Wieviel Leistung für 2x ARC8 im GG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Jul 2021
    Beiträge
    5

    Wieviel Leistung für 2x ARC8 im GG

    Will in einen e-UP unter anderem 2x ARC8 im GG in die RRM bauen. Zur Zeit tendiere ich zu einer JL-Audio Stufe aus der RD-Serie. Reicht die 500er oder besser die 1000er?
    Oder würdet ihr einen ganz anderen Monoblock empfehlen? Stufe für aktives FS ist schon vorhanden (D2 100.4 DSP).

    Gruß
    Thomas

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von chris2oo6
    Real Name
    Christian Wilhelm
    Dabei seit
    Dec 2010
    Beiträge
    269
    ich kenne die Stufe nicht. Nimm doch die 1000er, dann bist du in Zukunft besser aufgestellt, falls doch noch ein 3ter dazukommt, oder vllt was ganz anderes.
    Skoda Octavia 3 (5e)
    - Brax GL1
    - Brax GL6
    - Audison Voce 5.1k
    - Helix DSP Mini

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Bernd Hoffmann
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    166
    Hallo

    Also ich habe 3 ARC 8 an einer Mosconi Pico 1@ 2,7Ω.
    Das macht schon Spaß.
    Werde aber Mal eine Pro 1/10 dran testen.
    Also wenn Du Platz hast ruhig die größere nehmen.

    Gruß Bernd

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Michael
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    881
    Ich habe meine 3 ca an 1 kW
    LG Michael

    Gesendet von meinem GM1913 mit Tapatalk
    OPEL Astra J St
    Proz: Audison Bit Ten
    -----------------------------------------------------------------
    HT: DLS Ultimate UP1
    TMT: Focal KR2
    END: ARC Audio KS300.4
    -----------------------------------------------------------------
    SUB: 3x Arc 8" in 3x 12L GG
    END: Rockford Fosgate BD1000.1

  5. #5

  6. #6
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Jul 2021
    Beiträge
    5
    Danke!
    Wie relevant ist bei 8" der Dämpfungsfaktor. Deshalb kam ich auf die JL Audio.
    Ebenfalls angeschaut habe ich mir:
    Helix M One X
    Audison Prima AP F1D
    Hertz ML Power 1
    Focal FPX 1.1000
    Steg DST 850 D-II

    Ich finde es (noch) schwer, unter diesen Class D Monoblöcken der Mittelklasse für mich das beste P/L-Verhältnis zu finden. Fokus liegt sicher auf Kontrolle/Klang, nicht auf Pegel. Da ich aus der Mosconi prozessiert in den Monoblock gehe, sind Filter/Weichen erstmal nebensächlich.
    Was meint ihr?

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.429
    im GG ist der Dämpfungsfaktor bei so einem leichten Woofer zu vernachlässigen.

    300-500 W RMS je Woofer sind zum normalen Musikhören immer ein guter Richtwert. Wenn es richtung Laut gehen soll werden die Woofer meist schwerer in der bewegten Masse, werden straffer aufgehängt/Zentriert und brauchen dann auch mehr Leistung. Mit sinkender Federsteife vom Gehäusevolumen wird dann der Dämpfungsfaktor interessant.

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Daniel
    Dabei seit
    Oct 2013
    Beiträge
    86
    Ich betreibe 3 Arc8 mit eine Alpine PDX M12 und funktionier sehr gut
    BMW F10 LIM
    HT Wavecor TW030WA13 / ARC Audio 1000.6
    MT Scan Speak 12MU / Arc Audio 1000.6
    TT Aurasound NSF8 / ARC Audio 1000.6
    1. 1er IDMX 12 In GG /Alpine PDX M12
    2. 1er IDMX 12 in BP / Alpine PDX M12
    3. 3x ARC 8 in GG. / Alpine PDX M12
    DSP Helix Ultra

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.647
    Habe mal kurz die Stufen aus deiner Auflistung bei google eingetippt. Dämpfungsfaktormäßig wäre für einen Mono keine von denen aus meiner Sicht auch nur ansatzweise interessant, abgesehen von der Steg, die der Didi auch sehr gern empfiehlt und verbaut.
    Günstig und hohe Dämpfung gibts noch bei der Alpine S-A60M mit 600W @2Ohm und DF1000.
    Wenn man schon neu kauft, wüsste ich nicht, warum man dann gezielt was holen sollte mit nem DF weniger als 1000 fürn Subwoofer.
    Ist ja nicht so, als würde es extra kosten. Manche Endstufen/Netzteile sind halt gut designed und kommen besser mit Rückinduktion klar, als andere.

    DF160 (Hifitest) - Helix M One X
    DF140 (Anleitung) Audison Prima AP F1D
    DF100 (Anleitung) Hertz ML Power 1
    DF 70 (Hifitest) Focal FPX 1.1000
    DF1500-2000 (Hifitest) Steg DST 850 D-II

    Zitat Zitat von myszka Beitrag anzeigen
    Ich betreibe 3 Arc8 mit eine Alpine PDX M12 und funktionier sehr gut

    dito
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  10. #10
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Jul 2021
    Beiträge
    5
    Danke @modder
    Ich komme erst gerade rein in die Materie und hatte noch keine Ahnung, welche Höhe der Dämpfungsfaktor annehmen kann. Die Steg war die einzige Stufe, bei der ich den Faktor nicht nachgesehen hatte.
    Hat es einen Grund, warum die PDX M12 bei Alpine nicht mehr auf der Website steht? Läuft sie aus?

    Edit:
    Was mich weiter interessieren würde: Die überwiegende Zahl der Substufen, die ich mir angeschaut habe, liegt weit unter 1000 vom DF. Eine Mosconi 1000.1 D2 hat zB 30 bei 80 Hz ("kept low by design" steht da). Hat das mit ClassD zu tun? Wenn der DF für viele kaufentscheidend ist, warum sind dann nicht mehr Endstufen mit hohem DF verfügbar?
    Geändert von bombadil79 (12.09.2021 um 18:23 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •