Fragen zum neuen Setup

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Lukas
    Dabei seit
    Jun 2019
    Beiträge
    8

    Fragen zum neuen Setup

    Hi und danke für die Aufnahme in eurem tollen Forum! Das hier ist mein erster Beitrag und gleich eine Frage, hoffe ihr könnt mir da helfen.

    Seit langem hab ich mir mal ein neues Setup im Auto gegönnt:

    Headunit:
    KDC-X5100BT

    Front: Helix E62c 165mm:
    Leistung RMS/max: 60 / 120 Watt
    Frequenzbereich: 55 Hz - 22 kHz
    Empfindlichkeit: 91 dB 1W / 1m
    Impedanz: 4 Ohm
    Einbautiefe: 65 mm

    an einer Helix Match MA40FX:
    4 x 75 / 140 W RMS (150 / 280 W max.) an 4 / 2 Ohm
    2 x 280 W RMS (560 W max.) gebrückt an 4 Ohm
    Class D Full Range Verstärker mit bis zu 81% Wirkungsgrad
    Bass-Boost 0-12 dB @ 45 Hz • Cinch Line Outputs
    Highpass oder Bandpass 10-4000 Hz • Lowpass 50-4000 Hz

    und Zusätzlich einen DD Audio 506 16,5cm Subwoofer:
    Peak power (W): 1200
    Nominal power RMS (W): 150-400
    Diameter cm (Inch): 16,5 cm (6.5")
    Impedance (Ohm): 2x2
    Resonance frequency (Fs): 43.74 hz
    Mounting depth: 103 mm (4.0625")
    Mounting Diameter: 154 mm (6.0625")

    Das Frontsystem läuft mit den mitgelieferten Frequenzweichen, Hochtöner sind schon auf -2db geschalten (waren zu dominant, da auf Armaturenbrett montiert), Der Sub spielt in ca. 9 Liter brutto unter dem Armaturenbrett (mehr Platz ist da nicht) und läuft @ 2 Ohm gebrückt an der Endstufe.
    Zur Zeit habe ich das Frontsystem ganz klassisch bei 80Hz mittels Filter auf der Headunit abgetrennt und ebenso läuft der Sub ab 80Hz ebenfalls an der Headunit abgetrennt. Zusätztlich habe ich auf der Endstufe den Subsonic auf ca. 20Hz gestellt.

    Nun frage ich mich ob diese Frequenzen ok sind für das Frontsystem und vorallem für den kleinen Subwoofer. Ich finde kaum Erfahrungsberichte, dass jemand so einen kleinen Sub verbaut hat, daher bin ich mir mit den Trennfrequenzen nicht sicher. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen?
    Außerdem kommt mir vor, dass die TMT recht wenig Hub machen, man merkt zwar den Kick aber die Membran bewegt sich kaum, ist das normal? Ich könnte mit dem Gain auf der Endstufe vom Klang der TMT her noch höher (bei 3/4 der Maximallautstärke) aber die Hochtöner sind dann einfach schon zu hart an der Grenze von der Lautstärke.

    Die Türen sind übrigens mit Alubutyl gedämmt und die Lautsprecher sind auf MPX Doorboards geschraubt, die wiederum fest mit dem Türblech verschraubt sind.

    Danke!

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    2.809
    Der Subwoofer kann nicht auf 2 Ohm geschalten werden. Entweder 1 oder 4 Ohm! Ansonst: Wenn es gefällt ist doch alles gut. Mir wären die Trennfrequenzen, besonders für den Sub, zu hoch. Wenn der das aber mit macht, passt das doch.
    Suche Lucius 6K-A-2U Endstufe!

  3. #3
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Lukas
    Dabei seit
    Jun 2019
    Beiträge
    8
    Danke für die Antwort!
    Ja da hast du recht, die Spulen vom Subwoofer laufen in Serie auf 4 Ohm und gebrückt auf der Endstufe, so wie vom Hersteller verlangt. Welche Trennfrequenzen würdest du vorschlagen? Ich dachte, da es ein sehr kleiner Subwoofer ist der nicht so viel Tiefgang hat benötige ich daher höhere Trennfrequenzen. Teilweise lese ich von Leuten die den Sub erst bei 100Hz abtrennen. Deshalb frage ich ja hier die Profis, bin ja ganz neu in der Car HiFi Szene.

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    2.809
    Ich weiß nicht, wie du den verbaut hast. Wenn der Sub vorn, auf dich ausgerichtet, läuft, kann die Trennfrequenz auch passen. Ein Auto hat eine Resonanzfrequenz meist um 50-60 Hz, die auf jeden Fall entzerrt werden muss, da es sonst dröhnt. Bei normalen Konzepten mit einem Sub im Kofferraum versucht man den Sub bei 40 Hz raus zu nehmen, um diese Reso nicht anzuregen. Aber wie geschrieben: Wenn es gefällt, lass es so!
    Suche Lucius 6K-A-2U Endstufe!

  5. #5
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Lukas
    Dabei seit
    Jun 2019
    Beiträge
    8
    Verbaut ist er auf der Beifahrerseite in den Fußraum spielend. Woher kommen dann die Aussagen bezüglich der 80Hz Trennfrequenz?

  6. #6
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.368
    König Artus hatte seinen Subwoofer schon bei 80Hz getrennt.

    Gehört zu den vielen Mythen die einfach nicht tot zu kriegen sind.
    Jeder wird irgendwann bewertet, aber niemand wurde danach bewertet was er genommen hat sondern nur nach dem was er gegeben hat.

  7. #7
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Lukas
    Dabei seit
    Jun 2019
    Beiträge
    8
    Geiler Spruch, muss ich mir merken
    Heißt aber auch ich sollte das Frontsystem bis zu den vom Hersteller angegebenen 55Hz spielen lassen und zum Beispiel ab da den Subwoofer? Also Sub von ca. 20Hz bis 55Hz und Frontsystem von 55Hz bis was auch immer die Frequenzweiche an die HT ausgibt?

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.077
    Kann sein, wenn du das Frontsystem bis 80Hz laufen lässt und den Subwoofer bis 40Hz, dass es trotzdem gut passt. Elektrische Trennung und akustische Trennung sind zwei Paar Schuhe - musst du ausprobieren bzw. messen (lassen).

  9. #9
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    18.146
    Korrekt, wie wing ja schon anmerkte, hast du in den meisten Fahrzeugen zwischen 40-60Hz eh schon einen massiven Gain, da dort die Fahrzeugreso liegt. Daher passiert es oft, dass man den Sub bei 30-40Hz elektrisch trennt aber er akustisch bis 60Hz z.B. kaum abfällt. Der TMT hört bei 80Hz ja auch nicht abrupt auf. In der Summe muss aber Laufzeit und Phase passen. Für einen Anfänger der es evtl. auch mit diesem Gain gewohnt ist, schwierig da einfach mal so eine authentische Abstimmung zu finden, die passt.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle
    Wohnkino: 5.1.4 3D-Sound + DBA

  10. #10
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Lukas
    Dabei seit
    Jun 2019
    Beiträge
    8
    Ok, gut zu wissen, ich dachte immer, dass der Woofer genau da aufhört zu spielen, wo das Frontsystem anfängt und umgekehrt.
    Einmessen möchte ich die Anlge so und so lassen, nur die ersten Einstellungen und Spielereien würde ich gern selber machen, weil mich das Thema interessiert.
    Zu letzt würde ich noch gerne wissen ob die Prozedur mit "Radio auf 3/4 der Lautstärke aufdrehen und dann Gain nachregeln bis es verzerrt" sinnvoll ist oder genauso ein Mythos ist wie die 80Hz Trennfrequenz? Denn je höher ich die Lautstärke am Radio drehe umso lauter wird da das Hintergrundrauschen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •