High-End Gaming-PC - Welche Grafik? 2080TI?

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
  1. #21
    verifiziertes Mitglied Avatar von kingpin82
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.684
    Wieso ist AMD was für die "Geiz ist Geil Mentalität" ?
    Es ist schön zu sehen das es kein Intel Monopol mehr gibt und AMD deutlich mehr Leistung für weniger Geld bietet.
    Meine Wahl derzeit ist definitiv AMD.
    Alpine 9886 + PXA-H100
    AA130/A25 @ Eton MA 150.4
    Atomic QT10D2 @ Eton MA 150.4

  2. #22
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von AppAttack Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genau andersrum....

    Was habe ich nicht schon alles an Ärger mit AMD CPUs & Grafikkarten gehabt.

    Mainboard erkennt CPU nicht wurde erst durch Bios Update nach über einem Monat behoben, obwohl die CPU auf der Supported Liste stand...
    Treiberprobleme ohne Ende vor allem bei den Grafikkarten, richtig beschissene Performance bis mal irgendwann nach MONATEN ein brauchbarer Treiber dabei war.

    Sorry aber wer braucht sowas?

    Ganz ehrlich Ich zahle lieber 500€ mehr und hab meine Ruhe, AMD ist was für die Geiz ist Geil Mentalität. Man muss sich im klaren sein welchen Rattenschwanz das evtl. nach sich zieht.

    Ich hab mir erst einen neuen PC gebaut, bei mir ists der I9-9900K geworden, auf einem Gigabyte Aorus Master mit 32GB Gigabyte Aorus DDR4 RAM und einer Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce.

    Die Kiste läuft und macht keine Zicken, viel besser wirds nicht, ob man jetzt alles Wakü mit Hardtubing verbauen muss wie ich gestörter Mensch lasse ich mal dahingestellt...



    Gruß
    Michael
    Ich bau seit ca. 18 Jahren meine Pcs selber komplett zusammen. Bis auf den ersten mit einer Intelcpu war da immer Amd drin. bis jetzt hatte ich einmal eine defekte Gpu von Amd (lüftersteuerung). Die Treiber sind schon seit einigen Jahren teilweise besser als von Nvidia.
    Auch im Bekanntenkreis wird mittlerweile eigentlich nur noch Amd verbaut und auch da gibt es keine Probleme.
    Dagegen stehen dann viele Sachen bei Intel (diverse Sicherheitslücken in der Architektur) und Nvidia (wie war das noch mit der beschnittenen Speicheranbindung?), die solche Unternehmen für mich eher uninteressant machen.
    Die 500€ (wenn man damit aus kommt) inverstiere ich dann lieber woanders.

    Viele Leute die man fragt, wann die Probleme waren, erzählen dann sowas wie "vor 10 Jahren hatte ich mal nen Amd, der war langsamer als von nem Kumpel. Kauf ich nie mehr."

    Informieren und dann entscheiden. Viele Fehler bei dem einen gibt es genau so oft bei den anderen und umgekehrt.

  3. #23
    Super Moderator Avatar von Moe
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    19.429
    Ich finde das Quatsch und bisher war es doch immer ein reger Wechsel. Mal Intel, dann kam AMD, dann war Intel wieder gut bei, dann wieder AMD. Mit den C2D und nachfolgenden i... war Intel dann lange wieder groß am Start. Aktuell ist der Ryzen einfach super. Graka ebenso ursprünglich nach Riva, Banshee und Co bei irgendeiner Geforce TI gelandet dann lange ATI nun wieder Geforce, wo es eben objektiv die beste P/L gibt. Dieses Lagerdenken ist doch Unsinn. Mir ist noch nie was abgeraucht, außer vielleicht mal ein Netzteil oder RAM aber sonst lief alles stabil und das seit nun mehr 25 Jahren und über 20 Jahren OC.


    Team Pock-ahontas KS-Carhifi

    NX706E - 2x4HD - DA100/DM200/Miniblock - LS PLAN/RFT/CDT
    Einbauten: Astra G Caravan Ford Focus II VW Golf 5 VW New Beetle

    HTPC - X5000 - CX-A5100 - DCX2496 - DSM48LAN - STA-400D/2000D/XA-800 - KinSat38 - KinTop25
    Wohnkino: 6.1.4 Atmos / DTS:X + DBA

  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von Moe Beitrag anzeigen
    Ich finde das Quatsch und bisher war es doch immer ein reger Wechsel. Mal Intel, dann kam AMD, dann war Intel wieder gut bei, dann wieder AMD. Mit den C2D und nachfolgenden i... war Intel dann lange wieder groß am Start. Aktuell ist der Ryzen einfach super. Graka ebenso ursprünglich nach Riva, Banshee und Co bei irgendeiner Geforce TI gelandet dann lange ATI nun wieder Geforce, wo es eben objektiv die beste P/L gibt. Dieses Lagerdenken ist doch Unsinn. Mir ist noch nie was abgeraucht, außer vielleicht mal ein Netzteil oder RAM aber sonst lief alles stabil und das seit nun mehr 25 Jahren und über 20 Jahren OC.
    Seh ich genau so. Auch wenn mir Amd preislich mehr zusagt. Allerding brauche ich auch nicht den Highend Gaming Rechner. Gute Mittelklasse reicht da auch. Oder es wird mal etwas aus der Reihe davor gekauft und nicht das aktuelle.

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Michael
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    438
    Zitat Zitat von Raiden2k5 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von AppAttack Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genau andersrum....

    Was habe ich nicht schon alles an Ärger mit AMD CPUs & Grafikkarten gehabt.

    Mainboard erkennt CPU nicht wurde erst durch Bios Update nach über einem Monat behoben, obwohl die CPU auf der Supported Liste stand...
    Treiberprobleme ohne Ende vor allem bei den Grafikkarten, richtig beschissene Performance bis mal irgendwann nach MONATEN ein brauchbarer Treiber dabei war.

    Sorry aber wer braucht sowas?

    Ganz ehrlich Ich zahle lieber 500€ mehr und hab meine Ruhe, AMD ist was für die Geiz ist Geil Mentalität. Man muss sich im klaren sein welchen Rattenschwanz das evtl. nach sich zieht.

    Ich hab mir erst einen neuen PC gebaut, bei mir ists der I9-9900K geworden, auf einem Gigabyte Aorus Master mit 32GB Gigabyte Aorus DDR4 RAM und einer Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Xtreme Waterforce.

    Die Kiste läuft und macht keine Zicken, viel besser wirds nicht, ob man jetzt alles Wakü mit Hardtubing verbauen muss wie ich gestörter Mensch lasse ich mal dahingestellt...



    Gruß
    Michael
    Ich bau seit ca. 18 Jahren meine Pcs selber komplett zusammen. Bis auf den ersten mit einer Intelcpu war da immer Amd drin. bis jetzt hatte ich einmal eine defekte Gpu von Amd (lüftersteuerung). Die Treiber sind schon seit einigen Jahren teilweise besser als von Nvidia.
    Auch im Bekanntenkreis wird mittlerweile eigentlich nur noch Amd verbaut und auch da gibt es keine Probleme.
    Dagegen stehen dann viele Sachen bei Intel (diverse Sicherheitslücken in der Architektur) und Nvidia (wie war das noch mit der beschnittenen Speicheranbindung?), die solche Unternehmen für mich eher uninteressant machen.
    Die 500€ (wenn man damit aus kommt) inverstiere ich dann lieber woanders.

    Viele Leute die man fragt, wann die Probleme waren, erzählen dann sowas wie "vor 10 Jahren hatte ich mal nen Amd, der war langsamer als von nem Kumpel. Kauf ich nie mehr."

    Informieren und dann entscheiden. Viele Fehler bei dem einen gibt es genau so oft bei den anderen und umgekehrt.
    Ok, du hast also in 18 Jahren ca. alle 2-3 Jahre einen neuen Rechner gebaut und damit ca. unglaubliche 6 bis 9 PCs selbst besessen.

    Ich arbeite in dem Metier, die Zahl an PCs die ich selbst konfiguriert gekauft und gebaut habe ist eine höhere dreistellige Zahl....
    Das ist kein Lagerdenken sondern First Hand Erfahrungen aus 27 Jahren IT Arbeit. Ich hab schon zu Schulzeiten im lokalen PC Geschäft gejobbt.

    Und ja natürlich hat AMD auch mal die Nase vorn was die Performance angeht. Preis / Leistung waren die auch meist Interessant,
    aber weniger Ärger und Probleme hatte ich immer mit Intel, aus der Erfahrung heraus....

    Gruß
    Michael

  6. #26
    Teil der Gemeinde Avatar von Rohti
    Real Name
    Christopher
    Dabei seit
    Jul 2019
    Beiträge
    30
    Schön haste uns jetzt erzählt was du alles kannst und weißt. Die Firmen entwickeln sich aber auch weiter, da bringt dir deine Erfahrung von Anno dutt auch nichts. Momentan verkaufen sich die Ryzen CPUs wie geschnitten Brot und ich hab bisher nichts von Problemen gehört.
    Kannst doch dein Geld verbrennen wie du willst

  7. #27
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von AppAttack Beitrag anzeigen
    Mainboard erkennt CPU nicht wurde erst durch Bios Update nach über einem Monat behoben, obwohl die CPU auf der Supported Liste stand...
    Toller Experte bist du ja.
    Aber was kann der Hersteller der Cpu dafür, wenn der Mainboardhersteller seine Hard-und Software nicht ordentlich macht?
    Amd und auch Intel machen nur die Vorgaben. Hätte dir also mit Intel genau so passieren können.

    Ausserdem wusste ich nicht, dass ich erst deinen Lebenslauf durchlesen muss, bevor ich meine bescheidenen Erfahrungen hier teilen darf.

  8. #28
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Michael
    Dabei seit
    Jan 2013
    Beiträge
    438
    Zitat Zitat von Rohti Beitrag anzeigen
    Schön haste uns jetzt erzählt was du alles kannst und weißt. Die Firmen entwickeln sich aber auch weiter, da bringt dir deine Erfahrung von Anno dutt auch nichts. Momentan verkaufen sich die Ryzen CPUs wie geschnitten Brot und ich hab bisher nichts von Problemen gehört.
    Kannst doch dein Geld verbrennen wie du willst
    Wieso Anno Dutt? Ich schreibe 27 Jahre IT Arbeit bedeutet ich mache es heute immer noch....
    Lass deine Beleidigungen besser woanders, von Angesicht zu Angesicht würdest du so mit jemand anderem auch nicht reden.....

    Und natürlich verkaufen sich die AMDs wie geschnitten Brot, Geiz ist ja auch Geil....
    Wenn du viele PCS verkaufst / fertig machst geht es darum was Erfahrungsgemäß besser läuft und was gleichzeitig High End ist ohne das du hinterher noch 10x Hand anlegen musst,
    denn sonst hast du schlichtweg nix verdient, wie gesagt ich gebe Lieber mehr Geld aus und habe Ruhe anstatt ständig nachbessern zu müssen.

    Und ja ich verbenne mein Geld wie ich es will und warum? Weil ich es kann!


    Zitat Zitat von Raiden2k5 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von AppAttack Beitrag anzeigen
    Mainboard erkennt CPU nicht wurde erst durch Bios Update nach über einem Monat behoben, obwohl die CPU auf der Supported Liste stand...
    Toller Experte bist du ja.
    Aber was kann der Hersteller der Cpu dafür, wenn der Mainboardhersteller seine Hard-und Software nicht ordentlich macht?
    Amd und auch Intel machen nur die Vorgaben. Hätte dir also mit Intel genau so passieren können.

    Ausserdem wusste ich nicht, dass ich erst deinen Lebenslauf durchlesen muss, bevor ich meine bescheidenen Erfahrungen hier teilen darf.
    Ich kann nichts dafür wenn du dich angegriffen fühlst hat mit toller Experte überhaupt nichts zu tun, ich wollte damit das Unterschiedliche Erfahrungsniveau deutlich machen.
    Es ist doch was völlig anderes ob ich 20 oder 500 Pcs zusammen gebaut habe, damit lassen sich Erfahrungen nunmal anders gewichten.

    Damals war es so das AMD die falschen Specs der neuen Athlon Serie (damals noch Slot A) an die Hersteller übermittelt hat, ich hatte die neue Generation als einer der ersten...
    Da konnten die Hersteller überhaupt nichts dafür...

    Es ist bekannt das es immer wieder Probleme mit AMD Treibern gibt, vor allem bei der Performance bei Grafikkarten, da kann man noch so viel AMD Fanboy spielen,
    verleugnen lässt es sich nicht.

    Auch bei dir würde ich Empfehlen etwas weniger provozierend und Beleidigend hier zu schreiben, in einem persönlichen Gespräch würdest du dich so auch nicht ausdrücken.

    Gruß
    Michael

  9. #29
    Teil der Gemeinde Avatar von crimejoker
    Real Name
    Maik
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    548
    Nun am Ende hilft euer hin und her nicht ABER es war absehbar. Es gibt und wird es immer geben, die AMD und Intel Leute.
    Egal wie man es dreht........da wird es immer 10000 unterschiedliche Meinungen geben.

    Da hier direkt nach der 2080Ti gefragt wird, kann ich nur sagen,kaufen! Ich besitze die seit der ersten Stunde und
    betreibe sie mit dem 49Zoll C49RG9 von Samsung. Bislang kenne ich kein Game,was hier ruckeln verursacht.

    Ich spiele alles quer durch. Anno1800 ist eines meinere Favoriten, aber auch CoD,Crysis und FarCry,DevilMayCry und für mitten drin,SeriousSam

    Verbunden mit einem i7,32GB Corsair Ram,M.2 Samsung SSD und gekühlt durch BeQuiet´s kann ich nicht meckern.

    Ich selbst stell mir meine Rechner so alle 4-5Jahre neu zusammen, eigentlich seit es Rechner gibt

    Dabei habe ich anfangs versucht, mitzunehmen was geht und dann nachgebessert. Beispielsweise RAM oder Festplatten.
    Heut kauf ich, weil ichs kann alles zusammen und meine alte Technik wird gespendet. Es findet sich in der Familie immer einen.
    18" und 15" Stroker Nippler
    Besitzer und Nutzer


    Astra F Caravan
    Alpine 7998R
    2x ETON PA 5002
    Frontsystem Herz Mile MLK 1650.3
    18" Stroker im Oki Unibandpass

    VW Bora Variant
    Alpine ILX702D
    STEG K2.03
    Rainbow GL-C6.2 Germanium
    Soundstream REF 1600.2
    2x JL Audio 12W6v2-D4 im FBP

  10. #30
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Oct 2017
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von AppAttack Beitrag anzeigen
    Damals war es so das AMD die falschen Specs der neuen Athlon Serie (damals noch Slot A) an die Hersteller übermittelt hat, ich hatte die neue Generation als einer der ersten...
    Ach der Slot A, der wurde doch erst letzte Woche vom Markt genommen oder?
    Das meine ich dann mit meiner Aussage "vor 10 Jahren atte ich mal nen Amd und der war scheiße."

    Passt gut zu der Aussage von dem Opa meiner Frau: "ich hatte mal einen Renault 5, der war scheiße. Renault taugt nix."

    Ausserdem weiss ich nicht, wo ich jemanden beleidigt habe.

    Btt: wenn es finanziell passt, dann die 2080ti. Mehr gibt es aktuell wohl nicht. Für FullHd natùrlich vollkommen überdimensioniert , aber einen neuen Monitor bekommt man ja schnell gekauft.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •