Volkswagen MIB3 System mit eigener Endstufe

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Dec 2020
    Beiträge
    28

    Volkswagen MIB3 System mit eigener Endstufe

    Hallo Leute,

    da die MIB3 System von Volkswagen noch relativ neu sind, konnte ich keine Informationen bzgl. der Ausgangssignale vom Radio-Ausgang finden.
    Ist es möglich, ein lineares Signal aus dem Radio-Ausgang zu bekommen, in dem man das verbaute Soundsystem umkodiert?

    Vielen Dank!

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    332
    M.W. läuft Soundsystem bei MIB3 über Ethernet, das wird schwierig. Aber der High-Level-Out taugt doch durchaus...

  3. #3
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Dec 2020
    Beiträge
    28
    Klar, der High-Level-Out taugt schon. Allerdings habe ich oft gelesen, dass der EQ i.d.R in VW Fahrzeugen Lautstärkeabhängig ist, welches durch mein Empfinden auch rauszuhören ist.
    Ich habe gesehen, dass man den Ausgang auf Internal, External Most, External Ethernet und External CAN BAP einstellen kann. Soweit ich mich aber erinnern kann, haben die MIB3 HU's keinen MOST-Ausgang mehr und Ethernet bzw. CAN BAP würde technisch mit einer Third-Party Endstufe nicht laufen.
    Bleibt nur noch die Internal Variante.

    Auch habe ich über OBD11 die Option Sound-Output auf verschiedene Hersteller (Fender, Harman, Dynaudio) umgestellt. Bus-Ruhe abgewartet, aber keinen Unterschied bemerkt.

  4. #4
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Aug 2016
    Beiträge
    29
    Hallo,

    wir haben soeben den ersten Teil des Einbaus im neuen Cupra Leon vollbracht(sollte auch MIB3 sein wie im Golf8^^) - das ganze dauerte nur 2-3 Stunden, für flotte Menschen vielleicht nur eine Stunde :P



    Der DSP Verstärker von Audison (AP F8.9Bit) ist nun unauffällig unter der Kofferraummatte verbaut worden.

    Das Signal wurde hinterm Handschuhfach an der Headunit abgezapft.(Hierzu muss das ganze Handschuhfach auseinander gebaut werden, dauert aber nicht so lange) Alles per Quadlock Stecker und Audison AP 560 P&P ISO Verlängerung bis hinten in den Kofferraum. Es wurde nichts abgeschnitten oder gelötet.

    Der unauffällige flache Audison Subwoofer liegt im Kofferraum und klingt wirklich super. Bei bedarf kann man diesen auch in einer Sekunde entfernen, dank eines Steckers der mit den LS Kabeln verbunden ist.

    Bisher laufen die Serienlautsprecher mit dem Setup, diese werden aber am kommenden Freitag durch hochwertigere Komponenten getauscht (natürlich alles unsichtbar verbaut) + Einmessen des DSPs.

    Das Ganze klingt aber jetzt schon deutlich besser als jedes BOSE, Burmester und co.

    Bilder folgen die Tage !

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von Spacelord
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    1.337
    son Mist, ich hab das Canton. damit gibt es kein fullrange Signal

  6. #6
    wenig aktiver User
    Dabei seit
    Dec 2020
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von 55v8 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir haben soeben den ersten Teil des Einbaus im neuen Cupra Leon vollbracht(sollte auch MIB3 sein wie im Golf8^^) - das ganze dauerte nur 2-3 Stunden, für flotte Menschen vielleicht nur eine Stunde :P



    Der DSP Verstärker von Audison (AP F8.9Bit) ist nun unauffällig unter der Kofferraummatte verbaut worden.

    Das Signal wurde hinterm Handschuhfach an der Headunit abgezapft.(Hierzu muss das ganze Handschuhfach auseinander gebaut werden, dauert aber nicht so lange) Alles per Quadlock Stecker und Audison AP 560 P&P ISO Verlängerung bis hinten in den Kofferraum. Es wurde nichts abgeschnitten oder gelötet.

    Der unauffällige flache Audison Subwoofer liegt im Kofferraum und klingt wirklich super. Bei bedarf kann man diesen auch in einer Sekunde entfernen, dank eines Steckers der mit den LS Kabeln verbunden ist.

    Bisher laufen die Serienlautsprecher mit dem Setup, diese werden aber am kommenden Freitag durch hochwertigere Komponenten getauscht (natürlich alles unsichtbar verbaut) + Einmessen des DSPs.

    Das Ganze klingt aber jetzt schon deutlich besser als jedes BOSE, Burmester und co.

    Bilder folgen die Tage !
    Ich habe die selbe Endstufe in Kombination mit der AP F1D.
    Die vorderen Lautsprecher sind ML 1650.3 und ML 280.3.
    Hinten alles noch OEM. Türen etc. sind auch gedämmt.
    Allerdings gefällt mir die Qualität noch nicht ganz. Ich vermute stark, dass die Qualität durch das Signal an der HU beeinflusst wird. Daher auch unbedingt der Wunsch nach einen linearen Frequenzgang.

    Zitat Zitat von Spacelord Beitrag anzeigen
    son Mist, ich hab das Canton. damit gibt es kein fullrange Signal
    Woher weisst Du, dass das Canton kein Fullrange Signal ausgibt?

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    332
    Lässt sich das Canton nicht rauscodieren? Dann müsste doch ganz normal der High-Level nutzbar sein. Problem ist dann natürlich, dass der neue Verstärker entsprechend viele Kanäle haben muss, da beim Canton alles inkl. Hinten vollaktiv läuft. Gibt natürlich sowas wie ne V Twelve, kostet dann aber

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von psyke
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    3.067
    Ich bin neugierig, komm damit ruhig mal vorbei. Dann messen wir mal was aus dem Radio kommt. Dann kann man genaues dazu sagen und dokumentieren.

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von Spacelord
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    1.337
    ich glaube nicht, dass man es rauskodieren kann. und wenn, dann muss ich es jederzeit selber zurückkodieren können.
    ja, es ist Vollaktiv, mit 3 Wege Front, 2 Wege hinten , Center und Doppelschwinger als Sub

  10. #10
    verifiziertes Mitglied Avatar von Spacelord
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    1.337
    @ psyke: wen meinst?))

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •