Endstufen: unsymmetrisch vs. symmetrisch

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.908
    Zitat Zitat von Shell.Shock Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Fortissimo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stimmgabel Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich Car-Hifi-Endstufen mit symmetrischem Eingang?
    ArcAudio SE Serie
    Anhang 99587
    Liegt noch 4fach da
    Anhang 99611


    Grundsätzlich hat man die symmetrische Übertragung eher bei älteren CarAudio Verstärkern der oberen Preisklasse gefunden.
    Da die HUs teils noch recht wenig VV Spannung hatten, wurde da oft als Verstärker-Zubehör ein balanced line driver/pre amp verkauft. Teils auch als reine Sender/Empfänger. War eben das i-Tüpfelchen der Technik. Per Line Driver die Spannung anheben und symmetrisch durchs Auto.
    Übertragung dann über alle möglichen Leitungstypen. Da gabs als Stecker XLR, PS2, RJ45, Cinch, usw.

    Zapco SymbiLink, Adcom GFI, Rockford Fosgate BLD, Phoenix Gold TBA-1, Arc Audio ALD, Soundstream BLT um mal ein paar zu nennen. Denon hatte in den DCT Headunits sogar die balanced outputs. Genesis P15 mit balanced inputs und ner Röhre in der Differenzstufe.

    Heute in Zeiten von hohen VV Spannungen oder gar DSPs mit digitaler Anbindung oder auch per HighLevel input sind die Störeinflüsse quasi in den Hintergrund geraten, bzw. die Auswirkungen nicht mehr so groß, dass es sich für die Hersteller lohnen würde.
    Oder anders gesagt: Lieber BT & USB als nen sym. Ausgang. Man geht mit der Zeit....
    ArcAudio ALD ist auch heute noch neu verfügbar und am Lager

  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von Prometheus
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    270
    Hallo Klaus,

    Zitat Zitat von komet Beitrag anzeigen
    Aber das LiMa-Pfeifen kam halt doch meist über Potentialunterschiede der Masseführung. Und die ist bei symmetrisch nicht anders als bei Cinch.
    Ja, die Potentialunterschiede sind die gleichen, aber dadurch dass das Signal nicht mehr GND-referenziert ist sondern aus der Differenz von zwei Spannungen mit der gleichen Quell- und Abschlussimpedanz gebildet wird, landen Potentialverschiebungen (theoretisch) nicht mehr im Signal.
    In der Praxis natürlich schon noch, weil es keine perfekte Symmetrie gibt, aber Unterdrückungen von ~80dB sind ohne große Kopfstände machbar.
    In der Leistungselektronik nutze ich das Konzept auch um Analogsignale im einstelligen mV-Bereich über Potentialdifferenzen von einigen 10V zu übertragen.

  3. #23
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    2.247
    @Andreas das war beim Umbau uns noch nicht klar bzw. Sind die 4 Stück beim „Sammeln“ dazu gekommen
    und Ja Audison ABS war der Name.(ist mir am Sonntag nicht eingefallen)
    2009/10 wurde es verkauft, glaube jemand aus dem Fuzzi …
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP
    10 Jahre Horsch und Guck 2011-2021


  4. #24
    verifiziertes Mitglied Avatar von Night Rider
    Real Name
    Nino
    Dabei seit
    Mar 2016
    Beiträge
    85
    Das Radio(Fujitsu Ten) in meine Honda Civic hat symmetrische Ausgänge und symmetrische Signalübertragung habe ich gemacht ohne Probleme mit Neutrik NA2 M-D2B-TX Adapter, alles funktioniert tadellos.

    20210528_133649.jpg

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    145
    Klasse!
    Zu viel Leistung ist genug

  6. #26
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.346
    Das grosse Denon und einige hatten symmetrische Ausgänge (Western Stecker ),passend für Phönix usw,Einige wie Zapco haben bei Symbilnk auch gleich die Spannung erhöht.
    Aber der Markt hat das alles nicht gerne angenommen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •