Würdiger Nachfolger für Nakamichi PA304 gesucht

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
  1. #21
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von chipi_bed Beitrag anzeigen
    Lass die Nakamichi doch reparieren, wenn du damit komplett zufrieden warst! Glaub nicht das da wirklich exotische Bauteile verbaut sind, die es jetzt vermutlich nicht mehr gibt.
    Was hat die Nakamichi denn überhaupt für ein Problem? Ist ja vielleicht nur eine Kleinigkeit.
    Leider habe ich für das einlegen der Unterbodenplatte des doppelten Bodens die Endstufe vorsichtig angehoben (Batterie war nicht abgeklemmt da ich im Umbau auf dir schnelle den noch demontierten Motorhaubenhebel nicht finden konnte).

    Resultat: le nada Tonwiedergabe.

    Die Endstufe wurde geöffnet um zu schauen was sein könnte, konnte nichts sehen keine Kokelstellen oder ähnliches.
    Ich vermute durch die sehr engliegenden Ports für Plus, Masse und die Bewegung gab es hier kurz Kontakt.

    Sicherung ist unbeschädigt, kein Rauch, kein Geruch, oder Wärmeentwicklung :/.

    Soweit die kurzfassung

    Einfach Dummheit in diesem Moment von mit

  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von mischka
    Real Name
    Michael
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    935
    Wenn man mit der Stufe zufrieden ist /war würde ich auch eine Reparatur versuchen , schon allein wegen der "H" Kennung, zusätzlich würde ich alle Elkos tauschen , aber gerade bei den Transistoren kann es wirklich so sein das es die nicht mehr gibt , bei den Genesis SA50 , ama Stereo z.b. ist das so, denn nicht der Typ sondern gerade der Hersteller ist sehr wichtig, denn bei vielen transistoren die heute in China gebaut werden haben gar nicht mehr die Charakteristik wie ursprünglich, soll heißen das sich der Charakter auch nach einer erfolgreichen Reparatur verändern kann
    Das wird in jedem Fall sehr schwer die ursprünglichkeit wieder herzustellen

    Gesendet von meinem SM-A530F mit Tapatalk
    Grüße Michael
    Sound-Cars Team

  3. #23
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    21
    Hey mischka,

    So sehe ich das auch.
    Nach fusel-tunings pn, werde ich die Amp definitiv in die Reparatur geben.
    Die von ihm genannte Werkstatt sieht wirklich vielversprechend aus.

    Fusel-Tuning nochmal tausend Dank!


    Grüße,

    Pascal

  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    148
    Die meisten Endstufen haben ja eine Power LED oder eine Protection LED.
    Geht die Endstufe überhaupt nicht mehr an oder kommt nur nix raus?
    Im Falle das sie gar nicht mehr an geht, kann es sein, das durch die Bewegung die Terminalanschlüsse sich von der Platine gelöst haben. Da wäre ein simples nachlöten schon die Fehlerbehebung.
    Weil wenn keine Sicherung kam, nichts verkohlt ist und es auch nicht verkohlt riecht, kann es ja nicht sehr viel sein.

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2014
    Beiträge
    61
    Klingt gut
    Zu viel Leistung ist genug

  6. #26
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von chipi_bed Beitrag anzeigen
    Die meisten Endstufen haben ja eine Power LED oder eine Protection LED.
    Geht die Endstufe überhaupt nicht mehr an oder kommt nur nix raus?
    Im Falle das sie gar nicht mehr an geht, kann es sein, das durch die Bewegung die Terminalanschlüsse sich von der Platine gelöst haben. Da wäre ein simples nachlöten schon die Fehlerbehebung.
    Weil wenn keine Sicherung kam, nichts verkohlt ist und es auch nicht verkohlt riecht, kann es ja nicht sehr viel sein.
    Ich hoffe es
    Die endstufe hat leider keine LED
    Vom äußeren Aufbau sehr sehr simpel gehalten

    http://www.maxdat.eu/_car%20amplifiers2/_car%20amplifiers2_n.html

  7. #27
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Fabio
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    259
    20200703_221457.jpg

    Ich hab hier npch eine PA-302 und PA-301 liegen falls ich was nachmessen soll. Sollten vom Aufbau her ja relativ ähnlich sein.

    Gruss Fabio

  8. #28
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Christian
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3.577
    Ist die Sicherung auch gemessen worden oder hast du sie nur optisch geprüft ?
    Und welche Sicherung hast du geprüft ? Im Amp, am Verteiler (falls vorhanden), an der Zuleitung von der Batterie ?

  9. #29
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Jun 2020
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Lawyer Beitrag anzeigen
    Ist die Sicherung auch gemessen worden oder hast du sie nur optisch geprüft ?
    Und welche Sicherung hast du geprüft ? Im Amp, am Verteiler (falls vorhanden), an der Zuleitung von der Batterie ?
    Sicherung an der Endstufe, Sicherung der Batterie, Spannung an den Lautsprecherkanälen etc. Wurden geprueft.

    Wie gesagt ich gebe die Amp in Rep. Und habe da nun doch wieder Hoffnung, nach der super Empfehlung.

    Bei Interesse berichte ich gerne was dort rausgekommen ist

  10. #30
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    2.127
    Alterung von Elektronik geschieht durch Betrieb -> Hitze -> Austrocknen von Elkos oder Betrieb in Auto -> Vibrationen -> kalte Kontakte. Beides ist bei meinen Schnäppchen nicht vorhanden - das ist echter NOS, keine gebrauchte Ware. Wer mal bei mir war, kennt die Lagerplätze: trocken, ohne Tageslicht, bei 17 - 20°C konstant.

    Ich war damals technischer Leiter beim Vetrieb Tricom, - wir haben Naka, Orion, Zapco, Adcom, uvm vertrieben - ich kenne die Dinger innig.

    Bei der Restaurierung gebrauchter älterer Schätzchen (dazu gehört Naka aus der Zeit unbedingt) immer die großen Elkos durch Panasonic FC oder FR (oder andere mit low ESR) ersetzen. Im Netzteil gerne durch solche mit mehr Kapazität, falls sie reinpassen. Sehr oft sind aus Platzgründen kleine (relativ hochwertige) Elkos als Eingangs-Koppel-Cs drin - diese leiden ansich nicht unter Hitzekollaps, trocknen folglich nicht so schnell aus und können 40 Jahre problemlos laufen. Ich gehöre zu den Menschen, die halt beim restaurieren auch gleich ein bisserl tunen - dort wirken bestimmte Folien-Cs klanglich sehr.
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •