Selbstfahrender Blumentopf

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von T0M4H4WQ
    Real Name
    Lukas Rebig
    Dabei seit
    Sep 2015
    Beiträge
    485
    Ich liebe die Menschen in diesem Forum
    Habe auf der Arbeit mal nebenher mit CrazyFlie Drohnen von Bitcraze gearbeitet.
    Sind programmierbar mit Python all den anderen modernen fancy Sprachen.
    Es gibt diese mit Funkortung, oder aber auch mit Laser Distanzmessung zur Ortung.
    Diese Module können sicherlich zur Navigation auf der Terrasse verwendet werden.
    Haben ne offene API und ne recht gute Dokumentation.
    https://www.bitcraze.io/products/crazyflie-2-1/
    Beers!!!


    Ausredengenerator für die IT:
    http://www.peterkleemann.de/cgi/bofhserver-cgi.pl

  2. #12
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    249
    Als Grundlage könnte man ja einen Bausatz für einen Mähroboter nehmen. Zumindest die Steuerung ist dann schon da. Fahrgestell und Motor entsprechend Gewicht anpassen. Ob das mit einem Sonnen-/Lichtsensor sinnvoll ist, müsste man testen. Der würde aber vielleicht im Zweifel auch bei Bewölkung fahren. Eine kontraststarke Linie auf dem Boden wäre da wohl einfacher. Fährt dann über Tag mit Geschwindigkeit X entlang und abends wieder zurück auf Anfang. Dort könnte man vielleicht auch Ladestation und sogar Bewässerung einbauen.

  3. #13
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2006
    Beiträge
    4.163
    Den Sonnenstand kann man doch anhand Datums, Uhrzeit und Position bestimmen, bzw lässt sich über das https://www.sonnenverlauf.de/ und einer entsprechenden API auslesen.
    Mit diesen Paramatern und einem Model der Bäume könnte man die Position des Schattens ausrechnen, womit man dann je nach Sonnenstand eine Ideale Position für den Topf ausrechnen könnte.
    Nur weiß ich nicht ob GPS dafür genau genug dafür ist oder ob man das eher mit Ausgangsposition, Lenkwinkel und Raddrehzahl anstellt.

    Auf jeden Fall ein spannendes Projekt, halt uns auf dem laufendem

  4. #14
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    3.956
    Der Vorschlag mit dem Mähroboter bringt mich auf ne Idee…..
    Einen Staubsauger-Robi zweckentfremden!
    Einmal die befahrbare Fläche vom LIDAR vermessen lassen, und dann per API „go to Position X / Y“…. Die Xiaomis können das.
    Nebenbei kann er auch noch „was auch immer“ saugen.
    Grüße, Martin

  5. #15
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    249
    Bei Mährobotern hat man allerdings den Vorteil, dass die für draussen gemacht sind. Staubsauger eher nicht.

  6. #16
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    3.956
    Das stimmt
    Wollte nur die Info einstreuen dass man die auf eine genaue X/Y-Position fahren kann. Ich weiß nicht ob die API von Mäh-Robis das auch her gibt.
    Grüße, Martin

  7. #17
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.879
    Wie wäre es mit einer Übersichtskamera, die die Terrasse filmt, dem hellsten Spot erkennt und dem Topf die Koordinaten gibt. Das blöde ist ja nur, sobald der Topf da steht, ist der Spot in dem Bild wieder dunkel. Bei nicht Licht Sensoren fürchte ich, dass der im Schatten planlos durch die Gegend fährt. Wenn z.b. Wolken aufziehen.

    Das Projekt und die Idee find ich jedenfalls klasse

  8. #18
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    249
    Vielleicht kann man hier ein paar Ideen nutzen:
    https://www.ardumower.de/de/

    Eigenbau Mähroboter mit Gps

  9. #19
    Teil der Gemeinde Avatar von MrWoofa
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    5.744
    da die Sonne immer gleich wandert, braucht der Topf eigentlich nur jeden Tag einen mehr oder weniger festen Weg fahren. Höchtens mal jede Woche paar cm weitersetzen um den Sonnenstand auszugleichen falls es wirklich so knapp ist mit Sonne.

  10. #20
    Teil der Gemeinde Avatar von Fred
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.671
    Ardumower scheint ziemlich interessant zu sein.
    Ich habe die Videos gesehen, die sich um die Hardware drehen.
    Da müsste ich Einiges ändern, damit es in den Blumentopf passt.
    Ein Fall für meine Shaper Origin.

    Hoffentlich gibt es die Teile auch einzeln.

    Softwareseitig habe ich noch nicht hineingeschnuppert.

    Eine einfache Version des Fahrwegs wäre tatsächlich, jeden Tag nur drei feste Positionen anzufahren und die im Jahresverlauf anzupassen.

    Ich sehe schon, das wird wohl ein Winterbastelvergnügen werden
    Viele Grüße
    Fred

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •