Neu im Forum! Suche Hilfe zum DSP einstellen im Münsterland

Seite 3 von 33 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
  1. #21
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    2.142
    Morgen,
    es sollte auf keinen Fall o rüber kommen, dass hier niemand willkommen ist. Alex und bestimmt auch Ich haben zwischen den Zeilen gelesenund daraus geschlussfolgert „Billig gekauft und nun zeigt jemand mir noch sein Wissen für ein Kaffee)
    Ich denke ein normaler Fuzzi in der Nähe, könnte Dir bestimmt bei den ersten Gehversuchen messen und hören Helfen.
    Viele kennen mich und ich bin in keinster Weise Arrogant und helfe am Telefon oder auch persönlich gerne aus.
    Als Ingenieur würde ich Dir Arta empfehlen zum Messen, es ist wissenschaftlicher und auch vielfältiger. Hier bestimmt der User komplett das Ergebnis und verlässt sich auf keinen automatischen Vorgang (bezogen auf Zeitinformationenund Auflösung FFT)
    Sicher gibt es eine Menge zu beachten, dies sollte für Dichund Deine Schulbildung keine Herausforderung sein.
    Der Besuch von Treffen oder Wettbewerben ist auf jeden Fall zuempfehlen, man lernt sich persönlich kennen und lauscht die anderen Autos
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP



  2. #22
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    9.226
    Zitat Zitat von kaminkehrer Beitrag anzeigen
    Mir geht es weder darum Geld zu sparen noch darum eine fertige Lösung zu haben.
    Mich interessiert die Materie und ich möchte etwas lernen.
    Das ist natürlich auch ein anderer Standpunkt. Du willst neu in ein Hobby einsteigen uns suchst jemanden, der dich an der Hand nimmt.
    Würde AUCH jeder anständige Händler um die Ecke auch machen.

    Ist immer ein Unterschied ob jemand "spielen und lernen" will, oder einfach ein funktionierendes, fertiges Setup möchte.

    Sollte nicht entmutigend sein, nur meine Sicht der Dinge darstellen.

  3. #23
    Teil der Gemeinde Avatar von Achim1409
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    985
    Hier im forum gibt es genug threads über das einstellen. Fang am besten mit rew an, und setze dich damit auseinander. Dazu gibt es von Atom eine gute Anleitung. Dann einfach fragen wenn Probleme auftauchen.

  4. #24
    Teil der Gemeinde Avatar von Pepe
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Nov 2004
    Beiträge
    988
    Ich verstehe die Händlersicht vollkommen.

    Das Forum heisst aber nicht „Frag den Profi Fuzzi“.

    Bin gespannt ob kaminkehrer überhaupt wieder kommt.
    Team Klinge Car-Hifi

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    101
    So schnell bin ich nicht beleidigt
    Immer gut zu wissen woran man ist.

    Wie schon geschrieben, habe ich die ersten Messversuche gemacht.
    Aktuell habe ich rew und Praxis genutzt.
    Praxis gefällt mir aktuell besser, da ich weiß wie ich vertikal verschiebe und das Ergebnis für mich besser aussieht.
    Zudem ist bei meiner Messung mit rew der untere Frequenzbereich extrem schwankend und schlecht zu interpretieren. Hier schaue ich mir gerne das Howto an und kontrolliere meine Einstellung in rew. Danke dafür.

    Als Mikrofon nutze ich übrigens ein Eigenbau mit einer Primo172 Kapsel das ich inklusive USB Soundkarte bei „Icy-Medien GmbH“ Kalibrieren lassen habe.
    —-> Wenn schon basteln, dann richtig

    Wie schon geschrieben, klingt das schon um Welten besser als das Original.

    Zum Subwoofer: Eduard Ene hat mir netter Weise seinen Plan für ein 19 Liter geschlossenes Gehäuse für einen 25cm Sub gesendet. Das werde ich bauen und dann evtl. ein Focal (weil günstig) oder JL Audio (weil besonders gut???) 25cm chassis einbauen.
    Auch hier gerne Empfehlungen!

    Schleim Modus an
    Wenn es eine Händler mit einer Empfehlung in der Nähe gibt, komme ich gerne vorbei.
    Ich fahre aber sicher nicht von NRW nach Bayern...

    Zum messen:
    Das Mikrofon ist sowohl 0 und 90 Grad kalibriert.
    Ich messe mit der 90 Grad Konfiguration um den Kopf.
    Ist das ok oder ist es besser mit einem Ständer im Auto zu messen.
    Ich messe bei 82dB (Mit Ohrestöpsel)
    Muss man das so laut messen?

    Aktuell habe eine peak bei 70-80Hz - Resonanz... den bügele ich aber nicht platt, oder.
    Des weiter erzeugt der mittlere Tunnel eine Senke bei 400hz diese bügele ich auch nicht.
    Wie macht Ihr das?

    Sobald ich wieder Zeit zum messen habe, messe ich erneut und sende Screen shots.
    Fahre aber erst in den Skiurlaub , mit den Jungs

    Grüße
    kaminkehrer






    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. #26
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von chris321 Beitrag anzeigen
    Herrlich..."klangfuzzis@it's-best". Da zeigt ein Mitglied ehrliches Interesse und stellt in einer geraden Linie auf angenehme Art und Weise Fragen und wird sofort geerdet.
    Er möchte in ein interessantes und vielschichtiges Hobby einsteigen und eine der ersten Fragen ist "Wo haste'n das gekauft?"
    Wir haben alle irgendwann irgendwie mit dem Hobby angefangen.
    Ja, solche neuen Mitglieder braucht diese kleine "feine" Gemeide.

    @ kaminkehrer: Hören ist der 'Sinn' der am langsamsten 'lernt'. Für den Umgang mit der Technik ist ein gewisses technisches Verständnis erforderlich - hast du wahrscheinlich. Die Verbindungen der Physik und Messtechnik und die Rückschlüsse auf das "Gehörte" zu entwickeln dauert dann mal gerne ein paar "Jahre". Und genau das macht unser Hobby aus. Ich wünsche Dir viel Spaß und angenehme Kontakte, die gibts hier und ein paar haben auch schon geantwortet.

    Grüße

    Gesendet von meinem LG-H870 mit Tapatalk
    Vielen Dank!!!!

  7. #27
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.552
    Den Peak bei 70-80Hz bügelt man indem die Trennfrequenz höher setzt.

  8. #28
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Snuggler Beitrag anzeigen
    Den Peak bei 70-80Hz bügelt man indem die Trennfrequenz höher setzt.
    Ich trenne aber bei 50hz. Somit kann das doch garnicht sein... Die 70-80hz kommen doch dann nur von vorn...
    Wenn ich bei 70-80hz trennen würde, dann hätte ich eine Überlagerung.
    Sehe ich das falsch?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #29
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Micha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    1.613
    Sascha meint, dass du mithilfe der Trennfrequenz den Peak entzerren kannst ohne dafür einen EQ einsetzen zu müssen.

    bsp: beim Sub wird es gern gemacht um die mit dem Druckkammereffekt einhergehende, konstruktive Resonanz zu kompensieren.

    Stellen wir uns fiktiv vor der Amplitudenfrequenzgang steigt um 6dB/Oktave von 10 Hz bis zu 80Hz an
    verpasse ich dem Verlauf nun einen Tiefpass der mit 6dB abfällt, habe ich im Endeffekt einen konstant linearen Verlauf.

    Beim Hochpass des Tiefmitteltöners geht das natürlich genauso.
    Weist der Verlauf hier im Bereich von bspw 80 Hz einen Buckel auf, so kannst du diesen ggF mit einem Hochpass bei 100Hz entzerren und erreichst so einen linearen Verlauf in dem Bereich.


    Viele Grüße Micha
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nix funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint.
    Nix funktioniert und keiner weiß warum.


    Der Weg zum guten Ton: Hierlang

  10. #30
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jan 2020
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Jimmbean Beitrag anzeigen
    Sascha meint, dass du mithilfe der Trennfrequenz den Peak entzerren kannst ohne dafür einen EQ einsetzen zu müssen.

    bsp: beim Sub wird es gern gemacht um die mit dem Druckkammereffekt einhergehende, konstruktive Resonanz zu kompensieren.

    Stellen wir uns fiktiv vor der Amplitudenfrequenzgang steigt um 6dB/Oktave von 10 Hz bis zu 80Hz an
    verpasse ich dem Verlauf nun einen Tiefpass der mit 6dB abfällt, habe ich im Endeffekt einen konstant linearen Verlauf.

    Beim Hochpass des Tiefmitteltöners geht das natürlich genauso.
    Weist der Verlauf hier im Bereich von bspw 80 Hz einen Buckel auf, so kannst du diesen ggF mit einem Hochpass bei 100Hz entzerren und erreichst so einen linearen Verlauf in dem Bereich.


    Viele Grüße Micha
    Ahhh, d.h. ich nehme meine Hochpass 24db Filter bei 50hz raus und ersetze diesen durch einen 6dB Filter (den mein DSP nicht hat :-() ab 100hz um das nicht mit dem EQ auszugleichen, sondern durch einen Filter. Der Musway kann aber leider nur 12db-48db.

    Aber ob ich das jetzt mit dem EQ oder mit dem Filter begleiche führt doch zum gleichen Ergebnis, oder?

    Die Grundsätzliche Aussage ist aber der Peak muss weg.

    Grüße
    kaminkehrer

Seite 3 von 33 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •