Mehrere LS in einer Tür?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
  1. #11
    Teil der Gemeinde Avatar von collarisc
    Real Name
    Michi
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    1.974
    Zitat Zitat von kai 1 Beitrag anzeigen
    mach es doch mal praktischer > was fürn auto welche einbauplätze sind vorhanden was würdest du an einbauplätzen noch selber schaffen können

    das ist für dich als anfänger ( so les ich das raus ) zielführender
    wollte ich auch gerade schreiben, denn die Diskussion ist wohl in dem Fall nicht zielführend.
    Weiter würde ich folgende Fragen in den Raum stellen:

    - was ist dein eigentlich angedachtes Ziel
    - welche Komponenten sind bereits verbaut
    - welches Budget ist vorhanden
    Audi Q7 4M --> Instagram @q7.hfngl
    Audi TT 8N Coupe --> Instagram @tt.hfngl

    Münchner Stammtisch
    ... jetzt auch in Facebook


  2. #12
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    11
    Hat etwas gedauert, ich musste erstmal etwas Querlesen, weil ich einige Begriffe, wie Bündelung z.B., zum ersten Mal gehört habe. Der Hintergrund meiner Frage ist, daß ich die nächsten Tage einen 16er TMT verbauen will, der aber nicht ohne Spachtelung der TVK passen wird, und daher ist die Überlegung entstanden, ob nicht ein guter 13er die besserer Alternative wäre. Es ging mir bei der Frage darum, zu verstehen wie unterschiedliche Größen des TMT sich auf den Klang auswirkt.

    Die 16er konnte ich vor einigen Monaten ziemlich günstig bekommen und hab dann gekauft, ohne mich vorher zu informieren oder mir über den Einbau Gedanken zu machen. Es handelt sich um Focal ISU 165. Jetzt kenn ich mich immer noch nicht gut aus aber zumindest habe ich gelesen, dass die Focal nicht die schlechteste Wahl sein sollen (bis auf die HT, die sollen nicht so gut sein). Als Anhaltspunkt dient mir die Seite Hifitest.de, dort gibt es einen kurzen Abriss über die Focal. Auf der selben Seite gibt es dann auch den Link zur "Bestenliste", wo verschiedene LS-Systeme auflistet und qaulitativ geordnet werden. Da kann man dann in der "Bestenliste für 13 cm LS-Systeme" die MB Quart PVI-213 ziemlich weit oben in der Kategorie "Spitzenklasse" finden. Und die hab ich dann wiederum bei einem Händler als Neuware für unter 100,- Euro gefunden. Daher frage ich mich jetzt, ob ich bei den 16er Focal bleiben sollte oder mir vielleicht als Alternative die 13er MB Quart anschaffen sollte. Vom Geld her wäre das ungefähr das gleiche, weil ich die Focal damals für den halben Neupreis kaufen konnte.

    Zum Auto: Also bei mir geht es um einen Mitsubishi Colt CZ3 pre-facelift. Der hat ab Werk 13er verbaut und das Loch im AGT hat 12,8 cm im Durchmesser. Leider sitzen die Öffnung in der TVK und das Lautsprechergitter nicht zentriert über dem Loch im AGT.. Da hat Mitsubishi eine Art Trichter an der Rückseite der TVK, der dann so schräg zu der Öffnung im Blech hingeht. An der linken Seite habe ich den Trichter rausgesägt und die Öffnung in der TVK mit der Stichsäge auf 17cm vergrößert. Jetzt passen da zwar die Einbauring für die LS durch aber es sieht halt so aufgesägt nicht gut aus, muss also gepachtelt werden, was ich noch nie gemacht habe, keine Ahnung ob das gut wird.. Also kam mir die Frage, ob ich nicht vielleicht besser beraten bin, wenn ich 13er einbaue und die aufgesägt TVK austausche (25,-Euro beim Schrotti). Deswegen die Frage zum unterschiedlichen Klangverhalten bei 13er, 15er oder 20er LS. Die 20er habe ich nur mit genannt, um es vollständig zu halten und die Unterschiede besser rausgestellt zu bekommen, reinpassen würden 20er vermutlich nicht, also die hab ich nur hypothetisch mit aufgeführt.

    Zu den Fragen:
    angedachtes Ziel: Sweetspot finden zwischen gutem Klang und günstigem Equipment. Es muss nicht in erster Linie laut sein, sondern es soll gut klingen. Die Dämmung und Dämpfung soll ordentlich aber nicht übertrieben werden. Die Hardware kann ruhig ein paar Euros kosten, weil ich die ja vermutlich größtenteils mitnehme, wenn ich das Auto mal verkaufe.

    bereits verbaute Komponenten: Momentan noch gar nichts, also Werksradio + Werks-Lautsprecher. Ich habe hab schon ein Radio gekauft, ein JVC KW-V255DBT aber noch nicht verbaut (ISO DIN Adapter fehlt noch).

    Budget: Möglichst unter 500,-. Wobei ich das Budget nicht dogmatisch halte, wenn's deutlich günstiger wird, freue ich mich aber es darf auch ein bisschen mehr sein, wenn's Sinn macht.
    Geändert von Paule (06.06.2021 um 19:40 Uhr) Grund: Rchtschreibfehler

  3. #13
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Aug 2019
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    unterschiedliche Größen des TMT sich auf den Klang auswirkt
    Gar nicht. Bei gleichem Membranhub ist der 16er lauter, da er mehr schallabstrahlende Fläche bietet. Alles andere hängt von der Konstruktion und dem Einbau ab. Vor allem

  4. #14
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Szymon
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    77
    Wenn ich das TVK ansehe kann ich schon sagen das der Umbau auf 165 soll fast unproblematisch sein wenn mann das TVK als anhaltpunkt nimmt und nicht das Loch im AGT . Wie groß ist das Schutzgitter?
    Mit dem Focal ISU kann das ein Fehlkauf sein, Resonanzfrequenz TMT liegt bei 97 Hz... Für Säte Bässe wird das wohl zu viel. Das Focal ISS165 war mein erster Compo das ich gekauft und montiert habe, leider war ich sehr enttäuscht von das klang. Ich war damals schlecht beraten worden- ACR Berlin in alte Lokation.
    Mit die Tests würde ich auch vorsichtig sein, mir ist aufgefallen das da kein schlechtes Wort über die getestete Ware gibt, für ein Laie ist das sehr verwirrend wenn billige LS werden mit vielen Sternen bewertet.

  5. #15
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.328
    die Focal ISU machen kaum Bass - würde für mich kein Kaufkandidat sein.

    Ob ein 13er oder 16er besser auf die Tür mit der Einbauposition funktioniert hat tatsächlich mehr mit den Einbaubedingungen, Montage, dämmung, abdichtung und Verstärkerleistung zu tun (auch Stichpunkt Wirkungsgrad).

    So gibt es 1,5 Liter Motoren die mehr Leistung(sfähigkeit) haben als andere doppelt so große Motoren mit 2 oder 3 Liter Hubraum. Die Leistungsfähigkeit hängt auch immer vom Wirkungsgrad und reingesteckter Energie ab was zur Verfügung steht.

    Du kannst das Türblech aufsägen damit die Montageringe bündig zum Türvolumen offen sind und das LS-Gitter nacharbeiten/ersetzen, dann kannst du problemlos 16er verbauen. Man kann sich ggf viel Arbeit sparen wenn man einfach ein Wirkungsgradstarkes und Pegelfähiges 13er System kauft. Kommt ja auch immer darauf an ob das am Radio oder seperatem Verstärker laufen soll... und auch beim Verstärker ist es das Gleiche mit Leistungsaufnahme-Wirkungsgrad-Output....

    daher würde ich eher die Frage formulieren unter welchen Vorraussetzungen du ein Lautsprechersystem suchst.. an selchem Radio, an welchem Verstärker, mit Subwoofer oder ohne, mit welchen Pegelvorstellungen....

  6. #16
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Bastet28 Beitrag anzeigen
    daher würde ich eher die Frage formulieren unter welchen Vorraussetzungen du ein Lautsprechersystem suchst.. an selchem Radio, an welchem Verstärker, mit Subwoofer oder ohne, mit welchen Pegelvorstellungen....
    Das Radio ist ein JVC KW-V255DBT. Endstufe(n) und Subwoofer sollen ebenfalls verbaut werden, weiß aber noch nicht welche.

    Das Türblech kann man an der Stelle imho nicht weiter aufsägen, weil des LS schon fast ganz unten-vorne in der Ecke sitzt. Und das Blech ist nicht flach sondern ist etwas "rausgezogen" für die LS. Also wenn man da weiter aufschneidet, hat man keine ebene Fläche mehr.

    Also dass die Focal keinen Bass haben, wäre mit dem Einbau eines Subwoofers behoben? Oder fehlt da trotzdem noch Frequenz?

    Was ist denn mit den 13ern (MB Quart PVI-213), die ich oben erwähnt hatte, sind die auch nicht so gut? Der "Test" hier ist schon 11 Jahre alt.. aber da werden die ja sehr für ihren tollen Klang gelobt. Endstufen baut die Firma auch, hab da einen Händler gefunden, der das alles günstig anbietet. Was haltet ihr davon? Hab wirklich keine Ahnung, nehme also auch gerne andere Empfehlungen an.

    MB QUART PVI-213 2Wege Kompo Auto Lautsprecher 13cm 220 Watt NEU | 89,- Euro

    MB Quart NSC475 Auto Verstärker Endstufe 4-Kanal 1000 Watt NEU | 80,-Euro

    MB QUART NSC750 1-Kanal Monoblock Auto Verstärker 1500 Watt NEU
    | 110,- Euro

  7. #17
    Teil der Gemeinde Avatar von Egbert
    Real Name
    Roman
    Dabei seit
    Sep 2018
    Beiträge
    118
    MB ist weniger die Wahl der Fuzzis hier, ohne die jetzt per se als Schrott erklären zu wollen; Dämpfungsfaktor findet man keine Angaben, zumal exorbitante Leistungsangaben bei billisch immer mit Vorsicht zu betrachten sind. Preiswerte Stufen die funktionieren sind offenbar Eton, ESX, Ground Zero.... Oder mal gebraucht Ausschau halten nach ner Alpine z.B.. "Test" in Anführungsstriche setzen ist vollkommen richtig.
    Passat 3BG
    F: GZNT 22SQ, GZUF 60SQX => GZDSP 4.80A-PRO
    ML 1650.3 => bridged GZUA 4.150SQ
    S: 2x GZRW 25-D2 BR => GZCA 1.5SPL-M2
    HU: JFW-UOS03N4GS, Pioneer DEH-X7800DAB



  8. #18
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Bernd Hoffmann
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    138
    Hallo

    MB Quart gibt es doch ewig nicht mehr.
    Da ist German Maestro drauß geworden.
    Das wird wahrscheinlich unter dem MB Quart Label in China günstigst produziert.

    Gruß Bernd

  9. #19
    Junior Fuzzis
    Dabei seit
    May 2021
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von superseven77 Beitrag anzeigen
    MB Quart gibt es doch ewig nicht mehr.
    Da ist German Maestro drauß geworden.
    Der Bericht über die LS ist ja auch von 2011, die werden vermutlich gar nicht mehr produziert aber der Händler bietet sie als Neuware an. Alles etwas eigenartig.. es gibt ja so Händler, die Gebrauchtware reparieren und dann verticken. Ich will dem Händler jetzt nichts unterstellen, es wundert mich nur, dass er Hardware als Neuware anbietet, die seit Jahren nicht mehr produziert wird. Aber die Preise scheinen ja ganz gut zu sein, zumindest für die Lautsprecher.


    Zitat Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
    Dämpfungsfaktor findet man keine Angaben, zumal exorbitante Leistungsangaben bei billisch immer mit Vorsicht zu betrachten sind
    Sind die Angaben der Endstufen denn übertrieben hoch? Der Dämpfungsfaktor ist übrigens bei beiden 200. Ich hab hier die Bedienungsanleitungen für beide Stufen als PDF gefunden: MB Quart NSC475 und MB Quart NSC750.

    NSC475:
    Kanäle: 4
    Schaltungsprinzip: Class A/B

    Ausgangsleistung RMS 13,8 V
    Watt an 4 Ohm: 4 x 75
    Watt an 2 Ohm: 4 x 125
    Watt an 4 Ohm mono gebrückt: 2 x 250

    Frequenzgang: 10Hz - 50 kHz
    Dämpfungsfaktor: >200
    Signal-Rauschabstand: >104 dB
    Kanaltrennung: 74 dB
    Klirrfaktor (THD&N): <0,05%
    Eingangsempfindlichkeit: 6 - 0.2 V
    Eingangsimpendanz: 47 kOhm

    CH 1 & CH 2
    Weichenmodus: LP/BP - HP - Full
    Variable Hochpassweiche: 10 - 150 Hz
    Variable Tiefpassweiche: 30 - 150 Hz
    Bassanhebung @ 45 Hz: 0 - 12 dB

    CH 3 & CH 4
    Weichenmodus: LP/BP - HP - Full
    Variable Hochpassweiche: 10 - 150 Hz
    Variable Tiefpassweiche: 30 - 150 Hz
    Bassanhebung @ 45 Hz: 0 - 12 dB

    Cinch/RCA Signal-Ausgänge: Vollbereich
    Sicherungswert: 2 x 30 A

    Abmessungen
    Breite & Höhe: 205 x 50 mm
    Länge: 275 mm


    NSC750:
    Kanäle: 1
    Schaltungsprinzip: Class D

    Ausgangsleistung RMS 13,8 V
    Watt an 4 Ohm: 1 x 300
    Watt an 2 Ohm: 1 x 500
    Watt an 1 Ohm: 1 x 750

    Dämpfungsfaktor: >200
    Signal-Rauschabstand: >95 dB
    Klirrfaktor (THD&N): <0,1%
    Eingangsempfindlichkeit: 6 - 0.2 V
    Eingangsimpendanz: 47 kOhm
    Filter
    Betriebsart: Slave - Master
    Variable Tiefpassweiche: 40 - 180 Hz
    Bassanhebung @ 45 Hz
    Subsonicfilter: 15 - 55 Hz

    Master/Slave Modus: Ja
    Bass-Fernbedienung: Ja
    Slave-Ausgang (Cinch/RCA): Antiphase
    Sicherungswert: 2 x 40 A

    Abmessungen
    Breite & Höhe: 205 x 50 mm
    Länge: 275 mm

  10. #20
    Teil der Gemeinde Avatar von Egbert
    Real Name
    Roman
    Dabei seit
    Sep 2018
    Beiträge
    118
    Soviel kann ich dazu nicht beitragen. 200 ist zumindest nicht doll. Die Zurückhaltung der Tippgeber hier auf deinen post ist die nach wie vor ausstehende Zielstellung deines Gesamtvorhabens. Die bist du dem Auditorium noch schuldig um sinnvolle Hinweise zu bekommen.
    Passat 3BG
    F: GZNT 22SQ, GZUF 60SQX => GZDSP 4.80A-PRO
    ML 1650.3 => bridged GZUA 4.150SQ
    S: 2x GZRW 25-D2 BR => GZCA 1.5SPL-M2
    HU: JFW-UOS03N4GS, Pioneer DEH-X7800DAB



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •