Problem mit meiner Soundanlage / Verzerren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380

    Problem mit meiner Soundanlage / Verzerren

    Hallo Leute

    Ich habe seit kurzem ein sehr seltsames Problem.
    Folgendes System ist verbaut:
    HU: Alpine 117Ri inkl. MP3 Wechsler
    Amp: DLS RA40 4 Kanal für Frontsystem
    Amp: DLS RA20 2 Kanal für Subwoofer
    Frontsystem: Eton A1 Adventure (alte Version) im Aktivbetrieb
    Sub: Focal Flax
    Cinchkabel: Audison Connection BT
    DSP: ESX XDSP

    Nun zu meinem Problem:
    Ich habe seit kurzem ein schreckliches Kratzen und Verzerren in den Hochtönern.
    Dieses betrifft beide HT.
    Das Verzerren tritt ab einer bestimmten Lautstärke auf was so etwa 70% des eigentlich möglichen Pegel entspricht.
    Aber da verrotzt der Sound dann übels.
    Ich habe hierzu eine original CD eingelet. Sowohl im CD Wechsler als auch im CD Slot des Radios ist es das gleiche schreckliche Klangbild.
    Das beide HT gleichzeitig kaputt gehen halte ich für unwahrscheinlich, oder?

    Ich hatte nun for wie folgt vorzugehen:
    1. einen anderen HT (habe noch ein paar alte Hifonics daheim) direkt mal an die Endstufe anklemmen und lauschen ob es da auch verrotzt.
    2. Wenn dem so ist würde ich eine andere Endstufe anhängen um die 4 Kanal als Fehlerquelle auszuschließen.
    3. Sofern das auch keine Änderung ergibt würde ich den DSP als Fehlerquelle bestimmen und mir einen "neuen" holen.

    Nun die Frage an die Experten:
    Gibt es noch weitere Fehlerquellen die ich nicht mit in meine Überlegung einbezogen habe?
    Die DLS sind ja keine unbekannten Endstufen und der ESX DSP wird vermutlich auch der eine oder andere kennen.
    Vielleicht hatte schonmal jemand ähnliche Fehler und Erfahrungen?

    Gruß Timo

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Daniel
    Dabei seit
    Oct 2013
    Beiträge
    93
    Hallo
    Es könnte auch clipping sein .
    Würde schon mal geprüft ab wann das Signal vom Radio ins Clipping geht ?
    Komplette Signal Kette würde richtig eingepegelt?
    BMW F10 LIM
    HT Wavecor TW030WA13 / ARC Audio 1000.6
    MT Scan Speak 12MU / Arc Audio 1000.6
    TT Aurasound NSF8 / ARC Audio 1000.6
    1. 1er IDMX 12 In GG /Alpine PDX M12
    2. 1er IDMX 12 in BP / Alpine PDX M12
    3. 3x ARC 8 in GG. / Alpine PDX M12
    DSP Helix Ultra

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380
    Hi

    Ja das wurde alles korrekt mit Mikro eingemessen.
    Radio hat 35 Volumen maximal und steht bei 25 Volumen.
    Der DSP kann egal welchen Titel locker 35 (40 max).
    Derzeit fängt er bei 28 an zu verzerren und zu frotzeln.
    Lief seit längerem schon alles problemlos und wurde von Dirk (der Bärtige) alles professionell mit Mikro und allem eingemessen.
    Änderungen an Hardware oder Einstellungen im DSP wurden keine vorgenommen.

    Gruß Timo

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380
    Hi nochmal

    Ich hab mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.
    Bei geringer Lautstärke hört sich das Klangbild vom Gefühl her normal an.
    Daher könnte dass mit dem Clipping möglicherweise passen, denn wenn die Endstufe nen Schuss hat und übersteuert dann würde das eher Sinn machen als bei dem DSP.
    Denn wenns der DSP wäre, müsste das ja auch bei geringerer Lautstärke frotzeln, oder?
    Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler?

    Gruß Timo

  5. #5
    edler Spender Avatar von depecheman
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    3.158
    Nimm den DSP doch mal aus der Kette raus und teste mal mit den passenden HP/TP der Endstufe ob es noch verzerrt. Dann würde ich mit einem Oszilloskop schauen ob was clippt.

    Gesendet von meinem H3113 mit Tapatalk
    Geändert von depecheman (16.08.2022 um 19:25 Uhr)

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380
    Ja ich werde den Test wohl machen müssen.
    DSP überspringen muss ich mal schauen. Der ist im Beifahrerfußraum hinter ner Verkleidung. An die Endstufe ist einfacher ran zu kommen. Evtl. übergehe ich die mit ner Audio Art die ich noch daheim hab.
    Ein Oszilloskop hab ich nicht zuhause.
    Werde ich wohl nächste Woche mal machen, da ich grad viel Arbeit habe.
    Werde wieder berichten.

  7. #7
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Szymon
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    164
    Hi,
    Ich hatte zwar das CDE 193-Bt model aber da war auch das Problem mit clipping ab ca 28 vol. Lautstärke. Ich habe es damals auch mit Voltmeter und Oszi gemessen und das Ergebnis war ab 28 Vol. schon die deklarierte 2 V am Ausgang, alles drüber war auch Rechteck.
    Da ich eh das URC.3 für die Lautstärkereglung genutzt habe könnte ich das 27 Vol. am HU fix einstellen und das Problem vergessen.

    Nicht beim alle Lieder war es verzerrt aber Katie Melua- Wunderful Live war richtig grausam.

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380
    Hi

    Ich hab das 117Ri auf 25 stehen. Da wurde es vor 3 Jahren auch eingemessen und da bleibt es auch stehen.
    Drehe die Lautstärke auch nur am Bedienteil des DSP.
    Daher schließe ich das Radio als Ursache eigentlich aus.

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Timo Kutzschebauch
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    380
    Hallo Leute

    Wollte euch mal informieren über das Ergebnis meiner Problemsuche.
    Nachdem ich die letzten Wochen mit Renovierungsarbeiten beschäftigt war, konnte ich nun gestern endlich mal nach meinem Soundsystem schauen.
    Zunächst habe ich die DLS RA40 ausgebaut und eine Alpine PDX welche ich noch habe, mal kurzzeitig angeschlossen.
    Leider keine Veränderung.
    Also weiter gesucht.
    Heute habe ich das Radio mal rausgenommen und ein Clarion 778 was hier eigentlich als mein Werkstattradio dient, kurz angeschlossen.
    Und siehe da, kein Verzerren mehr.
    Ganz sauber war der Klang zwar nicht, was aber wohl mehr mit der fehlenden Abstimmung zu tun hat.
    Jedenfalls ging der Pegel wieder deutlich höher und sauberer als zuvor.
    Daher würde ich sagen mein Alpine 117Ri ist futsch.

    Nun die Frage an die Experten:
    Meint ihr das ist ein größerer Defekt? Was könnte da kaputt gegangen sein?
    Reperatur lohnt ja vermutlich nicht mehr in der heutigen Zeit, oder was meint ihr?

    Ein Hinweis noch: Ja natürlich könnte man einfach ein neueres kaufen mit Bluetooth etc. aber ich bin ein Fan der älteren Geräte und gehöre soundtechnisch zu der Generation Ende 90er und irgendwie passt das auch in einen alten Mercedes CLK von 1998.
    Heißt, ich möchte ein Gerät haben welches meinen MP3 Wechsler im Kofferraum betreiben kann.
    Ich bin kein Typ der mit Bluetooth und dem Handy als Quelle so sehr viel macht.
    Auch bei meinem neueren Fahrzeug (Kia Sportage) wo kein CD Laufwerk mehr vorhanden ist, läuft überwiegend ein USB Stick statt dem Handy.
    Diesbezüglich bin ich ein wenig altmodisch.
    Daher suche ich nun ein Alpine Gerät was qualitativ hochwertig, in gutem Zustand und mit Ai-Net ausgestattet ist.
    Falls jemand was hat kann mich gerne kontaktieren.
    Es sei denn ihr meint, ne Reperatur würde sich auch lohnen.
    Denn abgesehen von diesem technischen Defekt, ist das Gerät in Topzustand.
    Die Tasten sind nicht abgegriffen, der USB Kabelstrang wurde mal kurz vor Garantieablauf von Alpine getauscht (ist also auch noch top).

    LG Timo

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2019
    Beiträge
    352
    Hi, ich kann dir als Übergang ein Alpine CDA-9883 anbieten, und du schickst mir dein alpine Mal zum testen?

    So ein defekt ist eher selten.

    Eingangspegel im DSP oder Stromversorgung der HU wären Sachen die mir so einfallen würden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •