Kaufberatung: AV-Receiver bis 400€

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    edler Spender
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    376

    Kaufberatung: AV-Receiver bis 400€

    Aloha zusammen.

    Da mein Pioneer VSX 920 nach 8 Jahren den Dienst quittiert hat, bin ich zwangsweise auf der Suche nach Ersatz. Auch wenn der Fokus hier auf Car-Audio liegt, gibt es hoffentlich trotzdem einige, die sich auf im Home-Bereicht auskennen.
    Die erste Überraschung hab ich schon verdaut: Onkyo und Pioneer sind quasi eins

    Aktuelle LS: 5.0 Jamo S426 + Magnat Betasub 25A (jaja, Anfängersystem. Auch 8 Jahre alt, daher vielleicht auch mal Zeit für ein Update)
    TV: irgendein Sony Full-HD (4k ist nicht geplant)
    Zuspieler: Sony BR-Player, AppleTV, PC + RasPi/Kodi

    must have:
    bis 400€ Straßenpreis (gerne auch weniger)
    7.1/7.2 für spätere LS-Aufrüstung (es sei denn ein 5.1-Modell ist ultra-brauchbar)
    Internetradio
    2018 oder aktueller (außer ein Model aus 2017 ist ultra-brauchbar)
    möglichst variabel für Musik-Streaming unterschiedlicher Quellen (Sprachassistent ist egal)

    nice 2 have:
    2x HDMI out (Beamer)
    DLNA

    Bisher zur Auswahl standen: Pioneer 933, Onkyo 676, Denon 1500/2500, Yamaha V485/D485
    Optisch finde ich Pioneer immer noch sehr gut. Onkyo auch. Yamaha hat seine Knöpfe aus den 80ern kopiert...
    Nach kurzer Recherche habe ich bemerkt: die must-have können fast alle erfüllen. Aber das Internet ist voll von Vergleichen und Meinungen über die (nachlassende?) Qualität der Pioneers, die verschiedenen Einmess-Systeme und (vermeintlichen) Baureihenfehlern.
    In dem Preisbereich scheint wohl kein Hersteller wirklich hochwertige Geräte mehr zu bauen
    Geändert von Schlepperdriver (08.07.2019 um 21:53 Uhr)
    ALT: 4er-Golf mit CarPC, Pioneer DEH-P88RS, AudioSystem Xion 165 @ µ-dimension jr2.370, DD512 @ Eton PA1502
    NEU: Leon ST, noch Original - geplant: CarPC/Tablet/RasPi, 3-Wege aktiv,...?

  2. #2
    Expresslasterfahrer Avatar von Martin C30 AMG
    Dabei seit
    Mar 2008
    Beiträge
    5.986
    Moin!

    Ich denke in dem Preisbereich sind die alle recht ähnlich von der Performnce her.
    Wollte auch erst den Denon 2500 nehmen,hab mich aber auf Grund des besseren Ausdysseys für den 3500 entschieden und bereue es keine Minute.
    Was ein vernünftiges Einmesssystem selbst im schwierigem Raum rausholt ist echt beachtlich! Ist halt wie im Auto, uneingestellt kommst halt vielleicht auf 20% des möglichen Klanges, eingestellt geht die Sonne auf...
    Deutscher Meister und Aya Vereinsmeister 2015!!!

    Mercedes C30 AMG
    Pioneer DEX P90 & DEQ-P90
    Alpine PDX-F6 @ Micro Precision Z Studio HT
    Alpine PDX-F6 @ Micro Precision Z Studio MT
    Alpine PDX-F4 @ Micro Precision Z Studio TT
    Alpine PDX-M12 @ Phase Linear Aliante SI 12Ltd

    Team Einstellschlampe

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von Lord_Fussel
    Real Name
    Marcus
    Dabei seit
    Dec 2013
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Martin C30 AMG Beitrag anzeigen
    Moin!

    Ich denke in dem Preisbereich sind die alle recht ähnlich von der Performnce her.
    Wollte auch erst den Denon 2500 nehmen,hab mich aber auf Grund des besseren Ausdysseys für den 3500 entschieden und bereue es keine Minute.
    Was ein vernünftiges Einmesssystem selbst im schwierigem Raum rausholt ist echt beachtlich! Ist halt wie im Auto, uneingestellt kommst halt vielleicht auf 20% des möglichen Klanges, eingestellt geht die Sonne auf...
    Dem kann ich nur zustimmen was die Einmessung mit Ausdyssey angeht.

    Bei mir der 4400er als 5.2.4
    Alleine wegen Auro3D würde ich es jederzeit wieder genauso machen.

    Schade das die "neuen" da wohl begrenzt worden sind/werden.








    Gesendet von meinem S61 mit Tapatalk
    KFZ: Hyundai I30 N Performance

    HU: OEM
    DSP: 6to8
    AMP FS: Mosconi Pro 4/10
    HT:Micro Precision 5.28 MKII
    TMT:Hertz HV 165XL
    Sub:Eton RES 10A

    ......im Aufbau

  4. #4
    edler Spender
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    376
    Danke euch schonmal
    Dass es in dem Preisbereich wenig technische Unterschiede gibt, hatte ich mir schon gedacht. Denon gehört ja anscheinend auch irgendwie zu Onkyo/Pioneer Kein Wunder sehen die optisch inzwischen alle ähnlich gut aus.

    Zitat Zitat von Martin C30 AMG Beitrag anzeigen
    ...
    Wollte auch erst den Denon 2500 nehmen,hab mich aber auf Grund des besseren Ausdysseys für den 3500 entschieden und bereue es keine Minute.
    ...
    Der 2500 wäre ja noch im Budget. Aber inzwischen habe ich viel Positives üder das XT32 gelesen. Der 3500 mit WebControl und die Flexibilität bei Multiroom (Eingänge/Ausgänge einstellbar) lassen mich gerade über mein Budget nachdenken...
    Pioneer liegt mit MCAAC Advanced preislich noch höher.
    ALT: 4er-Golf mit CarPC, Pioneer DEH-P88RS, AudioSystem Xion 165 @ µ-dimension jr2.370, DD512 @ Eton PA1502
    NEU: Leon ST, noch Original - geplant: CarPC/Tablet/RasPi, 3-Wege aktiv,...?

  5. #5
    Expresslasterfahrer Avatar von Martin C30 AMG
    Dabei seit
    Mar 2008
    Beiträge
    5.986
    Evtl gibts den 3500 ja schon irgendwo günstiger oder gebraucht, der 3600er ist ja schon draussen
    Deutscher Meister und Aya Vereinsmeister 2015!!!

    Mercedes C30 AMG
    Pioneer DEX P90 & DEQ-P90
    Alpine PDX-F6 @ Micro Precision Z Studio HT
    Alpine PDX-F6 @ Micro Precision Z Studio MT
    Alpine PDX-F4 @ Micro Precision Z Studio TT
    Alpine PDX-M12 @ Phase Linear Aliante SI 12Ltd

    Team Einstellschlampe

  6. #6
    Teil der Gemeinde Avatar von Lord_Fussel
    Real Name
    Marcus
    Dabei seit
    Dec 2013
    Beiträge
    58
    Die *600er haben soweit ich weiß kein Auro 3d mit dem meiner Meinung nach richtig geilen Upmixer mehr an Bord..

    Da würde ICH lieber noch zur *500er Serie greifen wenn man plant nicht nur auf einer Ebene zu bleiben


    Gesendet von meinem S61 mit Tapatalk
    KFZ: Hyundai I30 N Performance

    HU: OEM
    DSP: 6to8
    AMP FS: Mosconi Pro 4/10
    HT:Micro Precision 5.28 MKII
    TMT:Hertz HV 165XL
    Sub:Eton RES 10A

    ......im Aufbau

  7. #7
    edler Spender
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    376
    So, habe meinen Pio jetzt 2x zerlegt und das HDMI-Board im Backofen erhitzt. Beim ersten Mal hat es tatsächlich gewirkt und die Kiste lief einige Tage fehlerfrei. Inzwischen kommen die Fehler aber wieder und auch der Backofen bringt nichts mehr...

    Warte jetzt nur noch, bis der Denon 3500 günstig zu haben ist...
    ALT: 4er-Golf mit CarPC, Pioneer DEH-P88RS, AudioSystem Xion 165 @ µ-dimension jr2.370, DD512 @ Eton PA1502
    NEU: Leon ST, noch Original - geplant: CarPC/Tablet/RasPi, 3-Wege aktiv,...?

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Micha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    1.364
    Mutig die Sache mit dem Backofen!
    Wie lange, bei wie viel Grad hast du das gemacht?

    Viele Grüße Micha
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nix funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint.
    Nix funktioniert und keiner weiß warum.


    Der Weg zum guten Ton: Hierlang

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von Sonic excellence
    Dabei seit
    Sep 2008
    Beiträge
    778
    Achtung OT

    Hallo Micha,

    ich hab schon 2 Mainboards von LG TV´s (Bottloop Fehler) und ein T-Con von Panasonic erfolgreich bei 200°C und 10 Minuten "Garzeit" wiederbeleben können.

    Es sollte alles was schmelzen kann (wenn möglich) entfernt werden, es ist aber trotzdem eine sehr geruchsintensive Angelegenheit da manche Aufkleber dabei knusprig werden.

    Gruß Leo
    If we make it idiotproof - someone will create a better idiot !

  10. #10
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    2.026
    über 100°C trocknen die Elkos aus. Bei 200° stirbt so ziemlich alles. Ende Gelände.

    Schon sehr bedenklich, welch ein Unsinn so verzapft wird. Naja, wenn US-Weiber ihre Pudel im Mikrowellengerät trocknen, dann dürfen wird hierzulande ja nicht nachstehen...
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •