Türen dämmen

Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    52

    Türen dämmen

    Hallo,

    vorab möchte ich sagen, dass es sich um eine absolute Anfängerfrage handelt und hoffe, ihr seht es mir nach.

    Thema Türen dämmen: Welchen Sinn hat das?

    Klar ist mir, dass sich durch das Dämmen das "Mitschwingen" von Blech reduziert --> weniger Geräusche.

    Aber profitiert ein Lautsprecher in den Türen beispielsweise auch davon, wenn seine Adaptierung durch die Dämmung gut bzw. noch besser fixiert ist?

    Welche Effekte gibt es noch?

    Worauf ist zu achten?

    Danke!

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.810
    stabileres Volumen für den Lautsprecher
    Man versucht ja auch große Löcher zu schließen um so eine Art geschlossenes Gehäuse zu schaffen - soweit möglich.

    Suchfunktion spuckt dazu sicherlich einiges aus.
    Grundsätzlich sollten alle großen Bleche gedämmt werden (Türaußenhaut z.B.), auch Flächen direkt hinterm Lautsprecher...

    Lautsprecher sollte natürlich möglichst gut fixiert werden - optimalerweise auf nem Metall- oder Holzring.
    Dieser sollte dicht zur Tür abgeschlossen werden.
    Wenig Hifi aktuell - Planung läuft für Hyundai Ioniq Elektro.

  3. #3
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Michael
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    835
    Habe meine 2grossen Öffnungen so geschlossen

    Gesendet von meinem GM1913 mit Tapatalk
    OPEL Astra J St
    Proz: Audison Bit Ten
    -----------------------------------------------------------------
    HT: DLS Ultimate UP1
    TMT: Focal KR2
    END: ARC Audio KS300.4
    -----------------------------------------------------------------
    SUB: 3x Arc 8" in 3x 12L GG
    END: Rockford Fosgate BD1000.1

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1.073
    verringern von Fahrgeräuschen lässt akustisch mehr Raum zum Wahrnehmen der Musik
    schaffen eines zum Innenraum hin akustisch geschlossenen Gehäuses der Türlautsprecher

    kommt immer auf das Auto, den Anspruch und Streckenprofil/Nutzung an was jemand erreichen will.
    Ich dämme meine Autos immer Vollständig, Fahrgeräusche bei 180 entsprechen jetzt vorher denen bei 70 kmh.
    Von dem Lärm bei Regenfahrten und Stressverringerung bei Langstrecke garnicht zu sprechen.

    https://www.youtube.com/watch?v=4-2tbvrIcXI


    https://www.youtube.com/watch?v=prJlGOjg1MA

    https://www.youtube.com/watch?v=qPuIyx_BgnE

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von PrivateDemon Beitrag anzeigen
    [.......auch Flächen direkt hinterm Lautsprecher...
    Habe das schon öfters gelesen....... warum.......? Also ich meine warum sollte man direkt hinter dem Lautsprecher (mehr) dämmen als wo anderst.......?
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    52
    Von einem anderen Mitglied dieses Forums wurde ich auf die Ausarbeitung von Didi zu diesem Thema hingewiesen. Dort wird klar, dass das Dämmen des Bleches mit Alubutyl hinter dem Lautsprecher weniger Schall nach außen dringen lässt.

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Ich bin jemand, der nicht immer gleich jede Empfehlung oder Theorie blind übernimmt. Ja, ich wage es auch Dinge zu hinterfragen und wenn sie sich auch dann bestätigen.....umso besser
    Im Fall des Volumen hinter einem Lautsprecher ist nach physik. Regeln der (Luft)-Druck in diesem Volumen an jeder Stelle nahezu gleich. Wird nun die Membran ausgelenkt,, steigt auch der Druck in diesem Volumen an jeder Stelle gleich an. Es ist doch nicht so, dass direkt hinter dem Lautsprecher mehr Druck entsteht, als z.B an einer "entfernteren" Stelle dieses Volumens. Oder liege ich da falsch......?
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  8. #8
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.459
    In Bezug auf den Schalldruck schon.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von vodjara
    Dabei seit
    Apr 2016
    Beiträge
    298
    Na Schalldruck ist ja zunächsteinmal auch Luftdruck - in diesem Fall in einem (nahezu) geschlossenen Volumen- und folgt i.d.R. den gleichen phys. Gesetzen. Wenn du auf den Deckel einer Plastikdose drückst, beult diese sich ja auch nicht an der gegenüberliegenden Seite mehr aus als wo anders.....oder.....?
    .....Mit der Bitte um sachliche Antworten/Kommentare


    Fahrzeug: BMW 3er E46 330 ci Cabrio

    HU bisher: (Alpine CDE-178BT)
    HU aktuell: Erisin ES3946B

    Front: AS HX165 Dust-4 in modifizierten Jehnert Doorboards
    Subwoofer: JL 10 W7 (im GG an Innenraum gekoppelt)
    Endstufen: AS HX 85.4 (Front) AS HX175.2 (Subwoofer)
    Zus. Batterie + Zus. Kondensator



    Einbaustory:
    http://www.klangfuzzis.de/showthread...em-Komponenten

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2020
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von vodjara Beitrag anzeigen
    Es ist doch nicht so, dass direkt hinter dem Lautsprecher mehr Druck entsteht, als z.B an einer "entfernteren" Stelle dieses Volumens. Oder liege ich da falsch......?
    Naja... lenkt die Membran nach hinten aus, erhöht sich der Druck erstmal nur hinter der Membran. Bis die Druckerhöhung in jedem Winkel der Tür angekommen ist, vergeht sicher etwas Zeit.

    Bei diesem Thema kann man sich sicher über Sinn und Unsinn unterhalten. Das Türvolumen möglichst vom Innenraumabzuschließen erscheint zumindest mal einleuchtend.

Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •