Rückbau BR bei 8W3 im T6.1

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.480
    Styropoorblock einkleben als einfache Variante zum Verschliessen des BR Kanals. Wäre einfach rückrüstbar wenn es später dann doch wieder auf BR gehen sollte. Aber natürlich kann man auch Holzbretter zusägen und einkleben oder ein völlig Neues Gehäuse anfertigen.

    Im Falle eines mit Filz bezogenen Verschluss-Stopfens kann man auch wechselseitig zwischen geschlossen und BR wechseln - eine Anregung, welche Alpine mit dem SWG844 Aktivsub ab Werk anbietet - oder Hifonics bei dem Flexportgehäuse mit änlicher variabilität. Nur als Anregung falls gefällt. Ich für mein 2x12BR Gehäuse auch Verschlusstopfen demnach angefertigt; mit ordentlich Pressung geht das.

  2. #22
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    452
    Das mit dem Stopfen klingt auch gut! Leider ist der Sub im T6 so verbaut, dass man immer erstmal den Sitz rausnehmen muss, um an den Port zu kommen. Wäre zumindest schwer, ihn anders zu platzieren. Bei den 12l spielen die 1,5l vom Port (inkl. Holz) halt schon eine Rolle. Aber jetzt ist es eh zu spät

    Hatte noch keine Gelegenheit, geschlossen Vollgas zu geben. Ist aber denkbar, dass der Unterschied wegen Compression deutlich unter den theoretischen 6dB liegt.
    T6.1 mit Helix S6B und ML280.3 @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  3. #23
    Teil der Gemeinde Avatar von Gowiththeflow
    Real Name
    Wilco
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    62
    Sehr Toll zu lesen das ein 8W3 in GG so gut spielt

    Ich selbst kann fast damit beginnen, meine 2 8w3 in 25L zu testen. Danach werde ich auch sehen, was 2x 10w1V2 in 35L GG macht. Sollten beide Optionen nicht zufriedenstellend sein, werde ich mein treues Aliante 12 Limited einfach wieder platzieren.

    Viel Erfolg beim Einbau und einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Grüße, Wilco

    Verstuurd vanaf mijn SM-A526B met Tapatalk
    Freundliche Grüße aus Den Niederlanden,

    Wilco

    Pioneer AVH-Z9200DAB - Und? - Und?

    "...Use The Force..."



  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    452
    Hatte inzwischen auch mal Gelegenheit, den 8W3 im GG voll aufzudrehen. Denke zumindest, dass meine Eton AM300 mit 300W RMS dafür ausreicht.

    Also: Das Gefühl von „Druck“ ist nun wie zu erwarten war weg, wenn man nur den Bass aufdreht. Das war für nen 8er schon echt beeindruckend.

    Aber: Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch vorher immer nur kurz aufgedreht, um mich daran zu erfreuen, dass es geht Beim Musikhören mit etwas mehr Bass als in der ATF-Referenzkurve sind die Helix S6B an der M5 deutlich vor dem Sub am Ende. Und dafür spielt er jetzt ein so schön präzise und zeitgleich druckvoll, es ist ein Vergnügen.
    T6.1 mit Helix S6B und ML280.3 @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •