mr. Woofa an, da gibt es eine einfache Lösung.

    Gesendet von meinem H3113 mit Tapatalk

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Dec 2009
    Beiträge
    77
    Auf Amazon steht:"Tolle Sache, gute Leistung und einfache dsp Einstellungen. Plug and play direkt am werksradio.
    Leider hat Emphaser bei Entwicklung ein bisschen gespart, weil das Ding ist NICHT für start/stop geeignet! Da muß man sich selber ein Lösung finden. Schade bei so einem geiles Gerät! "

    Was ist denn mit Start /Stop gemeint?

  7. #7
    Das bezieht sich auf die Start/Stopp-Automatik im Auto (falls vorhanden).
    Im Stand (und ohne Gang, Kupplung gelöst) geht der Motor aus und geht halt beim Drücken der Kupplung automatisch wieder an.

    Es kann sein, dass dabei die nachgerüstete Endstufe ausgeht, obwohl das Radio anbleibt.
    Dann stehst du halt ohne Mucke vor der Ampel. Ist natürlich im Stadtverkehr blöd...

    Ich habe aber keine Ahnung , ob das nen Problem von der Emphaser-Endstufe bzw dessen Kabelbaum ist oder ob der Amazon-User das falsch angeschlossen hat.

    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
    Skoda Superb 1.8 TSI - Elegance

    • Skoda Columbus
    • Mosconi 6to8
    • Macrom EXT.T28 + ScanSpeak 10F @ KM1004
    • Macrom MOS.6K @ KM1002
    • Eton Hex 12-630 @ PPI 2150AM (Art Series)

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Dec 2009
    Beiträge
    77
    Start/ Stop habe ich nicht und möchte auch nichts dazu sagen, wie geistreich das ist.


    Ich bin wirklich kein Pegelhörer und die jeweils ca. 30 Watt für das Frontsystem reicht mir, wenn es denn Rauschfrei ist und nicht der Radioempfang (wie jetzt Krüger & MAtz) noch gestört wird.

    Habe den ganzen Thread von Carsten gelesen,und seinen Lösung sein Problem war: Ich habe jetzt also die Leitung vom originalen Massepunkt hinten losgenommen und die Masse mit einem 1,5mm² am Kabelbaum entlang zum Massepunkt unten an der A-Säule angeschlossen - Brummen komplett weg ..

    Also die Krüger MATZ habe ich bezüglich Masseleistung dort an A-Säule auch angeschlossen.

    Das war ja gemeint, Endstufen an A-Säule und nicht Hinten am Masspunkt abgreifen?





  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Dec 2009
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von depecheman Beitrag anzeigen
    Hallo! Das sind nur kleine Endstufen mit DSP. Nicht zu vergleichen mit einer richtigen Endstufe, da die hier genannten nur als Unterstützung am Werksradio dienen. Bluetooth habe ich nicht getestet. Einstellen per Apps geht super. Deine Störung kommt vom Rücklicht! Schau dir mal den thread von Mr. Woofa an, da gibt es eine einfache Lösung.

    Gesendet von meinem H3113 mit Tapatalk
    Lösung war: Also MAsse vom Rücklicht auch von der A-Säule holen?
    Ich habe jetzt also die Leitung vom originalen Massepunkt hinten losgenommen und die Masse mit einem 1,5mm² am Kabelbaum entlang zum Massepunkt unten an der A-Säule angeschlossen - Brummen komplett weg

  10. #10
    edler Spender Avatar von depecheman
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    2.995
    Masse vom Rücklicht auch von der A-Säule und und die Leitung vom originalen Massepunkt abklemmen!
    Meine Emphaser ging auch bei Start/Stop, weil ich ein 6mm² Pluskabel an der Batterie angeklemmt hatte um die volle Leistung rauszuholen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •