Clarion Z full digital System - bekomme den Sound nicht hin

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Nov 2021
    Beiträge
    11

    Clarion Z full digital System - bekomme den Sound nicht hin

    Guten Morgen,

    ich habe für meinen VW Bora aus Restbeständen ein Clarion Z Full digital Audiosystem erworben weil mich das technisch fasziniert hat.
    Neu war es vor einigen Jahren unglaublich teuer weswegen es sich vermutlich kaum verkauft hat...Seis drum, Clarion gibts nicht mehr und ich habe Schwierigkeiten mit dem
    Einstellen des Systems.
    Ich habe schon diverse Audio-Fachhändler in meiner Umgebung und weiter weg angeschrieben, keiner traut sich ran obwohl m.E. doch die einzustellenden Parameter
    bei allen Caraudio-Anlagen ähnlich sind.

    Zunächst habe ich fernmündlich mit dem Verkäufer (der hat das System früner mal vertrieben) Laufzeiten und ungefähre Filterfrequenzen eingestellt. Das geht über eine Handyapp.
    Headunit ist übrigens, passend, ein Clarion 706 mit opt. Digitalausgang passend zum Eingang des Z3 Soundprozessors. EQ zur Zeit alle flat.

    Aber ich bin enttäuscht vom Sound, bekomme das irgendwie nicht hin. Der Klang bleibt ohne Volumen und zudem klingt jede Audioquelle anders.

    Ich kann das nur mit dem Werkssystem Hifi Professional meines BMW vergleichen, das klingt (obwohl man fast nicht einstellen kann) um Längen besser.

    Kennt sich jemand aus oder kann Tipps geben oder mir jemand nennen der mir das ganze klanglich mal analysieren kann? PLZ ist 51...

    Gruß

    Stephan
    Geändert von killing (02.11.2021 um 15:01 Uhr)

  2. #2
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    9.326
    Laufzeit und Filter sind ja nur Grundwerte damit nichts kaputt geht.
    Im Auto wurde ja noch nichts gemessen und das ist von Auto, Ausrichtung und Einbauplatz immer so unterschiedliche, da gibt es keine Pauschalaussage am Telefon oder per Fern-Support. Sowas muss man immer im Auto messen (lassen)

    Die Frage ist wer an so ein totes System überhaupt noch ran will.
    Clarion ging ja eigentlich mit dem Verkaufsstart des Systems gleich in die Pleite. Dürfte als wenig Praxis-Erfahrung irgendwo vorhanden sein.

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    381
    Moin!

    Klingt erstmal spannend das ganze

    Es ist in der Tat schwierig, jemanden zu finden, der DSPs einstellt, die er nicht selbst verkauft hat. Vielleicht findet sich ja jemand aus dem Forum. Ansonsten kann ich Dir nur raten, Dich selbst damit auseinanderzusetzen. Ohne Messung wird das nix. Du brauchst also ein Notebook, ein UMIK-1 und die Software REW. Wie es dann weitergeht, lässt sich relativ schnell erklären. Trennfrequenzen und Flankensteilheit wird hier sicher jemand gute Startwerte haben.

    Viel Erfolg!

    Florian
    T6.1 mit Helix S6B und ML280.3 @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Mark
    Dabei seit
    Oct 2013
    Beiträge
    151
    Ich hatte das System zum Start im T6 bei mir. Das System selbst ist im Thema einmessen exakt mit allen anderen Mitbewerbern zu betrachten.
    Die App ist sehr intuitiv. Ein reines Einmessen des Systems sollte nicht scheitern und hat mit dem totgesagten selbst weniger zu tun.
    Mir fehlte letztendlich aber Pegel bei dem System. Der TMT hat in der großen Bustüre nicht funktioniert. HT war direkt ausgerichtet annehmbar, der Sub spielte okay, bedürfte aber gut 38 l GG.
    Daher habe ich es wieder veräußert.
    Car HiFi im E46 Pioneer/DLS @ Nakamichi 4-Aktiv
    im T6 Discover Media /Hertz @ AP F8.9Bit 4- aktiv
    GLK Absolut Serie :(
    es liegt bereit DLS RZ 6.2 / ESX X DSP / PDX 4.150
    Grüße aus Berlin

  5. #5
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Nov 2021
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Bruce Wayne Beitrag anzeigen
    Ich hatte das System zum Start im T6 bei mir. Das System selbst ist im Thema einmessen exakt mit allen anderen Mitbewerbern zu betrachten.
    Die App ist sehr intuitiv. Ein reines Einmessen des Systems sollte nicht scheitern und hat mit dem totgesagten selbst weniger zu tun.
    Mir fehlte letztendlich aber Pegel bei dem System. Der TMT hat in der großen Bustüre nicht funktioniert. HT war direkt ausgerichtet annehmbar, der Sub spielte okay, bedürfte aber gut 38 l GG.
    Daher habe ich es wieder veräußert.
    Tja, in der Tat ist es eher ein audiophiles System, viel Bumms hat es nicht. Im kleinen Bora ging ich jedoch davon aus, dass es läuft. Box hat ca 45L, das sollte kein Problem sein.
    Sitzt im Kofferraum, HT im Spiegeldreieck (dafür musste ich das Gehäuse abnehmen). TMT in den Vordertüren.
    Geändert von killing (02.11.2021 um 15:13 Uhr)

  6. #6
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Nov 2021
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von flo1979 Beitrag anzeigen
    Moin!

    Klingt erstmal spannend das ganze

    Es ist in der Tat schwierig, jemanden zu finden, der DSPs einstellt, die er nicht selbst verkauft hat. Vielleicht findet sich ja jemand aus dem Forum. Ansonsten kann ich Dir nur raten, Dich selbst damit auseinanderzusetzen. Ohne Messung wird das nix. Du brauchst also ein Notebook, ein UMIK-1 und die Software REW. Wie es dann weitergeht, lässt sich relativ schnell erklären. Trennfrequenzen und Flankensteilheit wird hier sicher jemand gute Startwerte haben.

    Tja, das Mic ist ganz schön teuer für eine einmalige Nutzung. Verleiht das jemand und die SW? Steilheit habe ich jetzt durchgängig 12db gewählt. Das der HT m.E. mir zu dominant war trotz flat EQ habe ich den im gain 3db zurück genommen und die Trennfrequenz zum TMT auch 4 bzw 5 KHz eingestellt.
    Ja: Mein umgebenen Händler weigern sich in der Tat tätig zu werden.....

    Viel Erfolg!

    Florian

  7. #7
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Nov 2021
    Beiträge
    11
    Also wenn jemand mit Equipment und Ahnung halbwegs aus meiner Gegend kommt wir mir das am liebsten...Ich fürchte sonst muss
    ich vorher noch ein Studium als Toningenieur machen.....(-;

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    381
    Also bei der Einbauposition würde ich nicht so hoch trennen, eher um 3k. An einem Messmikrofon wirst Du nicht vorbeikommen, wenn Du selbst einmessen willst. Das UMIK-1 ist sogar kalibriert und kommt mit USB-C-Anschluss. Also einfach einstecken und los gehts. Und dass Du es nur einmal benutzen wirst, denkst Du jetzt
    T6.1 mit Helix S6B und ML280.3 @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von psyke
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    3.081
    Bei mir in Arnsberg kannste (fast) jederzeit vorbei kommen.

  10. #10
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Stephan
    Dabei seit
    Nov 2021
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von psyke Beitrag anzeigen
    Bei mir in Arnsberg kannste (fast) jederzeit vorbei kommen.
    Das ist ein tolles Angebot! Die Frage ist, ist es mit einmal Einstellen getan? Ich habe keine Ahnung....

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •