Kleines BR-Gehäuse für JL 8W3 im T6

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    211

    Kleines BR-Gehäuse für JL 8W3 im T6

    Hallo zusammen,

    Wie im T6-Thread bereits geschrieben, habe ich für relativ kleines Geld einen JL CP108 erstanden. Habe ihn testweise im Bulli verbaut und bin sicher: Der 8W3 bleibt, braucht aber nun ein passendes Zuhause. Habe das Gehäuse ein wenig vermessen. Sind wohl etwa 9,6l netto, davon geht das Chassis noch ab. Der gewinkelte Slot-Port hat eine normale Länge von 48cm bei 2x10cm Format. Die Flares kommen noch dazu, den inneren habe ich dem netto-Volumen zugerechnet. Gefüllt mit einer Menge Watte.

    Habe heute mal aus 12mm MDF versucht, einen Prototyp für den Bulli zu bauen.

    Zwei Probleme:

    1) Am Ende passte die Beleuchtung für die zweite Reihe nicht mehr ganz.

    2) Einfach gefaltet bekomme ich die 48 cm plus Flares gar nicht auf die innere Grundfläche von 32x27(ca) cm :(

    Jetzt meine ganz blöde Frage: Macht die Form des Port eigentlich irgendeinen Unterschied? Oder sieht der Slot einfach nur cooler aus? Und bewirken die Flares wirklich was?

    Falls nein, tendiere ich gerade ganz stark dazu, ein 0815 ARC8-Gehäuse zu nehmen und einen simplen runden Port nachzurüsten. Hab zwar Bock auf die Bastelei, aber wegen Familie jetzt nicht ganz so viel Zeit dafür. JL sagt ja 9,9l, 51mm Durchmesser und 45,7cm für 35Hz-Abstimmung. Wegen mehr-Volumen durch gesparten Slot müsste man den Port wahrscheinlich neu berechnen, aber das ist mit WinISD ja kein Thema. Slot-Port kann man wahrscheinlich auch nachrüsten (den Keil zum Ausgleich der Trapezform zu erst durch das neue Loch, dann den Rest), aber halt ohne Flares und es bleibt die Frage, ob es den Aufwand lohnt.

    Möchte auf jeden Fall keine Diskussionen wegen ARC8 aufmachen, der JL hat mich voll überzeugt. Hammer, was der an den nur 90W RMS meiner M5 an 4 Ohm leistet. Und da bleibt noch Luft für ein Endstufen-Upgrade

    Danke für Eure Antworten!

    Florian
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  2. #2
    verifiziertes Mitglied Avatar von kai 1
    Real Name
    Kai
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    7.284
    Zitat Zitat von flo1979 Beitrag anzeigen
    Macht die Form des Port eigentlich irgendeinen Unterschied?
    wenn portfläche und länge gleich bleiben hast du die selbe abstimmung

    Mfg Kai
    under construktion im A6
    http://www.soundcars.de/
    Sound-Cars Team
    Team Horsch und Guck Ostdeutschland
    Facebookfreie zone

  3. #3
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    20.021
    Klein und BR wird quasi nur Murks. Abstimmung zu hoch oder röcheln eigentlich vorprogrammiert, je nach Anspruch natürlich. Lauter wird er auf jeden Fall so noch. Nähe zur Rückwand oder Seitenwänden zieht die Abstimmung etwas nach unten.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - XD-8080 - DSM48LAN - STA-2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2005
    Beiträge
    252
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...nt=app_android

    Vll interessant. Falls du mit 08/15 Gehäuse versorgen meinst eins zu kaufe...

  5. #5
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Bernd Hoffmann
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    138
    Hallo

    Wenn es nix anderes dafür geben würde....
    Wenn jemand basteln möchte...
    Es gibt halt die Mega cool funktionierende ARC Kiste.
    Bringt im T6 keine Probleme, top anzubinden und macht Spaß.
    Du stehst auf die Bastellösung.
    Viel Spaß noch dabei.

    Gruß Bernd

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    211
    Mit kaufen meinte ich das Gehäuse von Fortissimo, das im T6 unter den Beifahrersitz passt. Nen Original JL Gehäuse hätte ich ja

    @Moe: Ich hab den 8W3 ja wie gesagt im Bulli Probe gehört in dem von JL als „Microsub“ verkauften Mini-BR-Gehäuse. Die kochen doch sicher auch nur mit Wasser bzgl. Gehäuse. Jedenfalls hat mich das, was da rauskam, hinsichtlich Tiefgang und Pegel absolut überzeugt. Egal ob Electro à la Westbam, Klangkarussell oder RnB oder was auch immer. Das Teil kann fett und schnell. Strömungsgeräusche konnte ich beim besten Willen nicht generieren. Vielleicht fehlte mir die Leistung dafür.

    Ankopplung war übrigens gar kein Thema. Die Helix S6B spielen in den großen Türen so schön weit runter, da brauche ich nicht im Bereich der leichten BR-Überhöhung zu trennen.

    Das Mehr-Volumen des ARC Gehäuse (12,6 l minus Chassis) gegenüber der JL-Empfehlung (9,9l netto) lässt sich ja in ein größeres Rohr investieren. Der ARC8 hat 181mm, der JL 180mm Einbaudurchmesser. Das sehe ich jetzt nicht als Gebastel.

    Über den ARC8 will ich gar nicht groß diskutieren. Hat jeder zweite Bulli und 0815 kann ja jeder. Außerdem traue ich meinen Ohren


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von Deadpool
    Real Name
    Lothar
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.032
    Also, wenn du bei dem BR-Gehäuse keine Strömungsgeräusche gehört hast, ist dein Pegel aber gering. Dann dürfte doch geschlossen völlig ausreichen. Teste doch bitte erstmal geschlossen bevor du ein Fass aufmachst.
    Smart 450 Cabrio
    Alpine UTE-93DAB
    Helix
    DSP Mini
    Alpine PDX V9
    Peerless WB2 FR4
    Peerless
    HDS Nomex 5
    Ampire BOLD82

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    211
    Klar, kann den 8W3 natürlich erstmal geschlossen ins ARC-Gehäuse packen. Da habe ich dann aber echt Zweifel, ob die 90W meiner M5ii irgendwas bewegen. Aber ja, hatte den BR-Port mal provisorisch verschlossen und klanglich war das erste Sahne. Nur schon ein gutes Stück dezenter…


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    211
    Gerade mit dem @gack geklärt: Er schickt mir ein ARC-Gehäuse mitsamt ETON-AM300. Dann schaue ich erstmal, wie der 8W3 geschlossen geht. Danach schau ich dann weiter

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    211
    So, die ETON AM300 angeschlossen und den 8W3 erstmal geschlossen zur Probe gehört. Ohne Anpassung im DSP gibt es zwar erstmal ein Loch zwischen TMT und Sub, aber wenn man den Sub mal richtig aufdreht: Alter Falter! Hätte nie gedacht, was aus so einem 8er aus 12,5l (abzgl. Chassis) rauskommen kann. „Wir“ von KIZ schiebt mal sowas von an… Die ETON war anscheinend auch gute Empfehlung vom Alex.

    Woran erkenne ich eigentlich zuverlässig, wenn der Woofer an seine Belastbarkeitsgrenze kommt? JL sagt, ab 250W sei man im „Warranty void“-Bereich.

    Dennoch werde die Sache mit dem BR zumindest mal versuchen. Eine passende MDF-Platte mit 5 Grad Kante entsprechend der Rückseite habe ich von einem Freund zuschneiden lassen, die forme ich am WE zu einem L mit beidseitigen 45 Grad Flares ähnlich dem JL Microsub. Naja, wenn es nix wird, mache ich den Port halt wieder zu Man sieht die Kiste unter dem Sitz ja später eh nicht.

    Was ich mich noch frage: Macht der ARC8 geschlossen wirklich nochmal so viel mehr Output, wie er mehr an Hubraum hat (15 vs. 10mm Xmax und 231 vs 216cm2)? So richtig vorstellen kann ich mir das fast nicht…
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5 Mk2 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •