DSP vor/nach Werksamp?

  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.804

    DSP vor/nach Werksamp?

    Moin Fuzzis,

    ich melde mich auch nach ner halben Ewigkeit wieder, CarHifi war bei mir in den letzten Jahren doch sehr in den Hintergrund gerückt.

    Nun steht aber ein neues Auto an und ich möchte dort die Werksanlage zumindest etwas verbessern:
    Es wird ein Hyundai Ioniq Elektro mit der werksseitigen Infinity / Harman Anlage.
    Hinten im Seitenteil sitzt bei dem Wagen ein Verstärker, vermutlich auch mit DSP, dazu sind dann 2 Wege + Center + Rear + Sub verbaut.

    Grundsätzlich klingt das auch nicht mal schlecht, lediglich der Bassbereich ist so vollkommen "meh" - Kick kennt das Teil nicht, genau so wenig wie Tiefbass.

    Ich hab mir nun mal den Schaltplan von dem Ding besorgt und das Navi gibt keinerlei Lautsprechersignal mehr raus.
    Nach hinten gehen 3 Kabel (wtf?) SPDIF, Canbus und 2 Leitungen für die Navigations-Sprachansagen.

    Vorhanden ist ein Helix 8-Kanal DSP

    Nun überlege ich natürlich wie ich da am geschicktesten ran gehe:
    Möglichkeit 1)
    SPDIF und Navisignal Anzapfen vor dem Verstärker, Lautstärkeregelung extern
    Bräuchte ich einen Wandler der aus dem Kabel-SPDIF auch Lichtwelle macht...

    Möglichkeit 2)
    Lautsprechersignal nach dem Verstärker aufnehmen (Wenn das nicht zu viel Power ist für den DSP) und über High-Level in gehen.

    Möglichkeit 3)
    Quasi 1 + 2 - versuchen das Lautsprechersignal als Lautstärkequelle zu tracken...


    Was würdet ihr da empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Pascal
    Wenig Hifi aktuell - Planung läuft für Hyundai Ioniq Elektro.

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von psyke
    Real Name
    Stefan
    Dabei seit
    Oct 2010
    Beiträge
    2.472
    Sehr interessantes Auto, wird evtl irgendwann mam der ersatz für den Toyota.

    Option 2 ist kein Problem für heutige DSP's. Die sind im Eingang hochohmig, da fließt nicht viel Strom.

    "Mit Widerständen runtersetzen", ja geht mit einem Spannungsteiler. Aber ich denke nicht dass das nötig ist.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von Mr. Bean
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.662
    "Möglichkeit 2)
    Lautsprechersignal nach dem Verstärker aufnehmen (Wenn das nicht zu viel Power ist für den DSP) und über High-Level in gehen."

    Wenn dann eine zu hohe Spannung ...

    Die könntest du auch mit Widerständen herabsetzen

    Ich würde es, wenn geht, über SPDIF machen. Auch wenn du dann natürlich die Lautstärkeverstellmöglichkeit des Radios verlierst. Wandler El/Licht gibt es ja

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von Morrisaudi
    Real Name
    Morris
    Dabei seit
    Mar 2016
    Beiträge
    194
    Ich glaube man kann sogar mittels Jumpern im Helix DSP einstellen, welche Spannung die Lautsprechersignale über High Level haben.
    So zumindest bei der P-Six.
    BMW F20 seit 05/18
    Diabolo DS19xs
    Scanspeak 10F
    Untersitz: Eton B195 Neo
    10W7 GG in der Kofferraumseite
    Helix P Six MK2
    Rockford Fosgate T1500-1bdcp
    Lieben Gruß Morris

  5. #5
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.804
    Danke euch, ich schau mal ob ich so nen Adapter irgendwo finde, bisher irgendwie nur Module gefunden die Toslink nach Cinch machen oder so einen Mist.
    Notfalls hol ich mir ne Slotcard für nen PC, das ist bisher das einzige was ich gefunden habe.

    Was mich da noch etwas irritiert ist, dass im Stromlaufplan Toslink Plus, Minus und Schirm angegeben ist. Wirklich Plus/Minus gibts da ja nicht.
    Aber vermute mal, dass kann ich rausmessen und denke nachher wird Plus dann permanent 5 Volt sein oder sowas.

    Habe gerade mal in der BDA meines Helix nachgelesen, ATF gibt dort max. 11 Volt Eingangsspannung an, das soll ca. 30W RMS entsprechen.
    Verstärker ist mit 30A abgesichert und liefert 7 Kanäle... ich würde vermuten, dass der Subwoofer etwas mehr Dampf kriegt - wenn ich mit nem guten Wirkungsgrad von 90% rechne komme ich da also auf ca. 46Watt pro Kanal - vermute also, wenn man das Ding nicht voll aufreißt sollte das kein Problem sein.
    Aber auch das kann man ja noch mal messen wenn das Auto dann da ist.
    Wenig Hifi aktuell - Planung läuft für Hyundai Ioniq Elektro.

  6. #6

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    58
    Bist du dir sicher das dass SPDIF ist? Ich würde eher auf Mostbus oder LIN Bus tippen! SPDIF ist nur Stereo aber ich vermute das du über dein Radio die 7 Kanäle regeln kannst!? Das würde über SPDIF aber nicht funktionieren.

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.804
    Ich weiß erstmal nur was in den Werkstattunterlagen steht - das Auto ist ja noch nicht da.
    Da steht jedenfalls an mehreren Stellen, dass es SPDIF ist - sowohl in der Steuergeräteübersicht als auch in den Stromlaufplänen und der Steckerbeschreibung.

    In dem Probefahrzeug konnte ich die Kanäle nicht einzeln regeln. Ich vermute das sind Informationen die getrennt über CanBus an den OE-Amp übermittelt werden. Es gab nen simplen 3-Fach EQ und nen Fader/Balance-Regler, mehr nicht.
    Wenig Hifi aktuell - Planung läuft für Hyundai Ioniq Elektro.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •