Kein DAB Empfang mehr nach Einbau der Digitalendstufen

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde Avatar von Geraeusch
    Real Name
    Thomas G.
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    769

    Kein DAB Empfang mehr nach Einbau der Digitalendstufen

    Hi Gemeinde.
    Nach dem Einbau der ARC Audio XDI 600.4 und 1100.1 in meinem 2016er Leon 5f ST ist mir vor kurzem aufgefallen, dass mein DAB Empfang komplett weg ist, auch ein erneuter Sendersuchlauf brachte nur die Meldung, keine DAB Sender vorhanden.
    Meine erste Vermutung eine Antenne beim Einbau vom radio vergessen zu haben, hat sich leider nicht bewahrheitet.
    Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt?
    Geändert von Geraeusch (14.11.2020 um 19:50 Uhr)
    Seat Leon 5F FR
    HT: DLS RC28
    TMT: DLS RC 6.2Q
    SUB: Cerwin Vega VMax 124 in 100L kaskadiertem Reflexgehäuse (In Planung: 3x ARC Audio ARC 8)
    REAR: OEM SEAT(In Planung DLS???)
    CTR: OEM SEAT (In Planung:???)
    AMP Front: ARC Audio XDI 600.4
    AMP SUB: ARC Audio XDI 1100.1
    AMT REAR+CTR: OEM SEAT(In Planung ARC XDI 450.4)
    DSP: OEM SEAT (In Planung: ???)

  2. #2
    verifiziertes Mitglied Avatar von kai 1
    Real Name
    Kai
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    7.184
    hallo

    ja digitalstufen könne sehr schöne störender sein , ist nix unbekanntes

    Mfg Kai
    under construktion im A6
    http://www.soundcars.de/
    Sound-Cars Team
    Team Horsch und Guck Ostdeutschland
    Facebookfreie zone

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Christian
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.651
    Klemme mal Remote von den Stufen an und du wirst sehr wahrscheinlich wieder Sender finden.

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    64
    Moin Geraeusch,

    ja, dass schaltende Stufen im Bereich von 200MHz ordentlich sauen können ist keine Überraschung.
    Vor allem Vollbereichs Class-D sind da potentiell schwierig, weil der Vollbereich eine recht hohe Schaltfrequenz bedingt, die ihrerseits breitbandigere Störungen verursachen kann.

    Ich weiß nicht wie der Zulassungsprozess bei Auto-Endstufen so läuft (ich befürchte - gar nicht), aber ich finde es schon länger erstaunlich dass man in den meisten Amps quasi zero EMV-Maßnahmen findet, vor allem am Ausgang von Class D-Amps.
    Dabei sind die Ausgänge von Vollbereichs-Class-D eigentlich genau für die ultimativen abgestrahlten Störungen prädestiniert...hohe Schaltfrequenz, steile Flanken, lange Leitungen.
    Wenn das Power Supplys wären, würde ich zumindest eine stromkompensierte Drossel zwischen Lautsprecherklemmen und Class-D-Stufe erwarten, um in die Nähe der gängigen Grenzwerte zu kommen...

    Naja, ich finde solche Probleme an sich ziemlich spannend und würde gerne mal den Spektrumanalysator reinhalten, schauen was die Amps so rausgeben, an den Klemmen...und sehen wie man das vielleicht beruhigen kann.

    Du kommst nicht zufällig irgendwann mal nach Niederbayern und hättest Zeit und Lust das mal zu messen?

    Evtl. könnte man auch einen USB-DAB-Stick nehmen , den an die Auto-Antenne anschließen und schauen was man mit dem Aufbau von dem Class-D "empfangen" kann...

    https://www.elektronik-labor.de/HF/NoxonSDR.html

    Grüße, Tobi

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von Geraeusch
    Real Name
    Thomas G.
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    769
    Hi Tobi,
    ja hab mir bei so recht aktuellen Endstufen da keinerlei Gedanken gemacht, da sie ja eigentlich EMV getestet sein müssten. Die Möglichkeiten der Messung sollte ich auch an der Arbeit haben, wir sind Hersteller mit eigener entwicklung von Leistungselektronik etc. für Reisemobile und Einsatzfahrzeuge. Da machen wir ja auch die EMV Prüfungen.
    Seat Leon 5F FR
    HT: DLS RC28
    TMT: DLS RC 6.2Q
    SUB: Cerwin Vega VMax 124 in 100L kaskadiertem Reflexgehäuse (In Planung: 3x ARC Audio ARC 8)
    REAR: OEM SEAT(In Planung DLS???)
    CTR: OEM SEAT (In Planung:???)
    AMP Front: ARC Audio XDI 600.4
    AMP SUB: ARC Audio XDI 1100.1
    AMT REAR+CTR: OEM SEAT(In Planung ARC XDI 450.4)
    DSP: OEM SEAT (In Planung: ???)

  6. #6
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.733
    Eigentlich war/ists bei mir genau umgekehrt. Nachm Einbau der PDXen FM-Empfang nicht mehr so toll (in der Stadt aber ok) aber DAB läuft Bombe. Hab ne aktive Dachantenne von Bad Blankenburg.

    Was hast du für LS-Kabel genommen? Bzw kannst mal probieren die LS-Kabel abzuklemmen und nur Amps mal einzuschalten?!
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von Geraeusch
    Real Name
    Thomas G.
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    769
    Werd ich morgen mal testen. Kommt ja immer drauf an in welchen Frequenbereich die Entstufenschaltung arbeitet. Werde sie auch mal an der arbeit einem EMV Test unterziehen.
    Seat Leon 5F FR
    HT: DLS RC28
    TMT: DLS RC 6.2Q
    SUB: Cerwin Vega VMax 124 in 100L kaskadiertem Reflexgehäuse (In Planung: 3x ARC Audio ARC 8)
    REAR: OEM SEAT(In Planung DLS???)
    CTR: OEM SEAT (In Planung:???)
    AMP Front: ARC Audio XDI 600.4
    AMP SUB: ARC Audio XDI 1100.1
    AMT REAR+CTR: OEM SEAT(In Planung ARC XDI 450.4)
    DSP: OEM SEAT (In Planung: ???)

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von Geraeusch
    Real Name
    Thomas G.
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    769
    Lautsprecherkabel sind Sommercabel Meridian 2x2,5mm²
    Seat Leon 5F FR
    HT: DLS RC28
    TMT: DLS RC 6.2Q
    SUB: Cerwin Vega VMax 124 in 100L kaskadiertem Reflexgehäuse (In Planung: 3x ARC Audio ARC 8)
    REAR: OEM SEAT(In Planung DLS???)
    CTR: OEM SEAT (In Planung:???)
    AMP Front: ARC Audio XDI 600.4
    AMP SUB: ARC Audio XDI 1100.1
    AMT REAR+CTR: OEM SEAT(In Planung ARC XDI 450.4)
    DSP: OEM SEAT (In Planung: ???)

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Christian
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.651
    Was wohl teilweise helfen soll, sind verdrillte Kabel, geflochten müsste im Prinzip auch gehen.
    Und evtl mal Ferritkerne testen

    Ich hab kein DAB, hoffe aber, das es mit der P Six Mk ll da keine Probleme gibt, was Radio Empfang betrifft, wenn sie demnächst verbaut wird.

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von Geraeusch
    Real Name
    Thomas G.
    Dabei seit
    Oct 2005
    Beiträge
    769
    Bei der P-Six solltest du keine Probleme haben, da die ja in Deutschland entwickelt und gefertigt sind, hier ist der EMV-Test in den hier gängigen Frequenzbereichen bestandteil der Prüfung für das E-Prüfzeichen. In den USA gelten garantiert andere Richtlinien.
    Verdrillte Kabel ist noch ne Option.
    Seat Leon 5F FR
    HT: DLS RC28
    TMT: DLS RC 6.2Q
    SUB: Cerwin Vega VMax 124 in 100L kaskadiertem Reflexgehäuse (In Planung: 3x ARC Audio ARC 8)
    REAR: OEM SEAT(In Planung DLS???)
    CTR: OEM SEAT (In Planung:???)
    AMP Front: ARC Audio XDI 600.4
    AMP SUB: ARC Audio XDI 1100.1
    AMT REAR+CTR: OEM SEAT(In Planung ARC XDI 450.4)
    DSP: OEM SEAT (In Planung: ???)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •