Dicke Starterbatterie für bis zu 1,5kw

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
  1. #21
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    Meine Nächste wird sicher auch eine Lifepo, leider kosten die in Plug&Play an die 600€ in meinem 278er Maß. Zumindest hab ich da nur eine von CS-Batterien gefunden.
    Da ist so ne "Standard-AGM" (egal obs jetzt ne Varta, Banner etc ist) natürlich günstiger und hält bei gutem Umgang / wenn man keine MontagsBatt erwischt ja auch paar Jährchen. Er sagte ja, dass Standverbrauch bei ihm eh nicht vorhanden ist, also wird die Batt auch "nie" einen Zyklus machen (bei entsprechender Ah-Dimensionierung - bigger is better wie gesagt - da weniger ist mehr gilt nicht für: Brennraum, Bizeps, Bremsen und Batterien!)

    By the way, hab ja seit letztem Jahr die Moll 70Ah drinnen, aber die ist da bei der Ladung zickiger als die Banner oder Optima. Mit meiner SerienKrükeLima (14,4V SetPoint) wird die nicht voll. Pendelt meist bei 12,3-12,4V bis ich sie mal ans CTEK hänge und 12,8V wieder da sind. Schade, war sie sogar die teuerste zwischen Varta und Banner und die H6 war da noch nicht verfügbar.

    Varta und Optima gehörten ja beide dem Johnson Controls Konzern, der die Sparte letztes Jahr an einer kanadischen Holding veräußert hat.

    Viele Grüße
    StromTestenderBari
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von 1.AVM
    Real Name
    Patrick
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    4.425
    Bari
    Viele Grüße, Patrick | NTG-Innovations | CNC-Bearbeitung Fräsen, Bohren, Drehen | 3D-Druck | WIG-Schweißen | VCDS & Star-Diagnose | Car Audio | Detailing
    Youtube | Facebook | Instagram

    gewerbl. Mitglied

  3. #23
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Goran
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    758
    Hey!

    Hatte die letzten Wochen bisschen Arbeit mit dem Frontsystem, darum hab ich nur still mitgelesen. Hab auch paar LPF Batterien gesehen inkl. Überwachung und da landet man bei 600-900euro. Das sprengt schlicht und einfach das Budget.

    Ich hab nach paar Tagen Kurzstrecke und heute nach ca. 1h 30min AB und Landstraße die Batterie gemessen. Während der Lüfter nachläuft 12v-11,9v. Geht der aus, geht die Spannung auf 12,4v. Interessanterweise ist mit laufendem Motor im Stand die Spannung bei 13,5v was recht niedrig wirkt. Vielleicht ist beides fertig... Vielleicht auch nur das Multimeter

  4. #24
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    Kenn jetzt logischerweise nix außerhalb der Sternenflotte. Miss mal die Spannung beim Kaltstart, nicht dass du so ne PCM-Controlled LiMa (besser bekannt als SpritSparGewordener Albtraum eines Fuzzis) hast welche die Spannung nach beendetem Ladevorgang runterfährt um paar ml des köstlich/wohlduftendes Gesöffs zu sparen.

    Ansonsten wird jede Batt, auch ne NassBatt nie voll werden / weniger leben als sie könnte.

    Multi muss ja ok sein, wenn wir von nem 14,4V SetPoint ausgehen und du 0,9V weniger misst, müsste deine Batt ja ne Ruhespannung von 13,3V haben - was sie sicher nicht hat. 12,4V ist da eher plausibel. Mehr hat meine neue Moll Batt (leider) an der LiMa geladen auch nicht.

    Ansonsten Schleifring & Regler oder gleich ne LiMa wenn da mehr rauskommen sollte.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    486
    warum brauchst Du denn für eine "dicke" Anlage unbedingt eine richtig "große" Batterie?
    Wenn Du nicht ewig lang im Stand ohne laufenden Motor hörst, reichen doch ein paar Lithium Zellen als Zusatzakku (nix anders ist der exact scheice..., nur extrem überteuert), dazu ein billigen aktiven China Balancer und ein 10€ Cellog und Du kannst deine 1,5kw spielend versorgen...

    Schau mal hier https://www.youtube.com/watch?v=MdhyOFeOqyE , 4 Zellen in Serie, 5 Minuten 100a Entnahme, bei einer Kapazität von 8ah, also kannst du bei einer Kapazität von 8Ah, 5 Minuten dauerhaft 1kw entnehmen, ohne laufendem Motor, das schafft keine Bleibatterie in dem Segment, nimm doch mal eine kleine Motorrad Batterie mit gleicher Kapazität und entnehme der konstant 100a, das klappt nicht ansatzweise, gorb gesagt entspricht dieser Akku einer Bleibatterie mit einer Kapazität von um die 20AH, und der Akku in dem Video liefert dir auch konstant mehr als 200a, wenn gefordert...
    Und jetzt nimm z.B. 3 Zellen Parallel und das 4 x in Serie, dann hast Du schon mind. 600a dauerhafte Stromlierferfähigkeit, bei über 12v sind das reservern für eine 5Kw Anlage...
    Geändert von zak1976 (05.05.2020 um 19:39 Uhr)

  6. #26
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.655
    Wie seht ihr Supercaps im Vergleich zur Zusatzbatterie (AGM & Lithium)?

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555 und 4702

  7. #27
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    486
    was soll das für ein Vergleich sein, die haben doch null Kapazität und können die Leistung nur "impulsweise" liefern, ein Lifepo4 oder Lto Anwender braucht das eigentlich nicht mehr...

  8. #28
    Teil der Gemeinde Avatar von Kreta63
    Real Name
    Bari
    Dabei seit
    Jul 2006
    Beiträge
    2.919
    Konventionell gedacht würde ich ne Zweitbatt immer dem Cap (egal welchen) vorziehen. Bei einer Lifepo4 als Starter oder eben NassBatt/AGM + kleiner Lifepo4 hat sichs eh erübrigt.
    Einbaubericht R170: http://tinyurl.com/qxvmo5k
    Einbaubericht 454: https://tinyurl.com/yb4vvlwu

  9. #29
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.655
    Zitat Zitat von zak1976 Beitrag anzeigen
    was soll das für ein Vergleich sein, die haben doch null Kapazität und können die Leistung nur "impulsweise" liefern
    Die haben mit unter 1kF Kapazität. Das erscheint mir etwas mehr als "null".
    Ja, Impulsleistung. Wenn die Lichtmaschine stark genug ist, geht es doch genau darum, oder?

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555 und 4702

  10. #30
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    486
    eine kleinste "High Power" Lithium Batterie liefert dir konstant über 200A bei nominal 12V, Impuls ist deutlich höher, da musst Du dich fragen, in wie weit, da dein Cap noch von Vorteil sein kann, ich habe da eher im Hinterkopf, dass der Cap die Spannung "glättet" und das eher ein Vorteil sein kann, aber heutzutage mit entsprechender Akku Technologie ist das wohl eher zu vernachlässigen, das kannst Du ja auch überall sehen, ich kenne keinen mehr, der noch die guten alten 1F Caps einsetzt...
    Vor allem, was kostest das denn? Was kostet denn dein "SuperCap", der die Spannung im ms Bereich stabil hält (aber auch nicht stabiler als eine gute Lifepo4 Zelle)?

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •