Octavia 4 mit Axton DSP - suche Jemand mit Ahnung im Raum Berlin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    10.10.22
    Beiträge
    2

    Octavia 4 mit Axton DSP - suche Jemand mit Ahnung im Raum Berlin

    Moin, absoluter HiFi-Laie hier.
    Ich "musste" das Soundsystem meines Leasing-Fzg. (Skoda Octavia Combi) kostengünstig aufrüsten, da das Seriensystem nicht wirklich brauchbar war.

    Komponenten: Axton DSP592A, ETON Res 10 A, Serienlautsprecher

    Den Einbau habe ich selbst vorgenommen und bin mit dem Ergebnis auch ziemlich zufrieden, es ist deutlich besser als vorher, macht schon Spaß und war noch bezahlbar.
    Trotzdem ist es nicht 100%tig, was jetzt entweder an meinem mangelnden Wissen oder den passiven Serienlautsprechern im Frontsystem liegt. Die Lautsprecher habe ich auch leider nur per Zollstockmethode ausmessen können, ansonsten habe ich mich an die üblichen Tutorials gehalten.

    Bass vom Subwoofer ist genügend da, aber der Kickbass aus den TMT ist irgendwie vergleichsweise schwach und geht etwas unter - trotz entgegenwirken mit dem eingebauten EQ. Es klingt einfach oft nicht so richtig knackig, obwohl 60-80hz schon genügend (fast zu viel) geboostet ist. Die Hochtöner sind dafür sehr präsent, hier kann ich aber nicht eingreifen da ja alles über eine Leitung läuft.

    Die TMT trenne ich bei 60hz mit 18db, den Sub bei 55hz mit 18db.

    Es fühlt sich ein wenig so an als ob der TMT viel arbeitet aber wenig raus kommt, hoffe ihr versteht was ich meine.

    Insgesamt ist es auch sehr abhängig von der gespielten Musik, bei einer live Blues Aufnahme klingts fett, bei durchschnittlichen Rock / Alternative eher nur so lala.

    Leider wagt sich kein "Profi" an den Axton DSP ran, somit stehe ich bissl hilflos da. Sicher wäre das Tauschen der Lautsprecher optimal, das wäre allerdings nicht mehr rückrüstbar und für 3 Jahre auch etwas viel Aufwand.

    Somit suche ich eigentlich Jemanden mit Erfahrung, am besten im östlichen Berlin, der Lust hat sich das mal anzusehen und ggf. einzumessen. Ich bin kein audiophiler Mensch der irgendwelche Nuancen hört, ich höre sogar per Bluetooth vom iPhone (der EQ hilft nochmal etwas)... trotzdem wäre es schön zu wissen ob "mehr geht nicht - leb damit" oder "muss einfach mal richtig eingestellt werden".

  2. #2
    verifiziertes Mitglied Avatar von Spacelord
    Dabei seit
    20.04.06
    Beiträge
    1.397
    hey sehr schön. ich hoffe, da findet sich jemand

  3. #3
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    17.03.06
    Beiträge
    9.505
    Zitat Zitat von d3ca.deaf Beitrag anzeigen
    kein "Profi"
    was sagen denn die ganzen ACR Läden, die das Ding verkaufen?

    zum Thema TMT: schon mal probiert den Woofer zu verpolen? Also Phasendrehung via DSP?

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Hannes
    Dabei seit
    21.08.20
    Beiträge
    78
    In Berlin gibt's ein paar die das gut können. Kann mir das aber auch Mal anschauen wenn du in der Nähe vom Spreewald bist

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von Spacelord
    Dabei seit
    20.04.06
    Beiträge
    1.397
    ich hab ja schon bei Skoda-Community geschrieben, am besten ist die HT und MT aktiv zu betreiben, allein um die Lautstärke getrennt regeln zu können oder auch die Übernahme-Flanken zu verbessern. ist beim Octavia 4 nun wirklich kein Problem, da Leitung zur A-Säule gezogen wird und nicht in die Tür muss.

    aber am besten wenn tatsächlich sich jemand der Sache annimmt und schaut ob und was sinnvoll ist und auch einmisst

  6. #6
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    10.10.22
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Gack Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von d3ca.deaf Beitrag anzeigen
    kein "Profi"
    was sagen denn die ganzen ACR Läden, die das Ding verkaufen?

    zum Thema TMT: schon mal probiert den Woofer zu verpolen? Also Phasendrehung via DSP?
    Zumindest die, die ich in Berlin erreicht habe, können/wollen nicht mit Mikro einmessen.
    Zitat: "Für 50€ kann ich dir das mal schnell einstellen, kommste einfach rum"
    Ich glaube, dass ist nicht das was ich brauche... das habe ich denke schon selber hinbekommen.

    The Phase des Subs habe ich schon gedreht, bei den LS ist es ja eigentlich nicht möglich zu verpolen. Klang dann aber noch schlechter, denke da ist alles OK.

  7. #7
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    15.09.13
    Beiträge
    3.288
    Zitat Zitat von d3ca.deaf Beitrag anzeigen
    denke da ist alles OK.
    Nein.Trenung Frontsystem, Trennung Subwoofer und entsprechend Laufzeit müssen zusammenpassen. Nur weil die eine polung besser klingt als die andere heißt es nicht, dass da nicht immernoch 80% auf der Strecke bleibt
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - Eton Mini 150.4 + Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Audison Forza M12.14 bit
    - ADAM X-Art, Scan 10F @ Forza
    - 8NMB420-8 @ Forza
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - R25XS², 12MU @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - XXLS12 @ ESX QE1500.1


  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Alex
    Dabei seit
    18.03.22
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von d3ca.deaf Beitrag anzeigen
    ... TMT ist irgendwie vergleichsweise schwach und geht etwas unter - trotz entgegenwirken mit dem eingebauten EQ. Es klingt einfach oft nicht so richtig knackig...
    ... Insgesamt ist es auch sehr abhängig von der gespielten Musik, bei einer live Blues Aufnahme klingts fett, bei durchschnittlichen Rock / Alternative eher nur so lala...
    ... "muss einfach mal richtig eingestellt werden"...


    wie war es denn vorher? war der kick vorher deutlich schlechter oder eher genauso? oder sogar besser?

    manche musik ist einfach auch schlecht abgemischt. ists denn auf ner anderen anlage besser?

    wenn sonst alles passt, liegts zu 99% an der abstimmung.



    edit: Jungs, gibts eine standalone software mit der man impulseresponse messen kann? ginge das mit REW? damit wäre die laufzeitkorrektur "relativ" leicht einzustellen.
    editedit: wenn dann nur per auxeingang bzw per laptop direkt an der endstufe, richtig? cool wäre es wenn die axton software eine automatische einmessung ala ATF mitbringen würde.

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    15.09.13
    Beiträge
    3.288
    @themenersteller
    Schreibst mal den marvstar hier ausm Forum an. Der kann dir das auf jeden Fall soweit es deine anlage sinnvoll zulässt einstellen
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - Eton Mini 150.4 + Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Audison Forza M12.14 bit
    - ADAM X-Art, Scan 10F @ Forza
    - 8NMB420-8 @ Forza
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - R25XS², 12MU @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - XXLS12 @ ESX QE1500.1


  10. #10
    Super Moderator Avatar von #ammensleben
    Real Name
    Olli
    Dabei seit
    24.08.10
    Beiträge
    2.897
    Der Marv kriegt das definitiv hin.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •