Probleme nach Upgrade Hi-Fi Einbau im Mercedes C205

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
  1. #21
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.570
    Zitat Zitat von MichealZ Beitrag anzeigen
    Mit den Line-Outs in einen PC und Rauschen drauf - dafür reicht z.b. die Arta Freeware-Version.
    Geht natürlich auch...wobei man da schon auch mal die Summe der Kanäle prüfen muss wegen Phasen/Laufzeit Verschiebungen.

  2. #22
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von Fortissimo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MichealZ Beitrag anzeigen
    Mit den Line-Outs in einen PC und Rauschen drauf - dafür reicht z.b. die Arta Freeware-Version.
    Geht natürlich auch...wobei man da schon auch mal die Summe der Kanäle prüfen muss wegen Phasen/Laufzeit Verschiebungen.
    Ich bevorzuge auch die Messung mit Mosconi. Schnell, präzise und stellt Phase/Allpässe gleich mit da.
    Denke aber mal die Endstufe ist hier schon vorhanden, da tuts für diesen simplen Test (FG im Bassbereich) auch die ARTA-Lösung.
    Nur zum messen eine neue Endstufe wäre oversized, glaube ich.

  3. #23
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von Fortissimo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Gack Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ansko Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Möglichkeit dies zu testen?
    So ziemlich jede ATF DSP-Endstufe hat genau deswegen einen Signal-Analyser on board.
    Die neue Generation der mosconi DSPs übrigens auch
    Ich nutze den kleinen Atomo 4/6DSP immer um das OEM Signal zu messen...der braucht dazu nichtmal eine Stromversorgung...bekommt er über USB vom Laptop.
    Hier sieht man mal die Kurve von Bose im A6 an den hinteren Türen:
    Anhang 91666

    Hast du den W205 schonmal gemessen?
    Vieleicht kannst Du Ansko hier ja helfen

  4. #24
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.570
    Zitat Zitat von MichealZ Beitrag anzeigen
    Hast du den W205 schonmal gemessen?
    Vieleicht kannst Du Ansko hier ja helfen
    Ich habe schon zig W205 gemessen...habe ja selbst einen
    Aber hatte noch keinen mit Advanced Sound hier...leider.



    Zitat Zitat von MichealZ Beitrag anzeigen
    Denke aber mal die Endstufe ist hier schon vorhanden, da tuts für diesen simplen Test (FG im Bassbereich) auch die ARTA-Lösung.
    Nur zum messen eine neue Endstufe wäre oversized, glaube ich.
    Ich vermute er braucht eh professionelle Hilfe

  5. #25
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Nov 2020
    Beiträge
    7
    Tobi F.
    Die Mercedes Endstufe müsste sogar 9 Kanäle haben, 2x HT und 2xMT in den Türen, 2xTT im Fußraum, 1xCenter und 2x MT für die hinteren Sitzplätze.
    Die Mosconi hängt an den HT, TT, und an den MT in den Türen.
    Bass ist schon vorhanden, nur nicht wirklich Druckvoll ( Vergleich mit BMW )

    So wie ich das jetzt verstanden habe müsste der Einbauer, ist ja eine Hi-Fi Fachwerkstatt, die Möglichkeit haben den Frequenzgang zu messen.

    Bin für jede Hilfe dankbar.
    Es widerstrebt mir 1000.- für etwas zu bezahlen wo ich nicht weiß ob es damit auch getan ist.

  6. #26
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.593
    Ich glaube, an der vorderen Türe ist der Hochtöner passiv am Mitteltöner. Daher sinds vermutlich nur 7 Kanäle.
    Möglich, dass das Burmeister-System dann 9 Kanäle hat, und das Frontsystem vollaktiv geht.
    Aber nur Vermutungen.
    Und ist auch egal.

    Hm. Das klingt soweit nicht direkt verkehrt.
    Aber, man muss halt hier mit den Trennfrequenzen umgehen, die Mercedes vorgenommen hatte.
    In der Mosconi Endstufe kann man dann die Trennfrequenz nicht mehr großartig ändern.
    Wie das eingestellt wurde, weiß nur der Händler.
    Oder wenn man mal die Eingangs-Signale (aus der Mercedes-Endstufe) misst.
    Und sich das EQ + Routing von der Mosconi anschaut.

    Ich sehe da drei Optionen:
    a) Das was da eingestellt wurde, stimmt irgendwo nicht optimal und kann verbessert werden.
    b) Man codiert das Advanced System raus. Dann müsste man Strippen von der Headunit zum Verstärker ziehen und hat da viel mehr Spielmöglichkeiten bei der Einstellung. (übrigens meine Lösung im W213... funktioniert wunderbar)
    c) Man wirft den Mercedes Amp raus und zahlt 1000€ für den MOST Adapter. Das ist sicherlich qualitativ die optimale Möglichkeit.
    Kein Fahrzeug-EQ, was man zurück biegen muss. Freie Auswahl bei der Einstellung. Ggf. gibts noch ein Hickhack wegen PDC Tönen.

    Ich würde es auch in genau der Reihenfolge machen.
    (Hast Du ein Comand oder ein Audio APS ? Das analoge Signal eines Comand ist schon ziemlich gut)
    Es besteht noch die "Gefahr" dass der Mosconi Amp mit der Start-Stop-Situation von Mercedes nicht klar kommt.
    Entweder nicht richtig verkabelt. Oder Du brauchst einen moderneren DSP Amp. (Kost ja dann auch Geld)

    Edit:
    Bei BMW sind die Bässe unter dem Sitz. Man spürt da natürlich viel mehr Körperbass, als vom Fußraum aus.

  7. #27
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.570
    Zitat Zitat von ansko Beitrag anzeigen
    Die Mercedes Endstufe müsste sogar 9 Kanäle haben
    Nein. Selbst beim Burmester sind MT+HT passiv auf einem Kanal.
    Hier eine Übersicht der Kabelfarben und Steckerbelegung:
    MecedesAdvancedSound.jpg

  8. #28
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.570
    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Aber, man muss halt hier mit den Trennfrequenzen umgehen, die Mercedes vorgenommen hatte.
    Mit einem "modernen" DSP könnte das zur Not auch wieder summiert werden.
    Aber solange man das Lautsprecherkonzept nicht grundlegend ändert, sind die vorgegebenen Trennfrquenzen auch im sinnvollen/brauchbaren Bereich.


    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Hast Du ein Comand oder ein Audio APS ? Das analoge Signal eines Comand ist schon ziemlich gut
    Ja, das Comand ist ganz ok...das APS ist da schlechter.
    Wenn an der HU der Bassregler um 30-50% runter gedreht wird, ist das Signal gleich viel besser und bleibt auch bis fast voller Lautstärke relativ sauber.
    Auch die Loudnessfunktion im Bassbereich ist dann angenehmer.

  9. #29
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.593
    Daran hatte ich auch schon gedacht.
    Die Trennfrequenzen, die sich Mercedes da ausgedacht hat, sind ja nicht vom Himmel gefallen.
    Die Lautsprecher Konzepte haben sich auch nicht grundlegend geändert. (HT + 10er MT + 20er TT)
    Die Positionen sind auch identisch. Von daher könnte das ja auch klappen.
    Dann wäre die Frage, warum klingt es nicht.
    Hat der Einbauer irgendwo etwas verschlimmbessert? (Ich möchte das nicht behaupten, da ich weder die Einstellung noch den Einbauer kenne)
    Oder ist das einfach das Beste was aus dem Konzept so raus zu holen ist.

    An eine Wieder-Aufsummierung hatte ich auch schon gedacht. Aber ob das wirklich zielführend ist. Da kommen dann viele Phasen-Spielereien. Laufzeiten. Etc.pp. zusammen. Das ist dann schon eine Büchse der Pandora, die sich aus der Ferne und ohne Oszi echt schwer lösen lässt.

    Da ich die Headunit Hardware bei BMW kenne, übertrage ich das einfach auf Mercedes.
    Gut möglich, dass die Hersteller die gleiche Kiste mit anderer Software verwenden.
    Von daher extrapoliere ich einfach mal. Die "große Navi-Kiste" war Analog schon richtig gut.
    Klar, was dann an Software oder DSP Voreinstellungen (Loudness oder Volumetable) so gemacht wurde ist immer individuell.
    Aber rein von der Hardware, was da (theoretisch) an Spannung vs. Klirr vs. Rauschen raus kommen kann. War das okay.
    (Darum hatte ich ja beim W213 drauf geachtet, dass ein Comand ohne MOST drin ist. Darum fahre ich ja das Konzept)

  10. #30
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    12.570
    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Oder ist das einfach das Beste was aus dem Konzept so raus zu holen ist.
    Sicher nicht...ich habe schon zig Mercedes W205 C205 S205 W213 S213...mit STEG Lautsprecher umgebaut...und auch schon einen mit Helix / match Lautsprecher eingemessen / eingestellt.
    Ich glaube nicht dass die Boxmore Lautsprecher da so dramatisch schlechter sind.
    Im Vergleich zu BMW gefällt mir die Bassperformance im Mercedes sogar noch besser.

    Zitat Zitat von Tobi F. Beitrag anzeigen
    Hat der Einbauer irgendwo etwas verschlimmbessert? (Ich möchte das nicht behaupten, da ich weder die Einstellung noch den Einbauer kenne)
    Da kann man schon viel falsch machen...aber ohne es selbst gehört/gesehen zu haben...keine Ahnung.
    Wien ist auch ganz schön weit weg.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •