BMW F11 - Konzept bzw. Equipment Fragen

Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wolfgang
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    71

    BMW F11 - Konzept bzw. Equipment Fragen

    Hallo zusammen,
    ich fahre seid Nov. einen BMW F11 aus 2014 mit Nav. Professional/ NBT und Hifi System SA676 und möchte nun gerne wieder etwas "mehr" Musik im Auto haben.

    Folgende Komponenten habe ich derzeit bereits hier liegen:
    2 x Mosconi One 120.4 - sollten je eine links eine rechts das Frontsystem und die USB´s aktiv ansteuern
    1 x Mobridge DA3 nagelneu
    1 x Subwooferkiste mit 2x 25er Rainbow an je einer Audio Art Endstufe
    Ergänzt werden sollte das ganze von den Eton USB´s und deren Frontsystem

    Geplant war eigentlich das ganze vom Fachmann hier aus dem Forum verbauen zu lassen doch leider bekomme ich das ganze im Moment finanziell nicht am Stück gestemmt (läuft im Moment nicht alles so wie ich es mir wünsche :() und die Entfernung zu Ihm ist das nächste Problem vor dem ich stünde.

    Hier nun die Frage, ist das ganze für einen nicht wettbewerbsinteressierten Enthusiasten nicht etwas too much?
    Erhöre ich den Unterschied von Musikausgabe "normal" zu Most so stark?
    Gleiches gilt für aktiv und passives Frontsystem, werde ich nur aktiv glücklich?

    Eine Alternative die ich jetzt gesehen habe wäre diese Endstufe:
    https://www.audiotec-fischer.de/deta...x/sArticle/490

    Hier die Frage was haltet Ihr von dem Teil, brauchbar oder nicht?

    Original Centerspeaker würde weiter mit laufen, es müsste nichts umcodiert werden am Auto (für das Thema Garantie nicht unwichtig) und Plug & Play Installation.
    Das ganze vermutlich mit dem Eton Frontsystem abgerundet und die orig. USB´s belassen da die Hauptarbeit von den beiden im Kofferraum übernommen werden kann.

    Nun die Frage an die Experten, ich möchte keine Wettbewerbe besuchen sondern einfach nur gut, und gerne auch mal laut, Musik hören können.
    Mein Gehör würde ich jetzt nicht unbedingt als fein auflösend bezeichnen aber den Unterschied gut eingestellter DSP -> ohne DSP höre ich dann schon.

    Was würdet Ihr mir Raten, sparen auch wenn es dieses Jahr vielleicht nichts mehr wird und das volle Programm einbauen lassen oder die "kleinere Variante" wählen die ich auch Step by Step selbst eingebaut bekomme?

    Für weiter Varianten/ Ratschläge bin ich jederzeit offen.

    Gruß
    Wolfgang

  2. #2
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    8.680
    analog geht sehr gut sogar im BMW solange du vor dem Verstärker anzapfst

    Teilaktiv funktioniert im BMW auch sehr gut und für den Alltag völlig ausreichend

    also z.B. eine ONE120.4 an die Front (Audison oder Eton) teilaktiv mit nem kleinen DSP und gut ist (bit ten kostet neu 230€)
    der hat sogar noch nen Subout frei f+r deine Woofer

  3. #3
    verifiziertes Mitglied Avatar von Dieselrenner
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Mar 2005
    Beiträge
    2.784
    Ich bin ja den Weg gegangen und habe "alles" rausgeworfen... Im Nachgang muss ich sagen... etwas übertrieben

    Vor allem weil durch den Abgriff des digitalen Audiosignales bzw. der Umcodierung bei jedem Service das Problem besteht, dass BMW
    die Codierung zurücksetzt und ich wieder wochenlange ohne Musik fahren muss....

    Was genau gefällt dir denn am Hifi Professional System nicht ? Ich fand es im ersten Moment auch nicht umwerfend, aber ein paar Wochen später war es ganz OK...aber mein Spieltrieb hat
    halt gesiegt.
    Es heißt LAUTSPRECHER und nicht leisequitscher
    Bekenndende "Pegelmimi"

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von felix4389
    Real Name
    Felix Scherke
    Dabei seit
    May 2009
    Beiträge
    2.331
    Zitat Zitat von Dieselrenner Beitrag anzeigen
    Vor allem weil durch den Abgriff des digitalen Audiosignales bzw. der Umcodierung bei jedem Service das Problem besteht, dass BMW
    die Codierung zurücksetzt und ich wieder wochenlange ohne Musik fahren muss....
    Naja da muss man doch "nur" den Mobridge in den richtigen Modus setzten und per Codierung einmal den Fahrzeugauftrag ändern.
    Dann kann BMW da auch nicht mehr rumpfuschen...
    Mein Setup im e61 550i:

    Neue Saison 2018...
    HU: Navi Prof. (CIC) + Combox
    DSP: Mobridge DA1 + Helix DSP + demnächst mehr...
    HT: Rainbow Audio GL-20 @ Audio Art 400.2
    MT: Rainbow Audio IL-C4 @ Audio Art 400.2
    TMT: Gradient MDS 08 @ Audio Art 400.2
    SUB: DFBP mit Rainbow Audio SL-S10 @ Autotek Mean Machine

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von Dieselrenner
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Mar 2005
    Beiträge
    2.784
    Und auch gerne hier wieder... Ich baue aus Sicherheitsgründen den BIT DMI einfach aus..nochmal lasse ich mir den nicht abschiessen. Auf den den komischen
    Schalter mit 4x hin und her schalten verlasse ich mich nicht mehr.

    Und was die Änderung des FA angeht - ich brauche Hilfe dazu und die habe ich in der Schweiz nicht. 700km entfernt hat es es ja jemand
    wieder hinbekommen.. Und wenn wieder etwas ist, fahre ich wieder hunderte Kilometer durch die Gegend.

    Wenn es bei dir alles kein Problem ist, dann freue ich mich für dich. Aber für mich war bzw. ist es ein gewaltiges Problem hier in der Schweiz
    beim Service... die Angst ist immer mit dabei.

    Wo es bei dem einen nicht der Rede wert ist - kann es für jemand anderen ein unlösbares Problem sein ;-)
    Es heißt LAUTSPRECHER und nicht leisequitscher
    Bekenndende "Pegelmimi"

  6. #6
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.957
    Den Mobridge DA3 einsetzten und die Originalen USB erst mal nutzen, das bringt schon einen ganzen Schritt voran.
    Im F20 meiner Frau haben wir seit 3 Jahren einen DA3 im Einsatz, bis auf ein Grundrauschen (passiert in der DA Wandlung, weil 192khz intern läuft) ist es ein sehr guter DSP mit Mosteingang.
    An Viel Dämmung bedarf es im F11 nicht, die TV etwas bedämpfen und die Gehäuse der USB, das sollte reichen.
    Bei den MT und HT gibt es so viele Systeme die mittlerweile in den BMW passen, nimm was Dir gefällt. Die Montage der MT würde ich von der TV auf die Tür übertragen, das bringt ein besseres Impulsverhalten.
    Beim F11 hätte ich mit der Codierung nicht so viel Angst, weil es Most da als Serie gibt. Im Zweifel, keine Update aufspielen lassen von BMW...
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP



  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wolfgang
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Dieselrenner Beitrag anzeigen
    Was genau gefällt dir denn am Hifi Professional System nicht ? Ich fand es im ersten Moment auch nicht umwerfend, aber ein paar Wochen später war es ganz OK...
    Für den "Hausgebrauch" ist es auch völlig ausreichend und deutlich besser als im vorherigen E61. Mit zunehmender Lautstärke wird es klanglich wie ich finde ziemlich verwaschen und die Klarheit/ Dynamik/Präzision (weis nicht wie ich es ausdrücken soll) nimmt immer weiter ab.

    Nicht zuletzt Dein Umbaubericht bringt mich immer wieder dazu alles zu überdenken denn so wie ich es interpretiere hast Du Dir bei dem Aufwand mehr erhofft.


    Zitat Zitat von SLK-LE Beitrag anzeigen
    Im Zweifel, keine Update aufspielen lassen von BMW...
    Das ist leider keine wirkliche Option denn dann hätte ich mir für deutlich weniger Geld auch ein Auto von privat kaufen können. So habe ich zwei Jahre EuroPlus Garantie und bin gewillt diese bis zum letzten Tag in Anspruch zu nehmen wenn es sein muss.
    Wie verhält es sich nun wenn das Auto auf Most codiert wurde bei der Programmierung, es wird doch dann versucht einen Verstärker anzusprechen der nicht verbaut ist?

    Letztlich geht es mir wie Dieselrenner es schon geschrieben, ich bin immer auf Hilfe angewiesen und das ist etwas was einen ein Stück weit hemmt und auch immer wieder Umstände macht.
    Das codieren lassen und den FA anpassen wäre hier in der Umgebung nicht das riesen Problem aber ich kann es nicht selbst machen.
    Den Einbau könnte ich rein von den örtlichen und handwerklichen Gegebenheiten auch selbst bewerkstelligen allerdings würde es sich aus Zeitgründen ziemlich in die länge ziehen.
    Zu guter letzt bleibt noch der DSP, nach jeder Veränderung möchte dieser wieder richtig eingemessen werden. Wieder ein Punkt den ich selbst nicht kann und auch nicht probieren möchte denn nur vernünftig eingestellt ist der Spassfaktor wie gewünscht.

    Das bringt mich dann wieder zu der verlinkten Match Endstufe, diese wir einfach gegen die original getauscht, dauert wohl keine 5 Min., und es soll in kürze ein Set Up für den F11 mit orig. Lautsprechern geben.

    Kann denn jemand etwas zu der Endstufe sagen, taugen die was bzw. kann man mit der Leistung zufrieden werden?
    Zum Vergleich, im E61 hatte ich eine Mosconi 60.8 DSP verbaut und da war mir das ganze an manchen tagen zu leise.

    @Felix, Deine Subwooferkiste passt im übrigen in den F11 genauso gut wie im E61

    Gruß
    Wolfgang

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von 0664gid777
    Real Name
    gideon
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    1.467
    Also beim e61 hatte ich seit dem Einabu keine Probleme mit Most...
    Beim auslesen des Fahrzeugs steht immer, dass der Verstärker nicht erkannt werden kann bzw nicht da ist - aber sonst ist es eigentlich egal.
    BMW e61 touring in arbeit...

    hu: orginal
    ht: µp5.28@genesis q100x
    mt: µp5.8@genesis q100x
    tt: orginal@genesis dm
    sub: DD9110@dd m2

    mit most + bluetooth am 6to8

  9. #9
    verifiziertes Mitglied Avatar von Dieselrenner
    Real Name
    Andreas
    Dabei seit
    Mar 2005
    Beiträge
    2.784
    Also im laufenden Betrieb habe ich durch die Umcodierung auch kein Problem. 2 jahre Vollgarantie über BMW Premium Selection habe ich auch... Ob mir das bei irgendeinder Sache auf die Füsse fallen wird, muss
    sich erst noch zeigen im Garantiefall.

    Und ja, richtig interpretiert. Der Unterschied beim Volvo oder allen anderen Autos war bisher grösser wie nun beim BMW. Ich lasse sogar noch übernächste Woche "nachbessern" mit Subwoofern im Kofferraum und neu Einmessen...

    Wenn es dann nicht passt, werfe ich das Handtuch bzw. halte mir noch eine weitere Option offen.

    Im Volvo lief "nur" eine Mosconi 100.4 DSP an HT und TMT ..dafür aber eine Audison AV Uno an zwei 25iger Subwoofern... Ging laut genug und hat mir durchgehend nur Freude bereitet...
    Es heißt LAUTSPRECHER und nicht leisequitscher
    Bekenndende "Pegelmimi"

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Wolfgang
    Dabei seit
    Jun 2016
    Beiträge
    71
    Der laufende Betrieb bereitet mir auch keine Sorgen sondern nur der Fall der Fälle.

    Die alles entscheidende Frage ist doch zunächst mal ob der Unterschied von Audio via MOST im Vergleich zur "normalen" Anbindung so riesig ist?
    Ich habe da keinerlei vergleich und natürlich könnte ich den Mobridge einbauen und eine Stufe dran - fertig!
    Leider bin ich zum Einmessen aber immer auf Hilfe angewiesen und die bekomme ich nicht um die Ecke.

Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reserveradmulderausbau Fragen zum Equipment und den Möglichkeiten
    Von Donmonkey im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 09:12
  2. BMW 1er Equipment - Fragen
    Von maho im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 21:34
  3. Fragen zu Equipment
    Von timbo im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 16:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •