Hilfe Einsteiger Opel Movano Camper Frontsystem 16cm. Hochtönerposition? usw.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Aug 2021
    Beiträge
    5
    Danke mal für alle Hinweise bisher!
    Ja, mein Budget ist begrenzt, hab den Bus grad erst gekauft und ausgebaut...

    Interessante Sache das mit den Breitbandlautsprechern und irgendwie Schlüssig die Idee die mittleren Frequenzen höher dh aus dem Fußraum rauszubekommen! Aber ich fürchte ich hab grad nicht die Zeit/Ressourcen und die Nerven sowas wirklich sinnvoll zu verbauen und zu lernen Epoxy zu bearbeiten.. Die Frage die mir da kommt ums evtl erstmal zu vereinfachen und evtl bei einem passiven System 2 Wege bleiben zu können: Gibts 16cm 2 Wege Combos bei denen bekannt ist dass der Hochtöner deutlich tiefer runter spielt als dies durchschnittlich der Fall ist? Wenn ja, welche Combos wären da zu empfehlen? Oder gibts solche Breitbandlautsprecher die in einem Topf verbaut sind so dass man sie einfacher in eine Türverkleidung integrieren kann?

    Ich bin gestern 200km mit dem Auto gefahren, und ich denke ich muss auf jeden Fall noch einiges an Zeit/Arbeit und Material in die Dämmung stecken um zu versuchen das Auto insgesamt leiser zu bekommen, denn sonst macht das überhaupt wohl alles nur bedingt Sinn...

    Zum erwähnten Radio, dem SPH-20DAB: Gefällt mir gut das Teil! Aber:
    Was kann denn das noch wenn die die App dafür mal einstellen, oder das Verbinden mit dem Handy wegen eines Android updates nicht mehr klappt? Ist das Radio "standallone" überhaupt irgendwie sinnvoll zu verwenden? Wie verlässlich ist Pioneer denn bisher was die updates seiner Software angeht? Auf Amazon sind die Reviews des Geräts was die Verlässichkeit der Verbindungen angeht ja durchaus gemischt... Wie sind die Erfahrungen hier?

  2. #22
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    10
    Ich hab das jetzt so um die 6 Monate. Gab bislang 2 Updates der App. Noch nie nicht irgendwelche verbindungsprobleme gehabt.
    Ja, das funktioniert auch Standalone.

  3. #23
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    88
    Moin,

    wir haben uns einen Fiat Ducato Kastenwagen gekauft und der Sound der originalen Lautsprecher war mehr als dürftig und nervig.

    Hab dann auch viel gelesen und nachgedacht (DSP ja/nein...) und mich am Ende für das Steg MT650 C II entschieden, welches ich vollaktiv zusammen mit einem Audio System HX08 (steht im Fußraum zwischen den Sitzen, da unter dem Beifahrersitz die zweite Bordbatterie steht) an einer Audison Lrx 5.1 betreibe. Es gibt hier im Forum auch einen Thread dazu.

    Die Türen habe ich nicht gedämmt, dazu fehlte mir schlicht die Zeit (bin junger Vater). Mit dem Ergebnis bin ich aber vollauf zufrieden. Mehr noch, das ganze klingt für meine Ohren super! Vielleicht, weil ich noch keinen DSP gehört habe, vielleicht, weil in meinem Daily driver etwas weniger hochwertige Komponenten verbaut sind.

    Bevor du zum DSP greifst, beantworte dir die Frage, wo du soundtechnisch her kommst, was ist sozusagen deine Absprungbasis.

    Gerade, wenn dir Bass nicht sooo wichtig ist, könnte das von mir verbaute System (höre neben viel elektronischem Kram auch Indi) etwas für dich sein. In Verbindung mit beispielsweise einer Eton Mini könnte das etwas sein, was dir gefällt. Beides gerad bei der Bucht für kleine Anzeigen zu haben (bin aber nicht der Verkäufer).

    Selbst, wenn dir der Sound nicht gefällt, sind es Komponenten, die du entweder gut wieder verkaufen kannst oder mittels DSP noch deutlich weiter nach vorn bringen kannst. Gleichzeitig bin ich nicht überzeugt, dass das erforderlich sein wird.

    Ich hoffe, dir noch mal eine andere Perspektive geben zu können und wünsche viel Erfolg.

    Liebe Grüße
    Stefan

    Nachtrag: hier im Forum verkauft jemand eine Eton 300.2 (kenne aber auch denjenigen nicht...)

  4. #24
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    2.647
    Habe jetzt nicht das ganze Topic gelesen, aber muss gestehen, dass ich beim Ducato von nem Kumpel wirklich beeindruckt war, wie gut der ohne DSP gespielt hat. Klar, keinerlei Fokus, keine Ortbarkeit, aber tonal durchaus angenehm zu hören.

    Für interessierte hier die Einzelchassis-Messungen komplett ohne EQ Eingriff. (glaube waren 80Hz/24db Hochpass am TT(in der Messung kein Tiefpass mehr) und HT 2,5khz/12db).
    Ich habs nicht probiert, aber mit nur 2-Band EQ bei 5kHz nen bisschen raus, bei 600Hz nen bisschen reinschieben hätte sicher schon sehr gut ausgesehen.
    Spannend fand ich auch, dass links-rechts, bis auf den Hochtöner bei 1,5khz nahezu deckungsgleich gelaufen sind.
    Ducato_HTs.jpg Ducato_TTs.jpg
    E85 3.0si Z4 Roadster 2006 F36 435d 2015 F56 Cooper S 2019
    - Nexus 7 LTE @ Forge 96LN
    - 2x Eton PA 800.4
    - BlackMamba, Audison AP5
    - 2x ARC8 (alt)

    Golf IV 2001
    Smart 451 ForTwo
    - Audison DA1bit @ Forge 96LN
    - R25XS², B&O-MT @ Eton Mini 150.4
    - 8NMB420-8 @ 2xEton Mini 300.2
    - 3x ARC8 (alt) @ PDX-M12
    - OEM HU @ Low-Level
    - Diabolo R25, B&O-MT @ Eton 150.4 DSP
    - H&K-USB 2Ohm @ Eton Mini 300.2
    - Eminence LAB 12 6 Ohm @ ESX QE1500.1


  5. #25
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    Aug 2021
    Beiträge
    5
    So, hallo nochmal. Ich mags selbst immer gerne wenn Themen in Foren irgendwie "abgeschlossen" werden, daher jetzt hier mein "Abschlussbericht":
    Habe die Anlage jetzt fertig und bin sehr sehr happy damit.
    Habe wirklich nochmal einiges an Zeit und Material ins Dämmen der Türen, des gesamten Fußraumes und Armaturenbretts, der A-Säulen (hinter der Originalverkleidung), der Eintritts-Stufen und der Radkästen gesteckt. Hab einfach großzügig verbaut was ich an Alubutyl und Armaflex noch hatte. Hab auchs Gefühl dass der Teppich im Fußraum und ein passend zugeschnittener Fußabstreifer auf den Stufen noch einiges an Geräuschkulisse schlucken.
    Als Autoradio ists jetzt doch ein PIONEER MVH-S320BT geworden, war billiger und es hat 2 Cinch Ausgänge falls ich wirklich mal das Bedürfnis nach nem Subwoofer verspüren sollte.
    Als Frontsystem hab ich ein Hifonics Atlas AS6.2C gekauft. Bin bei diesem Frontsystem gelandet weils das gerade um 129€ gibt und es anscheinend mal eine wirklich recht teure Angelegenheit zum mehr als doppelt so hohen Preis war... Die Sache mit dem Koppelvolumen beim Hochtöner klang auch vielversprechend für mich, und "gefühlt" spielt er wirklich sehr weit runter und verursacht kein schrilles Quietschen... Das Verbauen des Hochtöners im Spiegeldreieck hat gut geklappt, alles was klappern könnte hab ich auch dort gut mit Armaflex gefüllt...
    Das unsichtbare Verbauen des kleinen Sony Verstärkers und der vergleichsweise riesigen Frequenzweichen hoch oben im Fußraum vom Beifahrer hat gut geklappt, und der Klang ist für mich absolut ein Traum! An der Frequenzweiche habe ich die Hochtöner deutlich "zurückgenommen" um "-6DB", so klingts für meine Ohren wirklich absolut harmonisch und sehr ausgewogen. An Bass fehlts mir gar nicht, finde den echt gut ,dafür dass es keinen Sub gibt, und die Arbeit bzgl der Einbauringe und der vielen Dämmung in der Türe hat sich defitiv gelohnt!
    Somit: Danke für Eure Hilfe und das Mitdenken, auch wenn ich mich an die Tips bzgl DSP mangels finanzieller Ressourcen nicht gehalten habe...


  6. #26
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.429
    klasse das dir die Arbeit mit der Dämmung gemacht hast, das lohnt sich am aller meisten für die Ohren.

    Den Verstärker unters Amaturenbrett und Hochtöner mit Kugeln/Montageadaptern hoch und ordentlich positioniert ist auch super - nix gegen das Hifonics Atlas System... aber..

    und ja klar jetzt kommt das Gemecker: die 20€ am Radio-DSP einzusparen war ganz schlecht. Eine Laufzeitkorrektur im Radio ist eben eine ganz tolle Sache fürs Hören. Auch wären dann 6 Kanal Cinch-Out für einen seperat regelbaren Subwoofer frei gewesen - und falls es interessiert - mit einem kleinen 4kanal Verstärker auch ein Aktivbetrieb des Frontsystemes später möglich gewesen (was aber nicht gewollt ist und somit egal wäre). Die Laufzeitkorrektur und seperate Substeuerung hätte ich nicht wegen 20 oder 50€ eingespart.

    Trotzdem hast dein Ziel erreicht, es klingt sicherlich um Welten besser als vorher ab Werk - von daher viel Freude damit! Bilder sind immer gerne gesehen, auch als Anregung wie man mit so einem Kastenwagen mittels Dämmung+Dämpfung schonmal Gehörschädigung durch Fahrlärm vermeidet / begrenzt

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •