TV Ton an ext. LS

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    21.08.06
    Beiträge
    567

    TV Ton an ext. LS

    Hallo,

    Ausgangslage: TV mit internen Lautsprechern
    Plan: Tonausgabe Toslink --> Fiio DA-Wandler --> t.Amp PM40C --> Aiwa Kampakt-/Regallautsprecher
    Ergebnis: "toller" Ton mit, wer konnte das auch nur erwarten, fehlender Lautstärkeregelung über die TV FB

    nach dem zweiten Überlegen: ja wie denn auch

    Das macht mir jetzt natürlich einen schönen Strich durch die Rechnung. Die Frage ist nun, wie bekomme ich die LS "adäquat" an den TV gebunden (ok, der analoge (KH) Ausgang wäre evtl. noch möglich)? Wenn ich das richtig verstanden habe, bräuchte ich einen Verstärker/AV-Rec./DA-Wandler der über CEC "steuerbar" ist und am TV HDMI ARC Ausgabe (vorhanden).

    Ich möchte auf keinen Fall eine Harmony (eigtl. generell keine weitere FB) und ein AV Receiver ist eigtl. auch vollkommen unnötig.

    Hat da wer ne gute Idee?

  2. #2
    Teil der Gemeinde Avatar von Flowie
    Dabei seit
    07.08.06
    Beiträge
    770
    Mein alter Samsung hat beim einstecken in den 3,5er Klinke die Hauptlautsprecher abgeschaltet und man konnte mit der FB den Kopfhöhrerausgang regeln.
    Das ging dann wunderbar.

    Vllt das mal testen?
    MVH-X580DAB / PDX-5 / ML280.3 / ML165 / ---

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von jpdio
    Real Name
    Pascal
    Dabei seit
    21.08.05
    Beiträge
    660
    Zitat Zitat von Flo S. Beitrag anzeigen
    Mein alter Samsung hat beim einstecken in den 3,5er Klinke die Hauptlautsprecher abgeschaltet und man konnte mit der FB den Kopfhöhrerausgang regeln.
    Das ging dann wunderbar.

    Vllt das mal testen?
    So mache ich das momentan bei meinem TV auch, da die Soundbar nicht so der Bringer ist und die internen LS des TV erst recht nicht.
    Jeep Wrangler JK 2.8 CRD unlimited Rubicon
    HT: Scanspeak D2904, MT/TT: Andrian AA130, Sub: Tangband W8, Amp: KM1005
    Alpine ILX-702D

    Die Vergangenheit:
    Volvo V40
    BMW e46 Touring

  4. #4
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    23.05.10
    Beiträge
    3.186
    Und wie löst ihr das Problem mit dem Anschalten und Ausschalten des TV?

    Meine Idee: Sonos hat hier einen automatischen Anschalter, wenn optisch ein Signal anliegt... verbunden mit allen Nachteilen, die Sonos sonst so hat.
    Ehemaliger Klangfuzzi, derzeit bestenfalls Fuzzi...

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von Sierra111
    Real Name
    Michi
    Dabei seit
    20.05.10
    Beiträge
    435
    Der einfachste weg wäre wohl eine master-slave-steckdosenleiste.

  6. #6
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    21.08.06
    Beiträge
    567
    Also ich hab das vorerst über eine Master/Slave-Steckdose gelöst. Das tut, abgesehen von einem kleinen "Einschaltplopp" auch soweit erst einmal zufriedenstellend. Im "direkten Vergleich" des DA-Wandlers nun mit dem KH-Ausgang bildete ich mir zeitweise ein, dass der DA doch hörbar besser war. Inzwischen glaube ich eher, dass es (wie häufig) eher ein Unterschied im Pegel gewesen ist.

    Prinzipiell ist das soweit jetzt erst einmal zufriedenstellend. Aber die Grundfrage bleibt dennoch bestehen: kann man sowas auch mittels HDMI-ARC & CEC lösen? Wundert mich, dass da keiner Erfahrungen hat

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Rasim Toy
    Dabei seit
    14.07.15
    Beiträge
    52
    Bei mir funktioniert genau das was du gerne möchtest. Allerdings habe ich auch einen Denon X3300W und einen Samsung KS8090 + PS4 Pro. Ich mache die Zocke an --> die Zocke macht den Fernseher an --> der Ferneher macht den AV-Reciever an. Lautstärke des Recievers wird über die Ferbedienung des Fernsehers geregelt

    Ich denke dein TV und der Verstärker den du nimmst müssen beide CEC über HDMI unterstützen (macht fast jedes HDMI Gerät), nur nennt sich das bei jedem Hersteller anders. Bei Samsung Anynet, bei LG Smartlink usw...
    Nur sind Stereo Reciever mit HDMI leider eher selten. Aber vielleicht tut´s ja für dich auch erst einmal ein günstiger AVR? Die lassen sich zur Not auch in Stereo betreiben.
    Pioneer AVH Z5000DAB @ Helix DSP Mini MK2
    Helix SPXL 12 @ GZCA 5.0 SPL
    Rainbow Germanium 6.2 Active @ Audio System HX 175.4
    2 Helix Caps
    Stinger SPV 35
    Calearo DAB+/UKW Antenne

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von leichenjoern
    Dabei seit
    13.08.05
    Beiträge
    333
    Moin
    Mein Alter Braun TV3 hat Regelbare und Feste Vorverstärkerausgänge Der Hing an meinem Marantz PM8000 und war über die regelbaren Anschlüsse Angeschlossen ....Dafür hat er aber auch Keine eigenen Lautsprecher

    Mein Loewe hat einen Digital Ausgang für den Ton und Soll an meinen T&A SR1510 und da werde Ich wohl auch mit 2 Fernbedienungen arbeiten müssen :(


    Aber das Hilft dir wohl auch nicht Weiter

    Gruss
    L.joern
    Du bist ungeschickt, hast linke Hände ? Läufst gegen Türen und auch Wände ? Kannst nicht schrauben und nicht lenken ? Hast auch Probleme mit dem Denken ? Kriegst nicht mal Deine Schuhe zu ?
    Du bist ein Mann für ATU …

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    21.08.06
    Beiträge
    567
    Och an einem AVR solls nicht scheitern. Die 2 Monostufen hatte ich halt grad da. Spricht ja auch nichts dagegen aus 2.0 mal 2.1 zu machen So ein Ripol als Couchtisch kann ich mir nach wie vor sehr gut vorstellen.

    @Darkwarrior
    Funktioniert das auch bei TV Empfang? Weil wenn das Signal von der PS4 kommt ist das ja was anderes. Hier muss ja erst der Ton vom TV(-internen Receiver) zum AVR (HDMI-ARC) und dann vom TV geregelt (HDMI-CEC) werden.

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Real Name
    Ingo
    Dabei seit
    23.05.10
    Beiträge
    3.186
    Hallo zusammen,

    @ Darkwarrior: Und wenn du TV schauen willst, geht immer die PS4 mit an? Und wenn du nur Musik hören willst über die Anlage geht immer der TV mit an?! Das kann nicht das Ziel sein.
    @ Pit: Das ist eben das Problem bei HDMI-CEC. Die Schnittstelle ist nicht ausgereift. Das sagen sogar die Leute in den Elektronikmärkten. Eine schaltbare Steckerleiste ist übrigens auch nicht unbedingt der Problemlöser: Wie soll man Musik hören, wenn nur der TV die Anlage einschalten kann?
    IMHO gibt es 2 mögliche Lösungen:

    1. Eine Zweitanlage für Musik (und eben eine Anlage für den TV-Ton). Dann kann man HDMI CEC verwenden beim TV.
    2. Eine Einschaltautomatik mittels optischen Kabel. Sonos hat sowas im Programm und ich meine auch Yamaha. Hier sendet der TV ein optisches Toslink- Signal, was die Anlage startet. Um Musik zu hören, müsstest du dann immer nur die Anlage noch einschalten

    Meine aktuelle Lösung ist: TV-Ton über die eingebauten Lautsprecher.

    Viele Grüße
    Ehemaliger Klangfuzzi, derzeit bestenfalls Fuzzi...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •