SPDIF Coax / optisch mit Wandler

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Oct 2014
    Beiträge
    15

    SPDIF Coax / optisch mit Wandler

    Hallo zusammen
    Ich stehe vor der herausforderung das mein HU und mein DSP zwar digital können aber leider nicht gleich .... Coax am HU / Toslink am DSP

    gibts 12V Wandler? können Verluste bzw Störungen entstehen beim Wandeln??
    Geändert von markuskaech (28.09.2021 um 07:48 Uhr)

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    3.164
    Welcher DSP? Gibts keine Erweiterungskarte zB?
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.332
    Wenn du von Coax auf optisch brauchst: Audison c2O


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Team Klinge-Caraudio

    www.klinge-caraudio.de



    Anlagenträger: Porsche Boxster

    Pioneer F77DAB
    Airlino


    Audison HV Venti
    Audison TH Quattro
    Audison AV Due
    Audison bit one hd Virtuoso
    Audison Thesis violino 1.5II
    Audison Thesis voce 3.0II
    Accuton 17er Keramik
    Hertz ML2000.3

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von psyke
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    3.067
    15 Euro - Coax<->Toslink Wandler und fertig. Gibt es bei Amazon.

  5. #5
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Oct 2014
    Beiträge
    15
    Können im Wandler verluste entstehen??

  6. #6
    verifiziertes Mitglied Avatar von Shell.Shock
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    825
    Ja können. Störungen in Form von Jitter, Verlußte durch falsche Samplingraten oder zusätzl. Lautstärkeübertragung bei niedrigem Pegel. Falsches Coax-Kabel ist auch oft ne Fehlerquelle.

    Interessant wäre für ein bestmögliches Ergebnis daher die Ausgangs-Samplingrate am Coax und die max. Eingangsrate am Toslink. Z.B 24bit/192kHz.

    Dann kann man schauen, ob der Audison C2O reicht oder man gleich den SFC nimmt (und ggf. noch die Clock anpasst).

    Ansonsten funktioniert auch die 15€ Variante, wenn man keine exotischen Bitraten hat.
    .....Altmetall- und Glühbirnensammler.....

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.817
    Die Antwort von Andreas kann ich vollständig unterschreiben.

    Ich hatte z.B. mal das Problem beim Behringer DCX2496 AES/EBU Eingang, dass die Ausgangs-Spannung des Digi/Coax-Wandlers einfach nicht gereicht hatte.
    -> in Sonderfällen kanns nicht gehen.
    -> in der Regel ist das aber easy -> 15€ Amazon. (hat man auch nicht viel Geld kaputt gemacht)

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von Achim1409
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    988
    Welcher dsp schafft denn die hohe Auflösung? Helix ultra und Aerospace 8to12 machen bei 96khz 24bit schlapp.

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    1.332

    SPDIF Coax / optisch mit Wandler

    Zitat Zitat von Achim1409 Beitrag anzeigen
    Welcher dsp schafft denn die hohe Auflösung? Helix ultra und Aerospace 8to12 machen bei 96khz 24bit schlapp.
    Der bit one Hd Virtuoso macht 192/24 ;-)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Team Klinge-Caraudio

    www.klinge-caraudio.de



    Anlagenträger: Porsche Boxster

    Pioneer F77DAB
    Airlino


    Audison HV Venti
    Audison TH Quattro
    Audison AV Due
    Audison bit one hd Virtuoso
    Audison Thesis violino 1.5II
    Audison Thesis voce 3.0II
    Accuton 17er Keramik
    Hertz ML2000.3

  10. #10
    verifiziertes Mitglied Avatar von Shell.Shock
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    825
    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Behringer DCX2496 AES/EBU Eingang, dass die Ausgangs-Spannung des Digi/Coax-Wandlers einfach nicht gereicht hatte
    AES/EBU nach vermutlich AES3 Standard nutzt in der Regel XLR Stecker mit 110 Ohm Leitungen und 3~10V (typ. 5V) Signalspannung um in der Studio-/Bühnentechnik auch die paar Mehr-Meter an Strecke zu schaffen und symmetrische Übertragung bietet. Da bist halt im Professional Bereich.
    Beim S/Pdif über Toslink/coax im Consumer Bereich liegt der Pegel bei +/-0,5V und asynchrone Übertragung. Und in der Regel ist bei 5m Länge Schluss...

    Mit nem 0815 Coax/Toslink Wandler versuchst du so 2 Welten zu verbinden, die nicht passiv kompatibel zueinander sind (auch wenn es XLR zu Cinch Kabel-Adapter gibt). Dafür gibt's normalerweise spezielle Wandler.

    Im CarHifi gibt's durchaus ähnliche Technik, dann oft "balanced" genannt: symmetrische Übertragung, jedoch mit herstellerspezifischen Spannungen und Leitungen. Adcom GFI4400/4600 oder Arc Audio ALD wären da so Beispiele.


    Wie geschrieben, bräuchte man die Sampling-/Bitraten der Aus-/Eingänge um einen optimalen Wandler zu finden oder zu konfigurieren. Dann kann man die Übertragung mit den geringsten Verlusten (zumindest am Papier) ausführen.
    Je nach DSP steckt da eingangsseitig auch noch nen Sample Rate Converter (SRC) drin, der auf die interne Rate umwandelt. Manchmal steht dazu was im Datenblatt bei der Signalverarbeitung.
    .....Altmetall- und Glühbirnensammler.....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •