Golf 5 kleines update Soundsystem

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von Stefan dämmt
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Feb 2019
    Beiträge
    515
    Zitat Zitat von teuerbillig Beitrag anzeigen
    @stefan was hast oder wirst du bei deiner Freundin im Golf Plus für'n Sub & Gehäuse nehmen?
    Noch ungewiss. Habe noch 1-2 JL 8W3v3. Oder Hertz MPS 250/300 oder 1-2 ARC 8.
    Je nachdem, was ich vorne unterbringe.

  2. #12
    Teil der Gemeinde Avatar von Maad
    Real Name
    Marek
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    205
    Für Golf 5 hatte ich mal einen Sub im linken Seitenteil und einem 8er gesehen. Dazu den günstigen Alpine.
    Mehr Hifi fürs Geld (ohne zu bauen) wird man vermutlich kaum bekommen.
    Und wenn das FS am Radio läuft, dürfte ein 8er schon genügen.

  3. #13
    Teil der Gemeinde Avatar von teuerbillig
    Real Name
    David
    Dabei seit
    May 2022
    Beiträge
    142
    Das 16L Gehäuse von ebay und den alpine SWG1044 habe ich bestellt. Ich überlege als Endstufe für den sub entweder eine Alpine S-A60M (179€ neu) zu verbauen oder einen Gladen RC 1200c1 (135€) gebraucht. Weiß jemand welcher besser passen würde?

  4. #14
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Alex
    Dabei seit
    Mar 2022
    Beiträge
    65
    ich würd zu der güstigeren gebrauchten greifen - reicht leistungstechnisch dicke aus.

  5. #15
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Marc
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.735
    Ich habe noch günstig n Seitenteilgehäuse für den Golf 5 übrig.
    Gruß
    Marc K. aus B. an der S.

    Golf 5 "under Construction"

  6. #16
    Teil der Gemeinde Avatar von teuerbillig
    Real Name
    David
    Dabei seit
    May 2022
    Beiträge
    142
    Spielt ein Gladen RS 08 Allround besser als ein Alpine SWG1044 in einem 15L Gehäuse?

    @Marc ich warte auf Bilder


    Welche Gehäuse sind eigentlich besser GFK oder MDF bei ca. 15L ?
    Geändert von teuerbillig (22.08.2022 um 19:57 Uhr)

  7. #17
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.626
    Nein - die RS Serie ist die kleinste Einsteigerserie, da kommt nicht viel rum bei. Der RS-X geht im BR besser und braucht mehr Volumen. Ein AudioSystem HX 08 SQ wäre eine Möglichkeit (der HX10SQ will auch 22 Liter) - aber der ARC-8 macht meiner Einschätzung nach bei 17L Geschlossen abzüglich Verdrängung den meisten Tiefbasspegel. Die Alpine SWG1044 spielen schlanker, knackiger und kosten fast die Hälfte. Tiefbass wird da aber ohne heftigen EQ eingriff nicht rumkommen, die Gehäuseempfehlung des kleinen Alpine SWG-844 liegt bei 14 Liter als Allround Empfehlung und bei 19 Liter Geschlossen für Tiefbass - mit dem 25er SWG1044 wirst dich also um den Tiefbass beschneiden da die Federsteife vom GG @17 Liter netto viel zu hoch wird.

  8. #18
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.545
    Ohne entzerrung wird der arc vielleicht etwas mehr Tiefbass machen. Richtig eingesetzt dürfte der Unterschied marginal sein. Mach ihm das Leben doch nicht unnötig schwer. Tiefer trennen oder ein bissl eq rein und fertig. Die kleinsignalparameter sind am Ende bei ordentlich hub auch irrelevant.
    Gewerbliches Mitglied / www.speakerbase.de info@speakerbase.de

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

    HTPC - X5000 - RX-A3060 - FM6 - XA1400
    5.1 + DBA Kellerkino

  9. #19
    Teil der Gemeinde Avatar von teuerbillig
    Real Name
    David
    Dabei seit
    May 2022
    Beiträge
    142
    Die beiden Alpine S-A60M kamen heute an. Eine geht in den Golf und eine in den Bimmer. Leider streuen die nicht so hoch wie in machen Youtube Videos. 648w rms u. 650w rms
    Screenshot_2022-08-25-20-14-42-392_com.whatsapp.jpg

    Screenshot_2022-08-25-20-14-45-210_com.whatsapp.jpg

  10. #20
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.626
    Beworben mit 600 und beide +50 drüber passt doch bei dem Preis, zumal weder Probleme mit Qualität, Hitze/Leistungseinbruch/Störungen oder Garantie zu befürchten wären was bei den Alibaba+Marketplace NoName Amps ja oft Abendteuerlich ist.

    Dennoch würden mich Leistungsmessungen interessieren unter 12 bis 14 Volt und wie es mit Dynamischen Leistungsreserven steht. Fraglich auch wie das mit der Serienproduktion aussieht das eine Verstärkerserie bei Massenproduktion derartige Streuungen haben soll wenn bei Class D sogar ein Dämpfungsfaktor über 1000 angegeben wird. Ich könnte mir eher vorstellen das für den EU Markt (hier beide ca 650W) gegenüber den US Markt Angaben mit 850 W im Video unterschiedliche Messmethoden oder Leistungsklassifizierungen angegeben wurden. Oder die ersten Modelle waren absichtlich vorselektiert und schwächere Amps später ausgeliefert bzw im Produktionsprozess nachträglich eingespart. Solches Verhalten kenne ich früher von Sony und Samsung Mobilfunkgeräten - die ersten Lieferungeschargen waren (vom Display & Performance) TOP, nach 3-4 Wochen waren die Geräte praktisch nur noch Schrott im Vergleich - doch jede Reparatureinsendung kam mit dem Hinweis "alle Messergebnisse innerhalb Toleranz" zurück...

    Bau ein die Dinger und werf ein paar Kisten zum Vergleichen ran - dann kannst entscheiden+berichten wie die Praxis aussieht. Wichtig ist letztendlich nur, das es ordentlich und zum Preis entsprechend funktioniert.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •