Sicherungsgröße für Steg K2.03 und Soundstream Ref 1600.2

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
  1. #21
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.382
    Ich kenne nur ganz wenige Endstufen, die intern nicht abgesichert sind. Nur dann muss die Sicherung dem Verstärker angepasst werden.
    Ansonsten wird die Sicherung nur nach dem Kabel dimensioniert.
    Dann bleibt nur die Frage, nach welchen Vorgaben man sich orientiert. AYA? EMMA? Oder eine Rechnung, in die auch die Kabellänge einfließt?

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555

  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.296
    Für die Sicherungsgröße ist die Länge (im Auto zumindest) egal. Die richtet sich nur nach dem Querschnitt.

  3. #23
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.382
    Gibt's dazu eine Begründung?

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555

  4. #24
    Teil der Gemeinde Avatar von crimejoker
    Real Name
    Maik
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    419
    Kabellänge ist recht kurz.Von ZusatzBat in Verteiler ca.15cm
    Von den an die Amps gut 30cm dann.
    18" und 15" Stroker Nippler
    Besitzer und Nutzer



  5. #25
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.296
    Die Sicherung sichert die Leitung gegen Erwärmung also Strom pro Querschnittsfläche. Die Länge kommt dann ins Spiel wenn durch den Leitungswiderstand der Kurzschlussstrom zu stark begrenzt wird.

  6. #26
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.382
    Zitat Zitat von Snuggler Beitrag anzeigen
    Erwärmung also Strom pro Querschnittsfläche.
    Hast du dazu eine Quelle?
    Meinem Verständnis nach, spielt da auch die Länge eine entscheidende Rolle.

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555

  7. #27
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.296
    Erst etwas schweres.
    https://eska-fuses.de/fileadmin/pdf/content/Technische_Einfuehrung.pdf


    Etwas einfacher.
    https://www.sab-kabel.de/kabel-konfe...t-tabelle.html

    Wiki darf nicht fehlen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Stromdichte

    Natürlich läßt sich das ganze auch sehr ausführlich behandeln, aber wenn du mir dein Verständnis näher erklärst könnte ich besser verstehen was du meinst.
    Jeder wird irgendwann bewertet, aber niemand wurde danach bewertet was er genommen hat sondern nur nach dem was er gegeben hat.

  8. #28
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.382
    Mein Ansatz:

    Der Widerstand einer Kupferleitung wird folgendermaßen berechnet:


    Nimmt man die Umgebungstemperatur mit konstant 20°C an, ergibt sind folgende Vereinfachung:


    Der Leistungsabfall am Kabel wird soweit ich es im Kopf habe folgendermaßen berechnet: P = U²/R
    Also je länger das Kabel ist, desto mehr Leistung wird im Kabel verbraten.


    Hier auf Seite 11 wird bei der Vorschrift für Hausverkabelung auf die Leitungslängen eingegangen:
    https://library.e.abb.com/public/edc...00027D0101.pdf


    Ich habe mich mit der Leitungslänge mal näher befasst, weil ich ein Nebengebäude, das ~200m vom Haupthaus entfernt ist mit Strom versorgen will.
    Wenn sich der Spannungsabfall in Grenzen halten soll, ist das fast unmöglich.


    Es hat sich sogar jemand die Arbeit gemacht, einen Rechner für's Auto zu erstellen:
    http://noiasca.rothschopf.net/deutsc...uerschnitt.htm

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555

  9. #29
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.296
    Aber mit der Länge steigt auch die Oberfläche über die die Wärme abgeführt wird. Die Verlustleistung steigt proportional zu der Länge, die Kühlfläche ist auch proportional. Deshalb kann man die Länge vernachlässigen.
    Das Beispiel mit den 200m entfernten Nebengebäude kommt öfters vor. Da lößt im Kurzschlußfall die Sicherung erst nach Minuten aus.
    Jeder wird irgendwann bewertet, aber niemand wurde danach bewertet was er genommen hat sondern nur nach dem was er gegeben hat.

  10. #30
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.382
    Zitat Zitat von Snuggler Beitrag anzeigen
    Die Verlustleistung steigt proportional zu der Länge, die Kühlfläche ist auch proportional.
    Das ist nachvollziehbar.

    Ganz überzeugt bin ich dennoch nicht.

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •